Advertisement

Zusammenfassung

Für die rechnerische Behandlung des Verjüngens ist es von großer Wichtigkeit, physikalisch sinnvolle Annahmen zu treffen. Die Methode der Visioplasticity [22] leistet hierzu einen grundlegenden Beitrag, denn es besteht auf diese Weise die Möglichkeit, die Geschwindigkeitsverteilung in der Umformzone sowie deren Grenzen experimentell sichtbar zu machen. Zu diesem Zweck wurden entlang ihrer Längsachse geteilte Rohteile verjüngt, wobei jeweils einer der zusammengehörenden Halbzylinder mit einem Netz eingeritzter Linien versehen war. Einen phänomenologischen Eindruck von derartig umgeformten Proben vermittelt Bild 7.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • Helmut Binder
    • 1
  1. 1.Institut für UmformtechnikUniversität StuttgartDeutschland

Personalised recommendations