Advertisement

Ergebnisse einer Blutbank-Lagerhaltungssimulation

Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 22)

Zusammenfassung

Die Herstellung, Lagerung und Verteilung von Blutkonserven für die Trans-fusionsmedizin ist ein Problem, das sich wesentlich schwieriger darstellt als die Produktion, Lagerung und Distribution industrieller Güter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    Bechhofer, E.R., Dunnett, C.W., Sobei, M.: A two-Sample multiple decision procedure for ranking means of Normal populations with common unknown variance; Biometrika 41 (1954)Google Scholar
  2. (2).
    Page, B.: Testing alternative Inventory Policies for a Regional Blood Banking System; Paper auf dem First Congress of the European Federation for Medical Informatics, Cambridge (1978)Google Scholar
  3. (3).
    Page, B.: Ein Simulationsmodell zur optimalen Versorgung von Kran-kenhäusern mit Blutkonserven durch einen regionalen Blutspendedienst; in: Krankenhausplanung, Hrg. Prof. Dr. M. Meyer, erscheint im Fischer VerlagGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • B. Page
    • 1
  1. 1.Fachbereich InformatikTechnische Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations