Advertisement

Über die berührungsfreie Zertrümmerung von Nierensteinen an der freigelegten Niere: Ziel und experimentelle Ergebnisse

  • Gunter Konrad
  • M. Ziegler
  • E. Häusler
  • U. Kaspar-Sersch
  • H. Wurster
  • W. Krauß
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 31)

Zusammenfassung

Im Gegensatz zu dem monochromatischen Spektrum des Ultraschalls kommen zur berührungsfreien Nierensteinzertrümmerung im Ultraschallbereich liegende Stoßwellen zur Anwendung, die sich durch einen sehr kurzzeitigen Impuls von nur 50 ns Dauer auszeichnen. Stoßwellen lassen sich in flüssigem Medium durch Explosion oder durch elektrische Entladung erzeugen.

Literatur

  1. 1.
    Chaussy Ch, Eisenberger F, Wanner K, Forss-mann B (1978) Extrakorporale Anwendung von hochenergetischen Stoßwellen. Akt Urol 9:95–101.Google Scholar
  2. 2.
    Chaussy Ch, Wieland W, Jocham D, Eisenberger F, Forssmann B (1978) Röntgenologische Steinlokalisa-tion im Modell der berührungsfreien Nierensteinzertrümmerung: Experimentelle Studie. Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Urologie 30:333/334.Google Scholar
  3. 3.
    Eisenberger F, Chaussy Ch, Wanner K (1977) Extrakorporale Anwendung von hochenergetischen Stoßwellen- Ein neuer Aspekt in der Behandlung des Harnsteinleidens. Akt Urol 8:3.Google Scholar
  4. 4.
    Forssmann B, Hepp W, Chaussy Ch, Eisenberger F, Wanner K (1977) Eine Methode zur berührungsfreien Zertrümmerung durch Stoßwellen. Bio Med Technik 22, Heft 7–8.Google Scholar
  5. 5.
    Forssmann B, Hepp W, Chaussy Ch (1979) Berührungsfreie Zerkleinerung von Nierensteinen durch Stoßwellen. Dornier-Post 2.Google Scholar
  6. 6.
    Häusler E, Kiefer W (1978) Anregungen von Stoßwellen in Flüssigkeiten durch Hochgeschwindigkeitstropfen. Verh DPG 6:786.Google Scholar
  7. 7.
    Häusler E, Kiefer E (1974) Nierensteinzertrümmerung mit geführten Stoßwellen. Annales Universitatis Saraviensis 11Google Scholar
  8. -8.
    Häusler E, Kiefer W (1975) Zerstörung von spröden Einschlüssen in flüssiger Umgebung durch autofokusierte Stoßwellen. Verh DPG.Google Scholar
  9. 9.
    Häusler E, Hirtt P (1978) Properties and physiologic application of focused fluid shock waves. J Acoust Soct Am 64:176.Google Scholar
  10. – 10.
    Konrad G, Ziegler M, Häusler E, Kaspar-Sersch U, Stein L, Wurster H, Krauß W (1979) Fokusierte Stoßwellen zur berührungsfreien Nierensteinzertrümmerung an der freigelegten Niere. Urologie [A] 18:289–193Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York 1980

Authors and Affiliations

  • Gunter Konrad
    • 1
  • M. Ziegler
  • E. Häusler
  • U. Kaspar-Sersch
  • H. Wurster
  • W. Krauß
  1. 1.Urologische UniversitätsklinikHomburg/SaarDeutschland

Personalised recommendations