Advertisement

Endoossale 89Strontium-Therapie bei Prostatakarzinom-Patienten mit ubiquitären Skelettmetastasen

  • B. Brehmer
  • N. Firusian
  • P. Mellin
  • J. Behrendt
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 32)

Zusammenfassung

In fortgeschrittenen Stadien des Prostatakarzinoms stehen nach Erschöpfung der Hormon- und Strahlen-Therapie in den meisten Fällen diffuse Skelettschmerzen, bedingt durch ubiquitäre ossäre Metastasierung, im Vordergrund. Tumorbedingte Schmerzzustände können die Patienten nicht nur erheblich belasten, sondern führen zur Immobüisierung und auch zu psychischen Abnormitäten. Über kurz oder lang tritt die Morphium-Abhängigkeit ein. Zwei nicht hormonale, konservative Maßnahmen sollen daher bei allen Patienten in Erwägung gezogen werden:
  1. 1.

    Kombinierte Chemotherapie unter besonderer Berücksichtigung des DDP und Adriablastin

     
  2. 2.

    Endoossale 89Sr-Therapie.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bigler RE u Mitarb (1976) J nucl Med 17:548.Google Scholar
  2. 2.
    Firusian N, Mellin P, Schmidt CG, Kierfeld G (1974) Verh-Ber Dt Ges Urol 1973 Springer, Berlin Heidelberg New York, S 359. - 3.Google Scholar
  3. 3.
    Firusian N (1974) N Nucl Med 31:127. - 4.Google Scholar
  4. 4.
    Firusian N (1978) Z Krebsforsch 91:143. - 5.CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Mellin P, Firusian N, Schmidt CG (1976) XVII. Congr Int Soc Urol Johannesburg 1976. - 6.Google Scholar
  6. 6.
    Morales A, Connolly JG, Burr RC, Bruce AW (1970) Canad med Ass J 103:372. - 7.PubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Smart JG (1965) Brit J Urol 37:139PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York 1981

Authors and Affiliations

  • B. Brehmer
    • 1
  • N. Firusian
  • P. Mellin
  • J. Behrendt
  1. 1.Klinikum NiederbergVelbert 1Deutschland

Personalised recommendations