Advertisement

Ansprüche des Benutzers an die Ergebnisaufbereitung von Literaturauskünften

  • R. G. Henzler
  • L. Sandor
Conference paper
Part of the Medizinische Informatil und Statistik book series (MEDINFO, volume 14)

Zusammenfassung

Die zunehmende Anzahl der Publikationen erschwert es dem Wissenschaftler immer mehr, hinsichtlich der Fortschritte in seinem Fachgebiet auf dem Laufenden zu bleiben. Kaum ein Wissenschaftler -zumindest im Bereich der Naturwissenschaften und der Medizin -dürfte heute noch in der Lage sein, persönlich die wesentliche Literatur seines Spezialgebiets zu übersehen. Dies war der Anstoß zur Entwicklung von vielfältigen EDV-unterstützten Literaturinformationssystemen, deren Aufgabe es ist, das Informationsbedürfnis der Benutzer möglichst optimal zu befriedigen. Dazu allerdings ist es erforderlich, die Wünsche und Nöte der potentiellen Benutzer zu kennen [2,7.]. Trotz des Vorhandenseins von EDV-gesteuerten Informationssystemen bleibt bei den Benutzern gelegentlich das Frustrationsgefühl des Überfordertseins nicht aus, da sie oft mit zu vielen Literaturzitaten überflutet werden. Eine wichtige Aufgabe wäre, die Information so zu verdichten, daß sie dem Benutzer für sein jeweiliges Problem direkt von Nutzen ist. Mehrere Untersuchun gen haben ergeben, daß die leichte Zugänglichkeit und einfache Nutzbarkeit der Information wichtiger zu sein scheint, als deren Qualität [4]. In diesem Zusammenhang ist es mitentscheidend, eine möglichst optimale Aufbereitung der Literaturzitate vorzunehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliographie

  1. [1]
    H A R T H, R .: Das Leistungsangebot einer Dokumentationsstelle und der Benut zermarkt . Vortrag Deutscher Dokumentartag 1972, Bad DürkheimGoogle Scholar
  2. [2l.
    HAYGARTH JACKSON, A.R.: Publicity or Selling the Information Service. Aslib Proc.25 (1973) 385–389CrossRefGoogle Scholar
  3. [3]
    HENZLER, R.G.: Free or Controlled Vocabularies. Some Statistical User-Oriented Evaluations of Biomedical Information Systems. Intern.Classificat.5 (1978) 21–26Google Scholar
  4. [4]
    KENNEY, R.: The Implications of the Needs of Users for the Design of a Catalogue: A Survey at the International Labour Office. J.Doc.22 (1966) 195–202CrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    SANDOR, L., HENZLER, R.G.: Das Krebs Iiteratur-Informationssystern CANCERNET. in: Jahresbericht 1977 Deutsches Krebsforschungszentrum Akad.Ver lagsgeselIschaft, Wiesbaden (1978)Google Scholar
  6. [6]
    WAGNER, G., HENZLER, R.G.: Ansprüche des Benutzers an wissenschaftliche Informationssysteme. Münch.med.Wschr.117 (1975) 925–928Google Scholar
  7. [7]
    WOOD, D.N.: User Studies. A Review of the Literature from 1966 to 1970. Aslib Proc.23 (1971) 11–22CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • R. G. Henzler
  • L. Sandor

There are no affiliations available

Personalised recommendations