Advertisement

Fossilien und Evolution

  • Erich Thenius
  • Martin Lindauer
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 81)

Zusammenfassung

Wie bereits in der Einleitung erwähnt, zählt die Erforschung der Evolution der Organismen zu den Hauptaufgaben der Paläontologie. Die Fossilien sind zwar keine Beweisstücke im juristischen Sinn, jedoch die einzigen realhistorischen Belege für die stammesgeschichtliche Entwicklung, die heute für jeden wissenschaftlich anerkannten Biologen selbstverständlich ist. Der Paläontologe kann somit nicht die phylogenetische Entwicklung nachweisen, aber eine Evolution der Merkmale aufzeigen. Da eine Merkmalsevolution nicht unbedingt dem stammesgeschichtlichen Verlauf entsprechen muß, erscheint die Trennung von Evolution und Phylogenese berechtigt. Sämtliche Stammbäume oder Dendrogramme, welche die stammesgeschichtlichen Zusammenhänge aufzeigen sollen, sind hypothetisch. Nicht nur wegen der meist nur zweidimensionalen Ausführung, sondern auch deswegen, weil die für den Paläontologen als Grundlage dienenden Merkmale unterschiedlich bewertet und daher verschieden interpretiert werden. Weiters hat sich gezeigt, daß der Ähnlichkeitsgrad allein kein Gradmesser für den Verwandtschaftsgrad ist. Ähnlichkeiten können nicht nur auf verwandtschaftlichen Beziehungen beruhen, sondern auch durch Konvergenz- und Parallelerscheinungen bedingt sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • Erich Thenius
    • 1
  • Martin Lindauer
    • 2
  1. 1.Institut für PaläontologieUniversität WienWienÖsterreich
  2. 2.Zoologisches Institut der UniversitätWürzburgDeutschland

Personalised recommendations