Advertisement

Nachsorge beim metastasierenden Nierenkarzinom

  • H. Rübben
  • J. Ammon
  • J. Hannappel
  • W. Lutzeyer
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 34)

Zusammenfassung

Das metastasierende Nierenkarzinom erwies sich bis in jüngste Zeit als eine sehr therapieresistente Erkrankung; aus diesem Grunde wurden feste Behandlungsrichtlinien bislang nicht erarbeitet. Die antiöstrogene Therapie, die Cytostase, operative Verfahren und vor allem die unspezifische oder spezifische Immuntherapie zeigen Wege auf, auf denen partielle Remissionen und eine Besserung der Symptomatik der Patienten erzielt werden können. Diese Erfolge sind abhängig von der Ausdehnung der Metastasierung oder des lokalen Tumorrezidivs nach Nephrektomie; diese Tatsache wiederum beinhaltet die Forderung nach einer engmaschigen Nachsorge.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • H. Rübben
    • 1
  • J. Ammon
  • J. Hannappel
  • W. Lutzeyer
  1. 1.Urolog. Abt. d. med. Fakultät der RWTHAachenDeutschland

Personalised recommendations