Advertisement

Die Entropie als Maß in der Bevölkerungs- und Gesundheitsstatistik

  • Elisabeth Schach
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 50)

Zusammenfassung

Im Rahmen der Bewertung von Einzelmaßnahmen oder Maßnahmengruppen im Gesundheitwesen werden oft Maße benötigt, die es gestatten, den im Verlauf der Maßnahmenbewertung im Gesundheitswesen ablaufenden Trend zu beschreiben und zu beurteilen. Bei langandauernden Bewertungsversuchen kann dann der in der besonders behandelten Population auftretende Trend mit dem Trend in der Gesamtbevölkerung verglichen werden. Unterschiede im Niveau und in der Steigung der diesem Vergleich zugrundeliegenden Maße werden dann zur Effektivitätsbeurteilung herangezogen. So könnte z.B. eine Maßnahme, die darauf gerichtet ist, die Krankenhausverweildauern zu senken, derart beurteilt werden, daß man die langfristig erwartete Entwicklung der durchschnittlichen Krankenhausverweildauern und deren Fortentwicklung mit der tatsächlich nach Einführung der Maßnahme eingetretenen vergleicht. Um diesen Vergleich durchführen zu können, wären entsprechende Daten über die Entwicklung der Krankenhausverweildauer für die entsprechende Bevölkerung für mehrere zurückliegende Jahre und beobachtete Verweildauern nach Einführung der Maßnahme erforderlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Geißler U.: Vertust an Lebensjahren. Wido-Materialien 5. Bonn: Wissenschafli- ches Institut der Ortskrankenkassen 1979.Google Scholar
  2. 2.
    Institut National de la Statistique et des Etudes Economiques (INSEE): Annuaire Statistique de la France. Paris 1956.Google Scholar
  3. 3.
    Institut National de ta Statistique et des Etudes Economiques (INSEE): Annuaire Statistique de la France. Paris 1981.Google Scholar
  4. 4.
    Instituto Nacional de Estadística: Anuario Estadístico de España. Madrid 1964.Google Scholar
  5. 5.
    Instituto Nacional de Estadística: Anuario Estadístico de España. Madrid 1979.Google Scholar
  6. 6.
    Keyfitz, N.: Applied Mathematical Demography. New York: Wiley 1977.Google Scholar
  7. 7.
    Schach, E.: Alternative ways of presenting statistics on sickness, disability and death. Measurement of Health and Health Promotion: A Positive Approach. Geneva: WHO 1983, (in preparation).Google Scholar
  8. 8.
    Statistisches Bundesamt: Statistisches Jahrbuch 1952 für die Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: Kohthammer 1952.Google Scholar
  9. 9.
    Statistisches Bundesamt: Statistisches Jahrbuch 1981 für die Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: Kohlhammer 1981.Google Scholar
  10. 10.
    Statistisches Bundesamt: Statistisches Jahrbuch 1982 für die Bundesrepublik Deutschland. Wiesbaden: Kohlhammer 1982.Google Scholar
  11. 11.
    Statistica Centralbyran: Statistisk Arsbok för Sverige. Stockholm 1981.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Elisabeth Schach
    • 1
  1. 1.HochschulrechenzentrumUniversität DortmundDeutschland

Personalised recommendations