Advertisement

Kavernöse Hämangiome und Naevi flammei

  • Ilse Coerdt
Conference paper
Part of the Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie book series (DERMATOLOGIE, volume 10)

Zusammenfassung

Hämangiome sind nach Seiler, Korting und Günter die häufigsten gutartigen Tumoren im Säuglings- und Kindesalter. Aus der Vielzahl der Hämangiomformen berichte ich über die kavernösen Hämangiome und sehr kurz auch über die Naevi flammei. In der sehr unterschiedlich vorgenommenen Klassifizierung schließen wir uns der Einteilung von Braun-Falco und Keining an, die sich hauptsächlich nach dem klinischen Erscheinungsbild richtet. Wir unterscheiden:
  1. 1.

    Das Haemangioma cavernosum cutaneum, das oberflächlich sitzt, erhaben und prall mit Blut gefüllt ist und eine sattrote Farbe aufweist.

     
  2. 2.

    Das Haemangioma cutaneum et subcutaneum. Hier ist ein zentraler intrakutaner Herd von unterschiedlicher Größe vorhanden, unter dem sich unter weitgehend intakter Haut der größere subkutane Anteil ausbreitet.

     
  3. 3.

    Das Haemangioma cavernosum subcutaneum breitet sich unter völlig intakter Haut in unterschiedlich großer Ausdehnung aus.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • Ilse Coerdt

There are no affiliations available

Personalised recommendations