Advertisement

Chemotherapie der bakteriellen Infektionen des Harntraktes

  • H. Kewitz
Conference paper

Zusammenfassung

Die bakteriellen Infektionen des Harntraktes werden in den meisten Fällen durch Darmbakterien hervorgerufen, die in den Harntrakt verschleppt wurden. Andere Erreger spielen nur in Ausnahmefällen eine Rolle. Bei 50 bis 60% liegen Coli-Bakterien vor, bei 20 bis 30% Enterokokken, in 5 bis 15% Klebsiellen, Proteus mirabilis und etwas seltener die indol-positiven Proteus vulgaris, rettgeri und morganii. Diese drei letztgenannten werden mit den etwa gleichhäufig vorkommenden Pseudomonas aeruginosa als,,Problemkeime“bezeichnet, weil sie gegen die meisten Chemotherapeutica1 primär resistent sind und nur auf parenterale Behandlung mit hohen Dosen von Carbenicillin oder des neuen Derivates Azlocillin und auf Aminoglykoside, z. B. Gentamicin, ansprechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Appel, W.: Labordiagnostik bei Nieren- und Hainwegserkrankungen. Med. 3, 670 (1975).CrossRefGoogle Scholar
  2. Bendush, C. L., Allen, C. L.: Experience with Tobramycin Sulfate in the Laboratory and the Clinic. An Overview. Infection 3, Suppl. 1, 128 (1975).Google Scholar
  3. Brühl, P., Grundlach, G., Wintjes, K., Eichner, W., Bastian, H. P.: Neue Untersuchungen zur Pharmakokinetik der Nalidixinsäure. Arzneimittel-Forsch. 23, 1311 (1973).Google Scholar
  4. Dimmling, Th.: Vergleichsstudie über drei derzeit gebräuchliche Tetracyclinderivate zur intravenösen Anwendung (Serum- u. Urinspiegel). Med. Klin. 67, 1632 (1972).PubMedGoogle Scholar
  5. Dokumente zu Bactrim Roche. Chemotherapy 14, Suppl., 1 (1969).Google Scholar
  6. Gayer, J.: Die Therapie der Pyelonephritis. Dtsch. med. Wschr. 102, 834 (1977).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Gritz, K., Naumann, P.: Klinische Erfahrungen bei der Behandlung von Pyocyaneus-Infektionen der Harnwege mit Carbenicillin. Arzneimittel-Forsch. 19, 1237 (1969).Google Scholar
  8. Hitchings, G. H.: Species differences among dihydrofolate reductases as a basis for chemotherapy. Postgrad, med. J. 45, Suppl., 7 (1969).Google Scholar
  9. Jackson, G. G., Arcieri, G.: Ototoxicity of Gentamicin in Man: A survey and controlled analysis of clinical experience in the United States. J. Infect. Dis. 124, Suppl., 130 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  10. Knothe, H.: Antibakterielle Wirksamkeit zweier Trimethoprim-Sulfonamid-Kombinationen. Chemotherapy 22, 62 (1976).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. Koch, U. J., Schumann, K. P., Küchler, R., Kewitz, H.: Efficacy of Trimethoprim, Sulfamethoxazole and the Combination of Both in Acut Urinary Tract Infection. Chemotherapy 19, 314 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. Kunz, H. H., Sieberth, H. G., Freiberg, J., Pulverer, G., Schneider, F. J.: Zur Bedeutung der Blasenpunktion für den sicheren Nachweis einer Bakteriurie. Dtsch. med. Wschr. 100, 2252 (1975).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. Lebeck, G.: Wesen und Bedeutung der infektiösen Resistenz. Dtsch. med. J. 23, 3 (1972).Google Scholar
  14. Linzenmeier, G., Neussel, H.: Die Kombination Sulfamethoxazol-Trimethoprim in vitro. Zbl. Bakt. Hyg. I., Abt. Orig. A 221, 511 (1972).Google Scholar
  15. Lode, H., Kemmerich, B., Koeppe, P., Langmaaek, H.: Vergleichende Pharmakokinetik und klinische Erfahrungen mit einem neuen Aminoglykosid-Derivat: Sisomicin. Dtsch. med. Wschr. 100, 2144 (1975).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. Lode, H., Gruner, K., Koeppe, P., Langmaack, H.: Pharmakokinetik und klinische Erfahrungen mit Amikacin. Dtsch. med. Wschr. 101, 1312 (1976).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  17. Lode, H., Niestrath, K., Koeppe, P., Langmaack, H.: Pharmakokinetik und klinische Erfahrungen mit zwei neuen Penicillinen: Azlocillin und Mezlocillin. Verh. dtsch. Ges. Inn. Med. 83, 1704 (1977), Wiesbaden.PubMedGoogle Scholar
  18. Loew, H., Losse, H.: Neuere Aspekte der chronischen Pyelonephritis. Dtsch. Ärzteblatt 1975, 333.Google Scholar
  19. Logan, T. B., Prazma, J., Thomas, W. G., Fischer, N. D.: Tobramycin Ototoxizity. Arch. Otolaryngol. 99, 190 (1974).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  20. Murray, M. J., Kronenberg, R.: Pulmonary reactions simulating cardiac pulmonary edema caused by Nitrofurantoin. New Engl. J. Med. 273, 1185 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  21. Ritzerfeld, W.: Bakteriologische Grundlagen der antibakteriellen Chemotherapie der Pyelonephritis. Therapiewoche 24, 2, 113 (1974).Google Scholar
  22. Schassen, H.-H.: Die antimikrobielle Wirksamkeit von Sisomicin. Infection 4, 35 (1976).CrossRefGoogle Scholar
  23. Tobramycin-Symposion: Z. Klin. Therap. Infekt. 1975, Suppl. 1.Google Scholar
  24. Weber, E., Gundert-Remy, U., Hahn, K.-J., Nebel, G., Schaumann, E., Walter, E.: Nebenwirkungen und Gefahren bei der Anwendung antiinfektiöser Medikamente. Dtsch. med. J. 23, 266 (1972).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • H. Kewitz

There are no affiliations available

Personalised recommendations