Klinischer Sport (Sporttherapie) bei Para- und Tetraplegie

  • Volkmar Paeslack
  • Heidi Schlüter
Part of the Rehabilitation und Prävention book series (REHABILITATION, volume 9)

Zusammenfassung

Während der Spätphase der klinischen Rehabilitation stellt die Sporttherapie für den Querschnittgelähmten eine bedeutsame Ergänzung der physiotherapeutischen Einzelbehandlung dar. Der therapeutische Wert der im klinischen Bereich gebräuchlichen Sportdisziplinen liegt, insbesondere im Vergleich zu den bisher geschilderten physiotherapeutischen Behandlungstechniken, in der Möglichkeit der kontrollierbaren und meßbaren Belastungssteigerung und in der definierbaren Umsetzung von Kraft in Leistung. Der Ausfall willkürlicher Muskelfunktionen beim rollstuhlabhängigen Querschnittgelähmten fuhrt zu einer erheblichen, beim Tetraplegiker nicht selten zu einer extremen Einschränkung der körperlichen Aktivität.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • Volkmar Paeslack
    • 1
  • Heidi Schlüter
    • 2
  1. 1.Abt. für QuerschnittgelähmteOrthopädische Klinik und Poliklinik der Universität HeidelbergHeidelbergDeutschland
  2. 2.Schule für KrankengymnastikOrthopädische Klinik und Poliklinik der Universität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations