Advertisement

Einsatz von Datenbankkonzepten bei der Rechnerunterstützung von Therapiestudien

  • Klaus Aßmann
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 33)

Zusammenfassung

Obwohl Konzepte aus der Datenbankforschung einen wesentlichen Beitrag zur Qualittssicherung von Daten aus Therapiestudien leisten knnen, werden sie noch wenig genutzt. Diese Konzepte und ihr Einflu werden dargestellt und in einer Anwendung des Datenbanksystems MIDAS fr die kooperativen Osteosarkom-bzw. ALL-Studien COSS 77, CC6S80 und COALL80 konkretisiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Aßmann, K, K.:“Entwurf und Implementation einer Datenbank für klinisch-wissenschaftliche Anwendungen im Bereich der pädiatrischen Onkologie Diplomarbeit, Universität Hamburg, Fachbereich Informatik, 1981.Google Scholar
  2. Biefang,S.; Köpcke, W.; Schreiber, M.A, M.A.: “Manual für die Planung und Durchführung von Therapie-Studien”, Medizinische Informatik und Statistik (13), Springer Verlag, 1979.Google Scholar
  3. Bubenko, J.A, J.A.: “Data Models and their Semantics”, Infotech State of the Art Conference on Data Design, London, Sept.1979.Google Scholar
  4. Chen, P.P, P.P.“The Entity-Relationship-Model - Towards a Unified View of Data”, Proc. VLDB, Framingham, Mass., Sept. 1976.Google Scholar
  5. Date, C.J, C.J.:“Introduction to Database Systems”, Addison-Wesley, Reading. 1977.Google Scholar
  6. Dittmann,K.:“Datenunabhängigkeit beim Entwurf von Datenbanksystemen”,Informatik und Operations Research Schriftenreihe Band 6,Töche-Mittler-Verlag, Darmstadt 1977.Google Scholar
  7. Falkenberg,E.:“Some Aspects of Cenceptual Data Modelling”, Lecture Notes Sommer School on Data Base Design, Aug./Sept. 1979, Urbino, ItalyGoogle Scholar
  8. Wesch, H.; Winkler, W.; Leisner, T.: “MIDAS: Modulares interaktives Datenbanksystem” in: Modelle in der Medizin, 23. Jahrestagung GMDS, Köln 1978, erschienen in der Reihe Medizinische Informatik und Statistik, Springer-Verlag, 1980.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • Klaus Aßmann
    • 1
  1. 1.Institut für Mathematik und Daten-verarbeitung in der MedizinUniversitäts-Krankenhaus Hamburg-EppendorfHamburg 20Deutschland

Personalised recommendations