Advertisement

Plasmaaminosäuren und Indocyaningrünclearance nach humaner Lebertransplantation

  • F. Mühlbacher
  • R. Steininger
  • E. Roth
  • F. Piza
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 84)

Zusammenfassung

Das Hauptproblem der klinischen Lebertransplantation ist nach Ausschluß von technischen Fehlern die Abstoßungsreaktion. Da es derzeit noch keine Möglichkeit gibt, Parameter für die Abstoßung selbst zu monitieren, ist man auf die genaue Funktionskontrolle des transplantierten Organes angewiesen. Konventionelle Methoden der Leberfunktionskontrolle wie Transaminasen und Bilirubin sind wegen ihrer multifaktoriellen Beeinflußbarkeit unverläßlich. Es wurden daher in unserem Lebertransplantationsprograrnrn die Plasmaaminosäuren und die Indocyaningrünclearance als spezifische Leberfunktionsparameter verwendet.

Plasma Amino Acids and Indocyanin Green Dye Elimination After Human Liver Transplantation

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    ROTH E, MÜHLBACHER F, RAUHS R et al (1982) IPEN 6 (3): 240Google Scholar
  2. 2.
    PAUMGARTNER G et al (1970) Ann NY Acad Sci 170: 134CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    STARZL TE et al (1982) Hepatology 2 (5): 614PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer, Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • F. Mühlbacher
    • 1
  • R. Steininger
    • 1
  • E. Roth
    • 1
  • F. Piza
    • 1
  1. 1.I. Chirurgische Universitäts-KlinikWienÖsterreich

Personalised recommendations