Advertisement

Therapiestudien: Indikation, Erkenntniswert und Herausforderung

  • K. K. Überla
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 33)

Zusammenfassung

Menschliches Erkennen wird als eine Einheit beschrieben, die durch Wiederholung derselben Ergebnisse unter gleichen Bedingungen empirisch gestützt werden kann. Randomisierte kontrollierte Studien werden ausführlich beschrieben. Ihre Ziele, ihre wesentlichen Bestandteile und zehn Indikationseinschränkungen werden angegeben. Einwände gegen solche Studien werden besprochen. Prospektive Beobachtungsreihen und Einzelfallstudien sind kürzer behandelt in ihren wesentlichen Kennzeichen. Der Erkenntniswert dieser drei Ansätze wird gegeneinander abgewogen. Die kontrollierte Studie ist das beste Instrument, es gibt keine echte Alternative. Prospektive Beobachtungsreihen sind in ihrem Aussagewert viel schwächer. Einzelfallstudien sind ein möglicher Ausweg, auch wenn sie im Einsatz begrenzt sind. Drei Gruppen von Herausforderungen für den Biometriker werden genannt: die Planung und Durchführung kontrollierter Studien, die Gewährleistung ethischer Grundsätze und die Entwicklung von Alternativen.Die Arbeit schließt mit der Aufforderung, mehr und bessere kontrollierte Studien durchzuführen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Feinstein, A.R. (1980)Problematik und Herausforderung bei randomisierten Studien — ein Kommentar. Triangel 19, 77–82Google Scholar
  2. 2.
    Tygstrup, N. (1980)Prinzipien und Probleme klinischer Studien — eine Betrachtung aus Europäischer Sicht. Triangel 19, 93–97Google Scholar
  3. 3.
    Roth, H.P und Gordon, R.S., Editors (1979)National Conference on clinical trials methodology. Clinical Pharmacology and Therapeutics, 25, Part 2, 632–766.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • K. K. Überla
    • 1
  1. 1.Institut für Medizinische InformationsverarbeitungStatistik und Biomathematik der Ludwig-Maximilians-Universität MünchenMünchen 70Deutschland

Personalised recommendations