Advertisement

Der Einfluß von Rechnersystemen auf die Methodik der Intensivüberwachung

  • E. Epple
  • W. Bleicher
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 50)

Zusammenfassung

Als sich durch Fortschritte der Naturwissenschaften im 16. und 17. Jahrhundert die Möglichkeit abzeichnete, komplexere mechanische Maschinen zu bauen, wurden neben weit vorausschauenden Ansätzen auch solche erprobt, die sich längerfristig als nicht sinnvoll erwiesen. Wir denken dabei zum Beispiel an Konstruktionen, welche menschliche Fähigkeiten - z.B. das Spielen von Instrumenten — durch Automaten nachzubilden versuchten. Obwohl derartiges ‘Spielzeug’ zunächst eine große Faszination ausübte, ist niemals die menschliche Fähigkeit der Interpretation eines Kunstwerkes erreicht worden. In einem mühsamen (jedoch rasch fortschreitenden) Lernprozeß mußten Kompromisse geschlossen werden zwischen Höhenflügen der Phantasie und technologischen oder auch ökonomischen Gegebenheiten. Mit anderen Worten: Es mußten maschinenadäquate methodische Ansätze gefunden werden. Unter ‘maschinenadäquat’ soll verstanden werden, daß ein Apparat gemäß seiner spezifischen Stärken als Hilfsmittel eingesetzt wird. Vernünftigerweise sollten menschliche Tätigkeiten nicht kritiklos ersetzt werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn spezifisch humanitäre Qualitäten gefragt sind, wie dies in der Krankenpflege ganz besonders gilt. Dieser Lernprozeß ist offenbar immer wieder zu durchlaufen, wenn sich neue technische Möglichkeiten eröffnen. So auch in der Entwicklung der rechnergestützten Intensivpflege und Intensivüberwachung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bleicher, W., Epple, E., Nagel, M., Kemter, B.E., Apitz, J.: Frequenzanalyse einzelner Komplexe des Säglings-EKG. Biomed. Technik 20 Ergänzungsband (1975) 259–260.Google Scholar
  2. 2.
    Bteicher, W., Hiesinger, E., Frey, R., Schott, C., Eppte, E.: Padiatrische Intensivuberwachung — Herausforderung an die Technik. Therapiewoche 29 (1979) 4872–4880.Google Scholar
  3. 3.
    Bteicher, W., Frey, R., 1ahn, S., Steit, E., Budwig, G., Epple, E.: Characteristic trend patterns in computerized intensive care monitoring. Comput. Cardiot. 3 (1980) 423–426.Google Scholar
  4. 4.
    van Deyk, K., Junger, H., Munch, F., Kopp, M., Eppte, E., Schorer, R.: Monitoring of lung function and hemodynamics after cardiac surgery by use of a computer assisted ICU. In Prakash, O.: Computers in Critical Care and Pulmonary Medicine, Vol. 2, pp. 175–176. New York: Plenum 1982.Google Scholar
  5. 5.
    Eppte, E., Junger, H., Bteicher, W. (Hrsg.): Rechnergestützte Intensivpflege. (INA-Schriftenreihe, Bd. 26). Stuttgart: Thieme 1981.Google Scholar
  6. 6.
    Epple, E., Frey, R., Bleicher, W. (Hrsg.): Rechnergestützte Intensivpftege 2. (INA-Schriftenreihe, Bd. 44). Stuttgart: Thieme, 1983.Google Scholar
  7. 7.
    Eppte, E., Apitz, J.: Computer gestutzte Intensivtiberwachung. Therapiewoche 29 (1979) 4864–4871.Google Scholar
  8. 8.
    Frayer, W.W.: Patient data management in neonatal intensive care. Clin. Perinatol. 7 (1980) 145–154.Google Scholar
  9. 9.
    Irion, K.M., Bleicher, W., Hiesinger, E., Epple, E., Steil, E.: Cewinnung von Atarmkriterien aus dem Kardiotachogramm. Biomed. Technik 24 Erganzungsband, (1979) 36–37.Google Scholar
  10. 10.
    Kopp, M., Junger, H., Bleicher, W.U., Heipertz, W., Eppte, E.: Rapid dynamic changes of vital parameters shown in graphical presentation by a computerized intensive care system. In Prakash, O. (Edit.): Computers in Critical Care and Pulmonary Medicine, Vol. 2. New York: Plenum 1982.Google Scholar
  11. 11.
    Shoemaker, W.: Retrospective and prospective studies of a computerized algorithm for predicting outcome in acute postoperative circulatory failure. In Nair, S. (Edit.): Computers in Critical Care and Pulmonary Medicine, pp. 89–101. New York: Plenum 1980.Google Scholar
  12. 12.
    Welter, R., Eppte, E., Frey, R., Steil, E., Schmaltz, A.A., Bleicher, W. Apitz, J.: Zur Hamodynamik bei Versorgung des Lungen- oder Korperkreislaufes uber einen Ductus arteriosus im Saugtingsalter. Ktin. Padiat. 193 (1981) 27–30.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • E. Epple
  • W. Bleicher

There are no affiliations available

Personalised recommendations