Advertisement

Internationale und Ethische Regelungen der Klinischen Therapiestudien

  • E. Deutsch
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 33)

Zusammenfassung

Das Recht der klinischen Forschung am Menschen ist eine Unterdisziplin des Arzt- und Arzneimittelrechts. Ist schon dieses wenig vorgebildet, so erscheint das Recht der klinischen Forschung in den einzelnen Landern der westlichen Welt noch wenig materiell verfestigt. Dabei gibt es gesetzliche Ausnahmen, wie z.B. das deutsche Arzneimittelgesetz von 1976. Insgesamt wird das Recht der klinischen Forschung noch weitgehend ersetzt und geformt von ethischen Erwagungen und fallrechtlichen Erkenntnissen aus dem In- und Ausland. Auf diesem Hintergrund sind die internationalen Papiere zu sehen, die insbesondere den Vorteil haben, dem eher provinziellen Auseinanderstreben der einzelnen Rechte entgegenzuwirken und eine einheitliche Ausformung des Rechts an der klinischen Forschung zu bewirken. Auch die Auslegung gesetzlicher oder von der Rechtsprechung aufgestellter Regeln wird durch die Ethik und durch internationale Abkommen und Papiere erheblich beeinflußt. Das gilt auch für das AMG von 1976, dessen §§ 40 f. deutlich von der revidierten Deklaration von Helsinki geformt sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alexander, Leo:. Medical science under dictatorship. 241 New England Journal of Medicine (1949), 39Google Scholar
  2. Alexander, Leo: Psychatry: Methods and progress for investigation of drugs. 169 Ann. N.Y. Ac. Sc. (1970), 344Google Scholar
  3. Arnold, J.D., Martin, D.C. and Richart, R.H.: A study of willingness to volunteer as human subjects in clinical research. American Academy of Arts and Science (1976)Google Scholar
  4. Beecher, Henry: Ethics and clinical research. 274 New England Journal of Medicine (1966), 1354Google Scholar
  5. Beecher, Henry: Research and the individual (1970)Google Scholar
  6. Calabresi, Guido: Reflections on medical experimentation in humans. 98 Deadalus (1969), 387Google Scholar
  7. Carmi, Amnon: The challenge of experimentation. Proceedings of the 4th Congress of the World Association for Medical LawGoogle Scholar
  8. Fried, Charles: Medical experimentation: personal integrity and social policy (1974)Google Scholar
  9. Gallant, London und Klerman: Research involving the institutionalized mentally infirm. Draft by the National Commission for the protection of human subjects (06.10.1976)Google Scholar
  10. Glantz: The law of informed consent in human experimentation (1978)Google Scholar
  11. Hastings Center: Biomedical ethics and the shadow in nazism. Supplement to the Hastings Center Report Bd. 6, Heft 4 (1976)Google Scholar
  12. Jonas, Hans: Philosophical reflections on experimenting with human Subjects. 98 Daedalus (1969), 219Google Scholar
  13. Katz, Jay: Experimentation with human beings (1972)Google Scholar
  14. Leopold: Life plus 99 years (1958), 305–338Google Scholar
  15. Mitford, Jessica: Kind an usual punishment. The prison business (1974)Google Scholar
  16. Mitscherlich, Alexander and Mielke, Fred: Doctors of Infamy ( 1949 )Google Scholar
  17. Poppworth, M.H.: Human guinea pigs (1967)Google Scholar
  18. Student Council of N.Y. School of Medicine: Ethical issues in human experimentation (The case of Willowbrook State Hospital Research)Google Scholar
  19. Thayer, Public wrong and private action 27 Harv. L.R. (1913), 317 Trials of War Criminals before the Nuernberg Military Tribunals under Control Council Law No. 10, Vol. I, II, U.S. v. Karl Brandt et al. “The Medical Case” ( 1949 ): U.S. v. RoseGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • E. Deutsch
    • 1
  1. 1.Forschungsstelle für Arzt- und ArzneimittelrechtJuristische Fakultät der Universität GöttingenGöttigenDeutschland

Personalised recommendations