Advertisement

Grenzen der hydrostatischen-hydrodynamischen Tragfähigkeit von Bauelementen der Ölhydraulik

  • H. J. Matthies
  • Otto Koehler
Part of the Tribologie Reibung · Verschleiß · Schmierung book series (TRIBOLOGIE, volume 5)

Zusammenfassung

Viele Bauelemente ölhydraulischer Geräte werden in der Bauart als exzentrisch belastetes Gleitlager eingesetzt. Bei ihrem Einsatz verlangen die Betriebsbedingungen in der Regel ein häufiges Durchfahren des Misch- reibungsgebietes, in dem kein ausreichender hydrodynamischer oder hydrostatischer Schmierfilm vorhanden ist; daher ist mit einem erhöhten Verschleiß - im ungünstigsten Fall - mit Fressen zu rechnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Renius, K. Th. Untersuchungen zur Reibung zwischen Kolben and Zylinder bei Schragscheiben-Axialkolbenmaschinen. Diss. TU Braunschweig 1973 VDI-Forschungsheft 561Google Scholar
  2. [2]
    van der Kolk, H. J. Beitrag zur Bestimmung der Tragfahigkeit des stark verkanteten Gleitlagers Kolben/Zylinderan Axialkolbenpumpen der Schragscheibenbaua rt.Diss. Universitat Karlsruhe 1572Google Scholar
  3. [3]
    Regenbogen, H. Das Reibungsverhalten von Kolben and Zylinder in hydrostatischen Axialkolbenmaschinen. Diss. TU Braunschweig 1978 VDI-Forschungsheft 590Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • H. J. Matthies
    • 1
  • Otto Koehler
    • 1
  1. 1.Institut für LandmaschinenTechnischen Universität BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations