Advertisement

Einfluß der Netzinduktivitäten, der Transformatorstreuung und des Jochflusses auf den Stromrichterbetrieb bei einfacher Kommutierung und idealer Glättung

  • Walter Hartel
Chapter
  • 44 Downloads

Zusammenfassung

Wenn ideale Glättung des Gleichstromes und einfache Kommutierung angenommen wird, ist die Beschreibung des Einflusses der Netzinduktivitäten L n , der Streuinduktivitäten L p , L s und der Jochinduktivität L j auf den Stromrichterbetrieb ziemlich einfach. Diesem speziellen Betriebsfall, der im vorliegenden Abschnitt 14 ausführlicher beschrieben wird, kommt besondere Bedeutung zu, weil die einfache Kommutierung — wie am Beispiel der Mittelpunktschaltung in Abschn. 6 gezeigt wurde — bei den meisten Anwendungen den vollen Nennbereich, zumindest aber einen wesentlichen Teil davon umfaßt und möglichst gute Glättung des Gleichstromes fast immer gefordert wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Walter Hartel
    • 1
  1. 1.der Siemens AktiengesellschaftMünchenDeutschland

Personalised recommendations