Advertisement

Drei Forderungen zur Prüfung der Homogenität von Zentren bei Multicenter-Studien

  • R. Kohnen
  • H.-P. Krüger
  • G. A. Lienert
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 33)

Abstract

Es wird argumentiert, daß bei der Prüfung der Homgenität von Zentren in mehrfaktoriellen Multicenter-Studien vor allem entscheidend ist, daß sich die Zentren in den faktoriellen Variablen nicht unterscheiden, deren Effekte in der späteren Auswertung interpretiert werden sollen. Dazu wird folgendes Procedere vorgeschlagen: (1) überprüfe, ob in allen Zentren die Randomisierungsbedingungen eingehalten wurden, (2) überprüfe, ob die Zentren homogen bezogen auf die eingebrachten Schichtvariablen (z.B. Geschlecht, Indikation) sind und (3) überprüfe, ob die Zentren homogen sind bezogen auf die Wechselwirkungen zwischen den eingebrachten faktoriellen Variablen. Es wird gezeigt, daß vor allem Forderung (3) für die Interpretationsfähigkeit der Ergebnisse von entscheidender Bedeutung ist. Möglichkeiten der statistischen Prüfung dieser Voraussetzungen werden an einem Beispiel aus der klinischen Prüfung eines Psychopharmakons vorgestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. CAMPBELL, D.T. & STANLEY, J.C. (1963). Experimental and quasi-experimental designs for research in teaching. In: N.L. Gage (Ed.): Handbook of research in teaching. Chicago: Rand McNally.Google Scholar
  2. kRAUTH, J. (1980). Ein Vergleich der Konfigurationsfrequenz-analyse mit der Methode der log-linearen Modelle. Zeitschrift für Sozialpsychologie 11, 233–247Google Scholar
  3. LIENERT, G.A. & KRAUTH, J. (1979). Die Konfigurationsfre-quenzanalyse. Teil IX. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie 22, 3–17Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • R. Kohnen
    • 1
    • 2
  • H.-P. Krüger
    • 1
    • 2
  • G. A. Lienert
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität Erlangen-NürnbergDeutschland
  2. 2.NürnbergWest Germany

Personalised recommendations