Radionuklidproduktion mit Forschungsreaktoren für medizinisch-biologische Anwendungen

  • W. J. Lorenz
Part of the Handbuch der medizinischen Radiologie / Encyclopedia of Medical Radiology book series (HDBRADIOL, volume 15 / 1 / A)

Zusammenfassung

Die Verfügbarkeit von Zyklotronen (Glass, 1979) und Kernreaktoren (Lorenz, 1970) am Ort der Radionuklidanwendung ermöglicht den uneingeschränkten Einsatz insbesondere von kurzlebigen Nukliden in der medizinisch-biologischen Grundlagenforschung und in der Klinik. In den letzten 10 Jahren wurden daher in zahlreichen medizinischen Zentren Kompaktzyklotrone und Forschungsreaktoren errichtet. Dabei werden Zyklotrone bevorzugt zur Radionuklidproduktion eingesetzt, während Reaktoren außerdem für Neutronenaktivierungsanalysen (Kasperek, 1979) benutzt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baumgärtner, F.: Tabelle zur Neutronenaktivierung. Table of Neutron Activation Constants. München: Thiemig 1967Google Scholar
  2. Beckurts, K.H., Wirtz, K.: Neutron Physics. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1964Google Scholar
  3. Cohen, Y., Besnard, M.: Radionuclides. Pharmacokinetics. In: Handbuch der medizinischen Radiologie (Hrsg. H. Hundeshagen), Bd. XV, Nuklearmedizin, Teil 1A: Radiopharmaka, Gerätetechnik, Strahlenschutz. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1980Google Scholar
  4. Erdtmann, G., Soyka, W.: Die Y-Linien der Radionuklide, Bd. 1. Berichte der Kernforschungsanlage Jülich: Jül-1003-AC. 2. Aufl. 1974Google Scholar
  5. Friedlander, G., Kennedy, J.W., Miller, J.M.: Nuclear and Radiochemistry, 2nd ed. New York-London-Sydney: Wiley 1966Google Scholar
  6. Glass, H.I.: Cyclotron Production. In: Handbuch der medizinischen Radiologie (Hrsg. H. Hundeshagen). Bd. XV, Nuklearmedizin, Teil 1A: Radiopharmaka, Gerätetechnik, Strahlenschutz. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1980Google Scholar
  7. Glasstone, S., Edlund, M.C.: Kernreaktortheorie. Wien: Springer 1961Google Scholar
  8. Hahn, O., Strassmann, F.: Naturwissenschaften 27, 11, 89 (1939)CrossRefGoogle Scholar
  9. Helus, F., Krauss, O., Maier-borst, W.: An effective routine reactor production method of 18 F for medical use. Radiochem. Radioanal. Letters 15, 225–230 (1973)Google Scholar
  10. JAeger, R.G., Hübner, W.Y.: (Hrsgb.) Dosimetrie und Strahlenschutz. Stuttgart: Thieme 1974Google Scholar
  11. Kasperek, K.: Neutronen-Aktivierungsanalyse. In: Handbuch der medizinischen Radiologie (Hrsg. H. Hundeshagen), Bd. XV, Nuklearmedizin, Teil 1A: Radiopharmaka, Gerätetechnik, Strahlenschutz. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1980Google Scholar
  12. Krauss, O., Lorenz, W.J., Maier-borst, W., Ostertag, H.: Bestrahlungseinrichtungen, Wasserrohrpostanlage und Probenhandhabung am TRIGA Heidelberg II. Irradiation facilities, hydraulic rabbit system, and sample handling of the TRIGA Heidelberg II. Kerntechnik 17, 221–224 (1975)Google Scholar
  13. Krauss, O., Lorenz, W.J., Maier-borst, W., Ostertag, H., Scheer, K.E., Wolber, G.: The use of the research reactor TRIGA Heidelberg in nuclear medicine and biology. 1 st European TRIGA Owners’ Conference. Gulf General Atomic Report T-721, P. 180–201 (1971)Google Scholar
  14. Lorenz, W.J.: Die Bedeutung von Kernreaktoren und Teilchenbeschleunigern für die Medizin. Kerntechnik 9, 567–569 (1967)Google Scholar
  15. Lorenz, W.J.: Die Bedeutung eines Kernreaktors für die medizinische Forschung und die klinische Praxis. Heidelberg: Hüthig 1970Google Scholar
  16. Marth, W.: Bestrahlungstechnik an Forschungsreaktoren. München: Thiemig 1969Google Scholar
  17. Seelmann-eggebert, W., Pfennig, G., Münzel, H.: Nuklidkarte. Chart of the nuclides. Tableau des nucleides. Tabla de nuclidos. 4. Aufl. München: Gersbach u. Sohn 1974Google Scholar
  18. Szilard, L., Chalmers, T.: Nature (London) 134, 462 (1934)CrossRefGoogle Scholar
  19. Wilson, B.J. (Ed.): The Radiochemical Manual, 2nd ed. Amersham: The Radiochemical Centre 1966Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • W. J. Lorenz

There are no affiliations available

Personalised recommendations