Advertisement

Sonometrie der Prostata

  • G. Bartsch
  • G. Egender
  • H. Hübscher
  • H. P. Rohr
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 33)

Zusammenfassung

Vom klinischen Standpunkt aus sind bei der Durchführung konservativer Therapieformen von Prostataerkrankungen keine Methoden verfügbar, um das Prostatagewicht und Prostatavolumen objektiv und reproduzierbar zu erfassen. Weder die rektale Untersuchung, die Zystoskopie noch röntgenologische Methoden wie die Urographie und das Urethrogramm lassen eine genaue Volumenangabe der Prostata zu. Der Therapieerfolg bei konservativer Therapie der Prostatahyperplasie kann in bezug auf Volumen und Gewicht nicht objektiv ermittelt werden. Von großem Wert sind Kontrollmessungen der Prostatagröße zur Beobachtung von Prostatakarzinom-Patienten hinsichtlich des Ansprechens auf hormonelle Behandlung oder jede Art von Radiotherapie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Elder H, Walsh PC (1981) American Urological Association, BostonGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York 1982

Authors and Affiliations

  • G. Bartsch
    • 1
  • G. Egender
  • H. Hübscher
  • H. P. Rohr
  1. 1.Univ.-Klinik für UrologieInnsbruckAustria

Personalised recommendations