Advertisement

Beschleunigte Erholung vom postischämischen Nierenversagen beim wachen Hund nach ATP-MgCl2-Infusion

  • H. Dienemann
  • U. Hesse
  • H. Brechtelsbauer
  • J. Mason
  • K. Thurau
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 84)

Zusammenfassung

Trotz ständiger Verbesserung der intensivmedizinischen Betreuung ist die Letalität von Patienten mit akutem Nierenversagen (ANV) mit 55 bis 60% noch immer sehr hoch. Eine wesentliche Ursache dafür ist das Fehlen einer kausalen Behandlung, die auf die Erholung der renalen Zellfunktion gerichtet ist. Tierexperimentelle Studien zeigen, daß für ischämisch geschädigte Tubuluszellen das Ausmaß des Verlustes an Adenin-Nucleotiden im Verlauf einer Ischämie und die Resyntheserate dieser Verbindungen nach Wiederherstellen der Zirkulation hinsichtlich der Erholungsfähigkeit prognostische Bedeutung besitzen (2). Tatsächlich konnte durch Zufuhr energiereicher Phosphate im Anschluß an eine ischämische Nierenschädigung in verschiedenen tierexperimentellen Untersuchungen ein protektiver Effekt auf die Nierenfunktion beobachtet werden (1, 4). Um diese Studien auf ein klinisch relevantes Modell auszudehnen, wurde an chronisch instrumentierten wachen Hunden die Wirkung von Adenosintriphosphat-Magnesiumchlorid (ATP-MgCl2) auf den post-ischämischen Verlauf der Nierenfunktion über 7 Tage beobachtet.

Accelerated Recovery from Postischemic Renal Failure in Conscious Dogs After ATP-MgCl2-Infusion

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    CHAUDRY IH (1983) Cellular mechanisms in shock and ischemia and their correction. Am J Physiol 245: R117PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    COLLINS GM, TAFT P, GREEN RD, RUPRECHT R, HALASZ NA (1977) Adenine nucleotide levels in preserved and ischemically injured canine kidneys. World J Surg 1: 237CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    OSIAS MB, SIEGEL NJ, CHAUDRY IH, LYTTON B, BAUE A (1977) Postischemic renal failure. Accelerated recovery with adenosine triphosphate-magnesium chloride infusion. Arch Surg 112: 729PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    SIEGEL NJ, AVISON MJ, REILLY HF, ALGER JR, SHULMAN RG (1983) Enhanced recovery of renal ATP with postischemic infusion of ATP-MgCl2 determined by 31p-NMR. Am J Physiol 245: F530PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    SOEDA K, HIRASAWA H, KOBAYASHI H, ODAKA M, SATO H (1980) Beneficial effect of adenosine triphosphate magnesium-chloride administration for postischemic acute renal failure. Crit Care Med 8: 248CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer, Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • H. Dienemann
    • 1
  • U. Hesse
    • 2
  • H. Brechtelsbauer
    • 2
  • J. Mason
    • 2
  • K. Thurau
    • 2
  1. 1.Chirurgische Klinik und PoliklinikUniversität München, Klinikum GroßhadernMünchen 70Deutschland
  2. 2.Physiologisches Institut der Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations