Advertisement

Die Organisation der lebendigen Masse

  • F. K. Studnička
Part of the Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen book series (MIKROSKOPISCHEN, volume 1 / 1)

Zusammenfassung

Wie es in den vorangehenden Teilen dieses Werkes gezeigt wurde, stehen der Natur sehr verschiedene Substanzen, Plasmen und ihre Produkte, zur Disposition, und es soll jetzt darauf hingewiesen werden, auf welche Weise und wo, das ist in welchen Teilen sich diese Substanzen am Aufbau des tierischen Körpers beteiligen, welche sind die „Elementarbestandteile“ und die „Massen“ des Tierkörpers, die aus ihnen gebaut werden, auf welche Weise sich die Elementarbestandteile (und die Massen) unter einander verbinden, und so beim Aufbau der Gewebe und des Ganzen Verwendung finden. Die morphologischen Eigenschaften der lebendigen Masse sollen in der ersten Reihe das Thema dieses Abschnittes sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Agduhr, E.: Studien über die postembryonale Entwicklung der Neuronen. J. Psychol. u. Neur. 25, 463 (1920).Google Scholar
  2. Albrecht, E: Cellular-Pathologie. Frankf. Z. Path. 1, 1–22 (1907).Google Scholar
  3. Alfejew, S.: Über die embryonale Histogenese der kollagenen und retikulären Fasern des Bindegewebes bei Säugetieren. Z. Zellforschg 3, 149–168 (1926).Google Scholar
  4. Andrews, E. A.: Filose activity in metazoan cells. Zool. Bull. 2, 1–13 (1898).Google Scholar
  5. Antona, S.: Über die Entstehung der Bindegewebsfasern bei den atherosklerotischen Aortenverdickungen. Z. Zool. 109, 485–530 (1914).Google Scholar
  6. Apathy, S.: Das leitende Element des Nervensystems usw. Mitt. zool. Station Neapel. 12, 495–748 (1897).Google Scholar
  7. Apathy, S.: M HEinSNHAINS und meine Auffassung der contractilen und leitenden Substanz. Anat. Anz. 21, 61–80 (1902).Google Scholar
  8. Aristoteles: Heel wv popiwv ßißdca A.Google Scholar
  9. Arnold, Fr.: Lehrbuch der Physiologie des Menschen. Teil I. Zürich 1836.Google Scholar
  10. Asai, T.: Beiträge zur Histologie und Histogenese der quergestreiften Muskulatur der Säugetiere. Arch. mikrosk. Anat. 86, 8–68 (1914).Google Scholar
  11. Aswadourova, N.: Recherches sur la formation de quelques cellules pigmentaires et des pigments. Arch. d’Anat. microsc. 15, 153–314 (1913).Google Scholar
  12. Baitsell, G.: A study of the development of connective tissues in the amphibia. Amer. J. Anat. 28, 447–467 (1921).Google Scholar
  13. Baitsell, G.: On the origin of the connective tissue Groundsubstance. Quart. J. microsc. Sci. 69, 571–590 (1925).Google Scholar
  14. Bard, L.: La spécificité cellulaire. Scientia Sér. Biol. Nr. 1. Paris (1899).Google Scholar
  15. Bard, L.: La spécificité cellulaire et les cultures des tissus séparées de l’organisme. Ann. Med. 22, 5–18 (1927).Google Scholar
  16. Barfurt, D.: Zellücken und Zellbrücken im Uterusepithel. Anat. H. 9, 79–103 (1896).Google Scholar
  17. Barfurt, D.: de Bary, Anton: Die Mycetozoen. Z. Zool. 10, 1859.Google Scholar
  18. Bauermann, M. und A. Thiessen: Die Struktur des Glaskörpers des Auges. Nachr. Ges. Wiss. Göttingen 1922, 125–128.Google Scholar
