Advertisement

Eine Breitenstudie der Oralen Kontrazeption Mit Patientenpaaren aus Den Praxen Niedergelassener Gynäkologen

  • Ursula Kellhammer
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 7)

Zusammenfassung

Die Pilot III — Breitenstudie ist die letzte unserer Pilotstudien und somit auch die letzte Möglichkeit vor der Hauptstudie Erhebungstechniken oder Tabufragen zu erproben. Bei der Studie wird im November mit der Patientenuntersuchung begonnen und wir haben uns entschieden einen Ansatz zu verwirklichen, der dem des Royal College of General Practitioners (1) hinsichtlich der Patienten doch recht ähnlich ist. D.h. wir haben Gynäkologen angeboten, ihre eigenen Patientinnen in die Studie einzubringen und zwar in Paaren, die jeweils aus einer Pillennehmerin und einer Nichtnehmerin bestehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Kay, C.R.:oral Contraceptives and Health, An Interim Report from the Oral Contraception Study of the Royal College of General Practitioners. Pitman Medical Publishing, London, 1974Google Scholar
  2. 2.
    Überla, K. et al.: Nebenwirkungen oraler Kontrazeptiva, Querschnittsauswertung der Repräsentativbefragung und der ärztlichen Untersuchung (Pilot-Projekt I), Materialienband Nr.3 des Instituts für medizinische Informationsverarbeitung, Statistik und Biomathematik, München, 1976Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • Ursula Kellhammer

There are no affiliations available

Personalised recommendations