Advertisement

Verbundwerkstoffe aus Siliciumcarbidfasern bzw. Stahldrähten in Aluminiummatrix

  • P. Gruber
Conference paper
Part of the Faserverbundwerkstoffe book series (FASERVERBUND, volume 1)

Zusammenfassung

Moderne Hochleistungsfasern wie z.B. Bor, Graphit und Aramid haben eine neue Generation von Verbundwerkstoffen mit Kunststoffmatrix ermöglicht. Bei der Entwicklung von Verbundwerkstoffen mit Metallmatrix hat man versucht, die im Handel bereits erhältlichen Fasern anzuwenden. Es hat sich aber herausgestellt, daß diese für die Verstärkung von Metallen nur bedingt geeignet sind. Bor z.B. löst sich sehr schnell in flüssigen Metallen auf; Graphit wird nicht gut benetzt; Aramid ist nicht ausreichend temperaturbeständig. Diese Unzulänglichkeiten können bei Bor und Graphit durch eine Schutzschicht zwar teilweise beseitigt werden, aber dadurch werden die Kosten erhöht und die mechanischen Eigenschaften herabgesetzt. Außerdem ist die Temperaturbeständigkeit der Bor fasern für viele Anwendungen von Verbundwerkstoffen mit Metallmatrix nicht ausreichend (1,2). Wegen der sehr unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten zwischen Graphit und Metallen entstehen bei thermischen Wechselbelastungen Delaminationen (3,4). Diese Erfahrungen haben gezeigt, daß für die Herstellung von Verbundwerkstoffen mit Metallmatrix eine besonders geeignete Sorte von Fasern benötigt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. (1).
    VELTRI, R.D. GALASSO, F.S. High Temperatur Strength of Baron, Silicon Carbide Coated Baron, Silicon Carbide, Stainless Steel, and Tungsten Fibers J. Amer. Ceram. Soc. 54 (1971) S. 319 ff.CrossRefGoogle Scholar
  2. (2).
    ECONOMY, J. Present Status and Future for High Strength Fibers Sample 3. 12 (6) (1976) S.7Google Scholar
  3. (3).
    PREWO, K.M. Fabrication and Evaluation of Low Cost Alumina Fiber Reinforced Metal Matraces United Technologies Research Center Report R 79-91224-6 (1976) S. 8-10Google Scholar
  4. (4).
    BAKER, A.A. Carbon Fibre Reinforced Metals Mat. Sci. Eng. 17 (1975) S. 203CrossRefGoogle Scholar
  5. (5).
    KAISER, R. Technology Assesment of Advanced Composite Materials National Science Foundation Final Report ERS 77-19467 (1978) S. 14 ff.Google Scholar
  6. (6).
    SHUMEYKO, T.V., MANSFIELD, R.G. Properties and End Uses for Man-Made Fibers Handbook of Plastics and Elastomers Chap. 6, Mc Graw Hill, New York, (1975)Google Scholar
  7. (7).
    McHENRY, K.D., TRESSLER, R.E. Elevated Temperature Strength of Silicon Carbide or Carbon Filaments J. Comp. Mat. 9 (1975) S. 73 - 76CrossRefGoogle Scholar
  8. (8).
    RANDON, J.-L., SLAMA, G. Caracterisation et Étude de la Stabilité Thermique de la Fibre de Carbure de Silicium Rev. int. Htes Temp. et Réfract. 11 (1974) S. 313 - 320Google Scholar
  9. (9).
    JAHN, H. Technologie und physikalische mechanische Eigenschaften neuartiger Verstärkungsfasern Raumfahrtforschung (1969) S. 169Google Scholar
  10. (10).
    HERZOG, J.A. Persönliche Mitteilung 5. Februar 1980Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • P. Gruber
    • 1
  1. 1.Forschungsinstitut Berghof GmbHTübingenGermany

Personalised recommendations