Erzeugung Einer Kommandosprache für Nuklearmedizinische Signal- und Bildverarbeitung aus Einem Allgemeinen Dialogsystem

  • D. P. Pretschner
  • G. Pfeiffer
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 27)

Zusammenfassung

In der Nuklearmedizin werden für die computerunterstützte Signalverar beitung von den höheren Programmiersprachen z.Zt. BASIC und FORTRAN favorisiert. Betriebssysteme der meisten sog. frei programmierbaren neueren Auswertegeräte in nuklearmedizinischen Abteilungen enthalten entsprechende Übersetzer. FORTRAN ist keine Dialogsprache und für ärztliches „conversational computing“ als Mensch-Maschine Schnittstelle weniger gut geeignet. BASIC ist brauchbar als Einstieg für Anfänger, aber nicht angemessen für umfangreiche Rechnungen bei komplexen nuklearmedizinischen Problemen.

Die Integration neuer Methoden der Signalerfassung, -Verarbeitung und -Präsentation in ein bestehendes System, bzw. die Erzeugung eines neuen Systems ist in FORTRAN, BASIC oder gar in ASSEMBLER schwierig und kann nur von Systemspezialisten, nicht aber von Nuklearmedizinern vorgenommen werden. Abhilfe bieten geeignete Dialogsysteme, die leichte Erlernbarkeit, Flexibilität und Transparenz mit Anwenderfreundlichkeit verbinden.

Ein derartiges Dialogsystem ist XDS, das im Rahmen eines Projektes zur Auswertung von Röntgenbildsequenzen entwickelt wurde. Ein mit XDS erzeugtes kommandoverarbeitendes System für die Signal- und Bildverarbeitung in der Nuklearmedizin wird beschrieben. Wesentliche Elemente des Systems sind interaktive Programmentwicklung und -ausführung, problemangepaßte Datentypen, ein flexibles Prozedurkonzept und eine integrierte Systemimplementierungssprache für moderne Bildverarbeitungsalgorithmen.

An einem Beispiel aus der nuklearmedizinischen Diagnostik werden Vorteile interaktiver Arbeitsweise mit einem Dialogsystem verdeutlicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    BROWN,P.J.: A survey of macro processors. In: Ann.Rev.in Automatic Programming, 6, part 2, 1969Google Scholar
  2. (2).
    ERICKSON,J., WILSON,S.: Interactive image manipulative system and image manipulative extension to higher level languages for use by non-computer oriented personnel.In: Proc. 2nd Symp. Sharing Comp. Progr. and Technol. in Nucl. Med., Oak Ridge: 15–25, 1972Google Scholar
  3. (3).
    GRAM,C., HERTWECK,F.: Command languages: design considerations and basic concepts. In: Command Languages (ed. G. Unger) North Holland — Amsterdam: 43–69, 1975Google Scholar
  4. (4).
    GREENES,R.A., PAPPALARDO,A.N., MARPLE,C.W., BARNETT,G.O.: Design and implementation of clinical data management system. Computers and Biomedical Research 2: 469–485, 1969CrossRefGoogle Scholar
  5. (5).
    HOARE,C.A.R.: Hints on programming language design. Stanford, MEMO AIM-224 STAN-CS-73–403: 1–29, 1973Google Scholar
  6. (6).
    HöHNE,K.H., BöHM,M., ERBE,W., NICOLAE,G.C., PFEIFFER,G., SONNE,B.: Computer angiography — a new tool for x-ray functional diagnostics. Med. Progr. Technol. 6: 23–28, 1978Google Scholar
  7. (7).
    KUPKA, I., WILSING,N.: Dialogsprachen. Teubner Studienbücher Informatik, Bd. 32, 1975MATHGoogle Scholar
  8. (8).
    LINE,B.R., JOHNSTON,G.S., BAILEY,J.J.: The design and evaluation of a command processing system for scintigraphic image analysis. In: Inf. Proc. in Med. Imaging, Proc. Vth Int. Conf.,Nashville, 1977, ORNL/BCTIC-2: 456–467, 1978Google Scholar
  9. (9).
    PFEIFFER,G.: SIMPL11, eine einfache Implementierungssprache für PDP11-Rechner. DESY Bericht DV 76/2, Hamburg: 1–112, 1976Google Scholar
  10. (10).
    PFEIFFER,G., HöHNE,K.H.: A dialog language for interactive processing of scintigraphic data. In: Proc. IVth Int. Conf. on Inf, Proc. in Scintigraphy (eds.: C. RAYNAUD, A.E. TODD-POKROPEK) Orsay: 221–231, 1975Google Scholar
  11. (11).
    PFEIFFER,G., HöHNE,K.H.: Improvement of programming efficiency in medical image processing by a dialog language. Proc. of MIE 78, Lecture Notes in Medical Informatics, Springer New York: 221–231, 1978Google Scholar
  12. (12).
    PFEIFFER,G.: Entwurf und Implementierung eines Dialogsystems zur Erzeugung interaktiver Bildverarbeitungssysteme in der Medizin. Dissertation, Hamburg (im Druck)Google Scholar
  13. (13).
    PRETSCHNER,D.P.: Fortran — Pflicht für Nuklearmediziner? In: Nuklearmedizin, Stand und Zukunft, (Hrsg. H.A.E. Schmidt, M. Woldring), F.K. Schattauer Verlag, Stuttgart-New York: 827–831, 1978Google Scholar
  14. (14).
    PRETSCHNER,D.P.: Einsatz von Digitalrechnern in der nuklearmedizinischen Herzfunktionsdiagnostik. In: Informationsverarbeitung in der Medizin, Wege und Irrwege (Hrsg. C.Th. Ehlers, R. Klar), Springer-Verlag, Berlin-Heidelberg-New York: 708–721, 1979Google Scholar
  15. (15).
    PRETSCHNER,D.P.: Prinzipien parametrischer Darstellung der Herzfunktion in der Nuklearmedizin. Nuklearmediziner 2: 91–106, 1980Google Scholar
  16. (16).
    PRETSCHNER,D.P., WOLF,R., LICHTLEN,P., HUNDESHAGEN,H.: Quantitative Auswertung von Myokardszintigrammen. Nuklearmediziner 2: 48–58, Suppl., 1979Google Scholar
  17. (17).
    PRETSCHNER,D.P., FREIHORST,J., GLEITZ,C.-D., HUNDESHAGEN,H.: 201-Tl myocardial scintigraphy: a 3-dimensional model for the improved quantification of zones with decreased uptake. In: Inf. Proc. in Med. Imaging, INSERM, Vol. 88: 409–426, 1979Google Scholar
  18. (18).
    PRETSCHNER,D.P., FREIHORST,J., GLEITZ,C.-D., HUNDESHAGEN,H.: A computer generated 3-D model of the left ventricle for quantification of myocardial morphology and function using radiopharmaceuticals. In: Computers in Cardiology, Genf, IEEE: 415–418, 1979Google Scholar
  19. (19).
    SVEINSDOTTIR,E., SCHOMACKER,T., LASSEN,N.A.: Interactive handling of regional cerebral blood flow data using a macrolanguage. In: Proc. IVth Int. Conf. on Inf. Proc. in Scintigraphy (eds.: C.Raynaud, A.Todd-Pokropek) Orsay: 209–220, 1975Google Scholar
  20. (20).
    TODD-POKROPEK,A.E., PLUMMER,D., PIZER,S.M.: Modularity and command languages in medical computing. In: Proc. Vth Int. Conf., Nashville, 1977, ORNL/BCTIC-2: 426–455, 1978Google Scholar
  21. (21).
    WIRTH,N.: PL360, a programming language for the 360 computers. Journal of ACM 15: 37–74, 1968CrossRefMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • D. P. Pretschner
    • 1
    • 2
  • G. Pfeiffer
    • 1
    • 2
  1. 1.Abteilung für Nuklearmedizin und spezielle Biophysik im Zentrum RadiologieMedizinische Hochschule HannoverDeutschland
  2. 2.Deutsches Elektronen-Synchrotron DESYDeutschland

Personalised recommendations