Kriterien und Probleme der Qualitätssicherung in der Vorsorgemedizin

  • F. W. Schwartz
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 31)

Zusammenfassung

Unter Vorsorge-Medizin im engeren Sinne soll hier verstanden werden die Suche nach und die Beeinflussung von teilursächlichen Risikofaktoren von Krankheiten oder ihrer klinisch stummen Frühstadien. Damit sind Teilbereiche der primären Prävention und die sogenannte sekundäre Prävention angesprochen. Probleme der Exposition durch die Umwelt werden ausgeklammert. Entsprechend der gegenwärtig vorherrschenden Programme und den darüber geführten Diskussionen wollen wir uns ferner vorrangig mit Fragestellungen für chronische Erkrankungen befassen und ferner das Problem der Suche, das sogenannte Screening, einschließlich der Abklärungsdiagnostik in den Mittelpunkt stellen. Nachfolgende Interventionen werden demgegenüber aus Zeitgründen in den Hintergrund treten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Albert, D.A.: Decision Theory in Medicine. A Review and Critique. Milb. Mem. F., Health and Society 3 (1978) 362–401CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bickel, H.; Guthrie, R.; Hammersen, G.: Neonatal Screening for Inborn Errors of Metabolism. Berlin/Heidelberg/New York 1980CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Büttner, J.: Die Beurteilung des diagnostischen Wertes klinischchemischer Untersuchungen. J. Clin. Chem. Clin. Biochem. 15 (1977)1–12Google Scholar
  4. 4.
    Eddy, David M.: Screening for Cancer: Theory, Analysis, and Design. Englewood Cliffs, New Jersey 1980Google Scholar
  5. 5.
    Heinemann, L.; Heine, H.; Günther, K.H.; Brumby, J.: Probleme der Validierung diagnostischer Screeningverfahren — Darstellung an Beispielen aus dem Gebiet der Herz-Kreislauferkrankungen. Dtsch. Gesund. Wes. 30 (1975) 345–350Google Scholar
  6. 6.
    Keller, H.: Einflüsse auf klinisch-chemische Meßgrößen. In: Lang et al. (a.a.O.) 25–49Google Scholar
  7. 7.
    Lang, H.; Kick, W.; Büttner, H. (Hrsg.): Validität klinisch chemischer Befunde/Merck. Symposium 1979. Berlin/Heidelberg/New York 1980Google Scholar
  8. 8.
    Lang et al. (a.a.O.) 232Google Scholar
  9. 9.
    Lent, V.; Meyer, M.: Zur Treffsicherheit der rektalen Palpation bei der Früherkennung des Prostatakrebses. Dtsch. Med. Wschr. 103 (1978) 335–336CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Robra, B.-P.s Epidemiologie. In: Lang et al. (a.a.O.) 181–189Google Scholar
  11. 11.
    Schwartz, F.W.; Holstein, H.; Brecht, J.G.: Ergebnisse der gesetzlichen Krebsfrüherkennung unter Effektivitätsgesichtspunkten, öff. Gesundheitswesen 41 (1979) 347–354Google Scholar
  12. 12.
    Schwartz, F.W.: Zur Qualität und diagnostischen Effektivität des Kinderscreenings in der Bundesrepublik. Der Kinderarzt 10 (1980) 1400–1406Google Scholar
  13. 13.
    Schwartz, F.W.; Heuser, M.: Validitätskriterien des Tests auf okkultes Blut im Massenscreening (Manuskript), Köln 1981 (Zentralinstitut)Google Scholar
  14. 14.
    Schwartz, F.W.: Wie sinnvoll sind die gesetzlichen Krebsfrüherken- nungsmaßnahmen? In: Krebsbekämpfung in der ambulanten Versorgung, Dtsch. Ärzteverlag, Köln 1981 (Wissenschaftliche Reihe d. Zentralinstituts, Bd. 21 in Druck)Google Scholar
  15. 14a.
    Schwartz, F.W.: Sensitivitätsbestimmung von Krebsscreeningprogram- men mit Hilfe von “Intervallfällen”11. In: (14)Google Scholar
  16. 15.
    Schwartz, F.W.: Zur Frage der Wirksamkeit und der Inanspruchnahme des Screenings auf Zervix-Krebs in der Bundesrepublik Deutschland. Geburtsh. und Frauenheilk. 41 (1981) 259–262CrossRefGoogle Scholar
  17. 16.
    Vogt, W.: Klinische Chemie. In: Lang etal. (a.a.O.) 121–142Google Scholar
  18. 17.
    Wissenschaftlicher Beirat der Bundesärztekammer (Hrsg.): Stellungnahme zu den Krebsfrüherkennungsmaßnahmen in der BRD. Köln/Mainz Nov. 1980 (als Manuskript vervielfältigt) 41Google Scholar
  19. 18.
    Zelen, M.; Feinleib, M.: On the Theory of Screening for Chronic Diseases. Biometrika 59 (1969) 601–614CrossRefMathSciNetGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • F. W. Schwartz
    • 1
  1. 1.Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik DeutschlandKölnDeutschland

Personalised recommendations