Advertisement

Untersuchungen zur Pathogenese der Urolithiasis im Kindesalter

  • K.-H. Bichler
  • K. Naber
  • E. Matouschek
  • S. Korn
  • R. Harzmann
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 33)

Zusammenfassung

Die Pathophysiologie des Harnsteinleidens ist unbekannt. Von großer Bedeutung ist daher die Erfassung von Harnsteinbildungsfaktoren. Bekämpfung bzw. Ausschaltung dieser Faktoren ist für die Behandlung und Prophylaxe der Konkremente von großer Wichtigkeit. Das gilt natürlich auch für die Harnsteinerkrankung im Kindesalter. Ähnlich wie bei den Erwachsenen ist es auch hier zu einer Zunahme der Erkrankungsfälle im letzten Jahrzehnt gekommen. Die Häufigkeit von Harnsteinen bei Kindern wird mit 4 bis 5% der Gesamtzahl an Harnsteinpatienten angegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bichler K-H, Behrendt WA, Haussmann A, Schulze HS, Harzmann R (1980) Nachweis harnstoffspaltender Keime im Urin bei Steinpatienten. Urol int 35: 421–426PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Frick J, Bartsch G (1972) Nachbetreuung harnsteinoperierter Kinder aus der Sicht des Urologen. II. Jenaer Harnsteinsymposium, S 186–193Google Scholar
  3. 3.
    May P, Braun JS (1974) Harnsteine bei Kindern. Pathogenese und Klinik der Harnsteine IV, S 202–205Google Scholar
  4. 4.
    Pak CYC, Kaan R, Bone H etal (1975) A simple test for the diagnosis of absorptive and renal hypercalciurias. New Engl J Med 6: 497–500CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Vahlensieck W, Bastian HP (1976) Clinical features and treatment of urinary calculi in childhood. Eur Urol 2: 129–134PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Williams DI (1972) Urinary calculi in England. Urologists’ Correspondence Club 11/2/72, p 10Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York 1982

Authors and Affiliations

  • K.-H. Bichler
    • 1
  • K. Naber
  • E. Matouschek
  • S. Korn
  • R. Harzmann
  1. 1.Abteilung für UrologieUniversität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations