Advertisement

Prämissen und Probleme der Einstellungsmessung

  • Klaus Peter Kaas
Part of the Heidelberger betriebswirtschaftliche Studien book series (BWS)

Zusammenfassung

Gemessen an den heute vorherrschenden kognitiven Einstellüngs-theorien mag die überwiegend affektiv orientierte Einstellungstheorie von THURSTONE (Einstellung als Intensität eines positiven oder negativen Gefühls) vielleicht etwas antiquiert wirken. Einmeßtechnischer Grund, weswegen wir diese Theorie für unser Mode11 gewählt haben/ wurde schon genannt: Das zugehörige Meßverfahren, der Paarvergleich, erlaubt nach einigen Modifikationen die Messung der Einstellungen durch Geldäquivalente in einem Schritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Klaus Peter Kaas
    • 1
  1. 1.Fachbereich WirtschaftswissenschaftenUniversität FrankfurtFrankfurt/MainDeutschland

Personalised recommendations