Advertisement

Modelle und Realitätsbezug in der empirischen, insbesondere biomedizinischen Forschung

  • B. Schneider
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 50)

Zusammenfassung

Das Wort Modell kommt vom lateinischen Wort modulus. Dies bedeutet Maßstab, Sangweise oder Vers. Auf dem Umweg über das französische Wort modèle und das italienische Wort modello hat es sich im Deutschen eingebürgert. In der Brockhaus Enzyklopädie (17. Auflage 1971) wird erklärt:

’Modell [ital.], das, Muster, Vorbild, Nachbildung oder Entwurf von Gegenständen (vergrößert, verkleinert, in natürlicher Größe). Modelle können außer wirklichen Gegenständen auch gedankliche Konstruktionen sein.’

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Carnap, R., Stegmüller, W.: Induktive Logik und Wahrscheinlichkeit. Wien: Springer 1958.Google Scholar
  2. 2.
    Finetti, B. de: Theory of Probaility. Vol I. und Vol. II. Chichester-New York-Brisbane-Toronto: Wiley & Sons 1974.Google Scholar
  3. 3.
    Keuth, H.: Realität und Wahrscheinlichkeit. Tübingen: Mohr (Paul Siebeck ) 1978.Google Scholar
  4. 4.
    Koller, S.: Einführung in die Methoden der ätiologischen Forschung, Statistik und Dokumentation. Meth. Inform. Med. 2 (1963) 1–12.PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Lorenzen, P.: Metamathematik. Bl-Hochschultaschenbücher, Band 25, Mannheim: Bibliographisches Institut 1962.Google Scholar
  6. 6.
    Popper, K.R.: Logik der Forschung. 7. Aufl., Tübingen: Mohr (Paul Siebeck ) 1982.Google Scholar
  7. 7.
    Spranger, E.: Schlußwort zum 4. Deutschen Philosophenkongreß. 2. philos. Forsch. 9 (1955) 409–417.Google Scholar
  8. 8.
    Stachowiak, H.: Allgemeine Modelltheorie. Wien-New York: Springer 1973.CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Stegmütter, W.: Probleme und Resultate der Wissenschaftstheorie und Analytischen Philosophie (mehrere Bände). 2. Aufl., Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1983.Google Scholar
  10. 10.
    Wittgenstein, L.: Tractatus logico-philosophicus. Logisch-philosophische Abhandlungen. Edition Suhrkamp 12, 7. Aufl., Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1969.Google Scholar
  11. 11.
    Woodger, J.H.: The Axiomatic Method in Biology. Cambridge: Cambridge University Press 1957.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • B. Schneider
    • 1
  1. 1.Institut für BiometrieMedizinischen Hochschule HannoverDeutschland

Personalised recommendations