  19. Beale, L.: Die Struktur der einfachen Gewebe des tierischen Körpers. (Übersetzt von V. (JAnus.) Leipzig 1862.Google Scholar
  20. Beigel-Kiaften, C.: Über Plasmastrukturen in Sinnesorganen und Drüsenzellen des Axolotls. Arch. mikrosk. Anat. 90, 39–68 (1918).Google Scholar
  21. Bélai, K.: Der Formwechsel der Protistenkerne. Erg. Zool. 6, 236–654 (1926).Google Scholar
  22. Berezowski, A.: Studien über die Zellgröße. Arch. Zellforschg 5, 375 bis 384 (1910).Google Scholar
  23. Bergmann, A.: Disquisitiones microscopicae de cartilaginibus in specie Bei KGELLISER Zellengewebe Die mit einem Stern besonders bezeichneten Autorennamen gehören zu Schriften, die im Abschnitt I (Geschichtliches) erwähnt werden. Die Arbeiten des Verf. ausführlich auf-geführt. hyalinicis. Inaug.-Dissert. Lipsiae. 1850.Google Scholar
  24. Bergmann, C.: Bemerkungen über die Dotter-furchung. Arch. Anat. u. Physiol. 1847.Google Scholar
  25. Bernhardt, A.: Symbolae ad ovi mammalium historiam ante praegnationem. Dissertatio inauguralis. Vratislaviae 1834.Google Scholar
  26. Bethe, A.: Das Zentralnervensystem von Carcinus maenas. I. Teil. 2. Mitt. Arch. mikrosk. Anat. 50, 589–639 (1897).Google Scholar
  27. Bethe, A.: Allgemeine Anatomie und Physiologie des Nervensystems. Leipzig 1902.Google Scholar
  28. Bethe, A.: Können intracelluläre Strukturen bestimmend für die Zellgestalt sein Anat. Anz. 44, 385–392 (1913).Google Scholar
  29. Bichat, F. X.: Anatomie générale appliqué à la physiologie et à la médicine. Paris 1801.Google Scholar
  30. Biedermann, W.: Geformte Sekrete. Z. allg. Physiol. 2, 395–481 (1903).Google Scholar
  31. Biedermann, W.: Physiologie der Stütz-und Skeletsubstanzen. Handb. vergl. Physiol. WINTERSTEIN) 13, H. 1, 319–1185 (1913).Google Scholar
  32. Biedermann, W.: Sekretion und Sekrete. Arch. f. Physiol. 167, 1–116 (1917).Google Scholar
  33. Biedermann, W.: Vergleichende Physiologie des Integuments der Wirbeltiere. Erg. Biol. 1, 1–342 (1926).Google Scholar
  34. Bischof, T.: Entwicklungsgeschichte des Kanincheneies. Braunschweig 1842.Google Scholar
  35. Bizzozero, G.: Sulla structura degli epiteli pavimentosi stratificati. Ren-diconti del reale Istituto Lombardo, II. s 3, 16 (1871).Google Scholar
  36. Boeke, J.: Die Beziehungen der Nervenfasern zu den Bindegewebselementen und Tastzellen. Z. mikrosk. anat. Forschg 4, 448–509 (1926).Google Scholar
  37. Boll, F.: Untersuchungen über den Bau und die Entwicklung der Gewebe. Arch. mikrosk. Anat. 8, 28–68 (1872).Google Scholar
  38. Bonnet, P.: Über Syncytien, Plasmodien und Symplasmen in der Placenta der Säugetiere und des Menschen. Mschr. Geburtsh. 18, 1–51 (1903).Google Scholar
  39. Bouin, P.: Études sur l’évolution normale et l’involution du tube séminifère. Arch. d’Anat. microsc. 1, 225–261 (1897).Google Scholar
  40. Bozier, E.: Untersuchungen über das Nervensystem der Cölenteraten. Z. vergl. Physiol. 6, 255–263 (1927).Google Scholar
  41. Broman, J.: Über Riesenspermatiden bei Bombinator. Anat. Anz. 17, 20–30 (1900).Google Scholar
  42. Brown, Robert: On the organs and the mode of fecondation in Orchideae and Asclepiadeae. Trans. Linn. Soc. London 16 (1831).Google Scholar
  43. Brücke, Ernst: Die Elementarorganismen. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien 1861.Google Scholar
  44. Brummer: Stachel-und Riffzellen in der Magenwand verschiedener Säugetiere. Med. Zbl. 1875.Google Scholar
  45. Bruni, A. C.: Contributo alla conoscenza dell’ istogenesi delle fibre collagene. R. ace. se. Torino (1908).Google Scholar
  46. Bruni, A. C.: Stato attuale della dbttrins. della istogenesi delle fibre connective e elastiche. Oplithalm. 1, 169–216 (1909).Google Scholar
  47. Busaeea, A.: Über die Transplantation konservierter Sehnen. Virchows Arch. 258, 238–245 (1926).Google Scholar
  48. Bütsehli, O.: Protozoen. BROWNS Klassen und Ordnungen des Tierreichs. Protozoa 1883–1888.Google Scholar
  49. Bütsehli, O.: Unter suchungen über Strukturen. Leipzig 1898.Google Scholar
  50. Chambers, R.: The physical structure of protoplasme etc. CowDRY, General Cytology. Chicago 1924, 242.Google Scholar
  51. Chambers, R. et Rényi, G. S.: The structure of the cells in tissues as revealed by Microdissection. 1. The physical relationships of the cells in epithelia. Amer J. Anat. 35, 385–402 (1925).Google Scholar
  52. Champy, Ch.: Parthenogenese experimentale chez le lapin. C. r. Soc. Biol. 96, 1108 (1927).Google Scholar
  53. Charipper, H.: A method of staining fibrillae in the epithelia of vertebrates and invertebrates, as well as fibrillar structures in protozoa. Anat. Rec. 38, 401–404 (1928).Google Scholar
  54. Chlopin, N.: Einige Betrachtungen über das Bindegewebe und das Blut. Virchows Arch. 252, 25–32 (1924).Google Scholar
  55. Cohn, Ford.: Nachträge zur Naturgeschichte des Protococcus pluvialis. Nova acta acad. Leopold-Carol. nat. curios. 22 (1850).Google Scholar
  56. Conelin, E. G.: Cell size and nuclear size. J. of exper. Zool. 12 (1912).Google Scholar
  57. Corti, Bona-vertura, Osservazioni microscop. sulla Tremella e sulla circolazione del fluido in una pianta aquaiola. 1774.Google Scholar
  58. Coste, J. V.: Untersuchungen über das Ei der Säugetiere. Frorieps Nachrichten 38 (1833).Google Scholar
  59. Cowdry, E. W,: General Cytology. Chicago 1924.Google Scholar
  60. Danini, E. S.: Beiträge zur vergleichenden Histologie des Blutes und des Bindegewebes. VI. Experimentell-histologische Untersuchungen über das Verhalten der BlutgefäBwand beim Flußkrebs. Z. mikrosk.-anat. Forschg 11, 565–597 (1927).Google Scholar
  61. Dehorne, A.: Sur les expansions petaloides des leucocytes des Chétopodes, le linome etc. C. r. Acad. Sci. Paris. 180 (1925).Google Scholar
  62. Delage, Y.: La conception polyzoique des êtres. Rev. sci. 5, Nr 21, 4 (1896).Google Scholar
  63. Demoll, R.: Protoplasmatransformationen usw. Zool. Jb., Abt. f. allg. Zool. 34, 543–558 (1914).Google Scholar
  64. Dietrich, A.: Die Elemente des Herzmuskels. Slg anat. u. physiol. Vortr. Jena 1910, H. 12.Google Scholar
  65. Doilein, F.: Lehrbuch der Protozoenkunde. 4. Aufl. Jena: Gustav Fischer 1916.Google Scholar
  66. Dogiel, A. S.: Über die nervösen Elemente in der Retina des Menschen. Arch. mikrosk. Anat. 38, 317–344 (1891).Google Scholar
  67. Dujardin, Felix: Recherches sur les organismes inférieures. Ann. des sci. natur., N. s. zool. 1835.Google Scholar
  68. Dumortier, B. C.: Recherches sur la structure comparée et le développement des animaux et végétaux. Bruxelles 1832.Google Scholar
  69. Dürek, H.: Über eine neue Art von Fasern im Bindegewebe und in der Gefäßwand. Arch. path. Anat. u. Physiol. 189, 62–69 (1907).Google Scholar
  70. Dutrochet, R. J. H.: Recherches sur la structure intime des animaux et des végétaux. Paris 1824.Google Scholar
  71. Dutrochet, R. J. H.: Mémoires pour servir à l’histoire anatomique et physiologique des végétaux et des animaux. Paris 1837.Google Scholar
  72. Ebner, V. v.: Über die Wirbel der Knochenfische und die Chorda dorsalis der Fische und Amphibien. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss. Kl. III, 105, 123–161 (1896).Google Scholar
  73. Ebner, V. v.: Die Chorda dorsalis der niederen Fische und die Entwicklung des fibrillären Bindegewebes. Z. Zool. 62, 469–526 (1896b).Google Scholar
  74. Ebner, V. v.: Über Fasern und Waben. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-natwiss. Kl. III, 119, 285 bis 326 (1910).Google Scholar
  75. Ebner, V. v.: Über die Entwicklung der leimgebenden Fasern, insbesondere im Zahnbein. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien, Math.-naturwiss.Google Scholar
  76. Ebner, V. v.: Kl. III, 115, 281–346 (1906).Google Scholar
  77. Ebner, V. v.: Über den feineren Bau der. Herzmuskelfasern Usw. Sitzgeber.. Akad. Wiss. Wien, Math.-natwiss. Kl. III 129, 1–40 (1.920).Google Scholar
  78. Enriques, P.: La teoria cellulare. Bologna 1912.Google Scholar
  79. Erdmann, R.: Kern und Plasmawachstum in ihren Beziehungen. Erg. Anat, 18, 844–877 (1918).Google Scholar
  80. Erhard, II.: Studien über Flimmerzellen. Arch. Zellforschg 4, 307–442 (1910).Google Scholar
  81. Ernst, M.: Untergang der Zellen während der nor-. malen Entwicklung bei Wirbeltieren. Z. Anat. 79, 228–262 (1927).Google Scholar
  82. Ernst, P.: Die Bedeutung der Zelleibstruktur für die Pathologie. Verh. dtsch. path. Ges. 1914, 43–85.Google Scholar
  83. Ernst, P.: Die Pathologie der Zelle. Handb. allg. Path. I, 3. Leipzig 1915.Google Scholar
  84. Ewald, Al.: Zur Histologie und Chemie der elastischen Fasern und des Bindegewebes. Z. Biol. 26, 1–56 (1890).Google Scholar
  85. Faber, F.: Das organische Gewebe des menschlichen Zahnschmelzes. Z. Anat. 86, 1–70 (1928).Google Scholar
  86. Fallopis, G.: Lectiones Gabrielis Fallopü de partibus similaribus humani corppooris….. a Volchero Coiter collectae. Norimbergae 1775.Google Scholar
  87. Fauré-Fremiet, E: Les amibocytes des invertébrés â l’état quiescent et â l’état actif. Arch. d’Anat. microsc. 23, 99 bis 173 (1927).Google Scholar
  88. Ficalbi, E.: Struttura dell tegumento dei Petromizonti. Arch. ital. Anat. 15, 13, 596–827 (1914); 14, 372–480 (1915).Google Scholar
  89. Flschel-Wasels, B.: Metaplasie und GewebsmiBbildung. Handb. normal. Path. u. Physiol. 14, H. 2, 1211–1334 (1927).Google Scholar
  90. Fischer,. Alb.: Gewebszüchtung. München 1927, 249 ff. Flemming, W.: Zellsubstanz, Kern und Zellteilung. Leipzig 1882, 36.Google Scholar
  91. Fischer,. Alb.: Über die Intercellulärlücken des Epithels und ihren Inhalt. Anat. H. 8, 1–21 (1896).Google Scholar
  92. Fischer,. Alb.: Über die Entwicklung der kollagenen Bindegewebsfibrillen bei Amphibien und Säugetieren. Arch. Anat. u. Physiol., Anat. Abt. 1897, 171–190.Google Scholar
  93. Fischer,. Alb.: Die Histogenese der Stützsubstanzen der Bindesubstanzgruppe. Handb. exper. u. vergl. Entwicklungslehre 8, II, 1–20 (1902).Google Scholar
  94. Florian, J.: Disposition des p..rticules dans le muscle lisse des vaisseaux du cordon ombilicpl. Publ. de la Fac. Med. Brno. 1, Nr 9, 43 bis 66 (1923).Google Scholar
  95. Florian, J.: Über das Syncytium im Trophoblast junger menschlicher Embryonen. Verh. anat. Ges. Ergänzgbd. Anat. Anz. 66, 211–221 (1928).Google Scholar
  96. Fontana, F.: Abhandlung über das Viperngift usw. Übersetzt a. d. Italienischen. Berlin 1787.Google Scholar
  97. Franz, V.: Das Problem der uni-oder multicellulären Entwicklung der quergestreiften Muskelfasern. Arch. mikrosk. Anat. 87, 364–491 (1915).Google Scholar
  98. Franz, V.: Geschichte der Organismen. Jena 1924.Google Scholar
  99. Franz, V.: Morphologie der Akranier Erg. Anat. 27, 464–690 (1927).Google Scholar
  100. Fritsch, G.: Über einige bemerkenswerte Elemente des Zentralnervensystems von Lophius piscatorius. Arch. mikrosk. Anat. 27, 13–31 (1886).Google Scholar
  101. Frommann, C.: Beiträge zur Kenntnis der Lebensvorgänge in tierischen Zellen. Jena. Z. Naturwiss. 23, 389–412 (1889).Google Scholar
  102. Fürbringer, M.: Gegenbaurs Handb. d. Anat. d. Menschen. 1. Leipzig 1909.Google Scholar
  103. Garnier, Cb.: Considérations générales sur l’ergastoplasme, protoplasme supérieur des cellules glandulaires. J. Physiol. et Path. gén. 2, 539–548 (1899).Google Scholar
  104. Gebhardt, W.: Über den funktionellen Bau einiger Zähne. Arch. Entw.mechan. 10, 135–243, 263–360 (1900).Google Scholar
  105. Gegenbaur, C.: Über die Bildung des Knochengewebes. Jena. Z. Naturwiss. 1, 343–369 (1864).Google Scholar
  106. Gehachten, A.: Etude sur la structure intime de la cellule musculaire striée. Cellule. 2, 293–453 (1886); 4 (1888).Google Scholar
  107. Gerasimoff, J. J.: Die Abhängigkeit der Größe der Zelle von der Menge ihrer Kernmasse. Z. allg. Physiol. 1, 220 (1902).Google Scholar
  108. Gerlach, L.: Vom Rückenmark. STRICKERS Handb. der Lehre von den Geweben 2, 665–693. (1871).Google Scholar
  109. Giersberg,,H.:Eihüllenbildung bei Reptilien nebst einer Untersuchung über die Entstehung der Bindegewebsfasern und Faserstrukturen. Biol. Zbl. 41, 252–268 (1921).Google Scholar
  110. Godlewsky, E.: Die Entwicklung des Skelet-und Herzmuskelgewebes der Säugetiere. Arch. mikrosk. Anat. 60, 111–156 (1902).Google Scholar
  111. Goldsehmidt, R.: Das Nervensystem von Ascaris. Z. Zool. 90, 73–135 (1908).Google Scholar
  112. Goldsehmidt, R.: Das Bindegewebe von Amphioxus. Sitzsbcr. Ges. Morph. u. Physiol. München 1908 b, 1–26.Google Scholar
  113. Goldsehmidt, R.: Das Nervensystem von Ascaris lumbricoides und megalocephala. Teil III. Festschrift für RICH. HERTWIG. 2, 255–354 (1910).Google Scholar
  114. Goldsehmidt, R.: Sind die Neurofibrillen das leitende Element des Nervensystems ? Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. Munch. 1910 b, 28–32.Google Scholar
  115. Goldsehmidt, R. und M. Popoff: Über die sog. hyaline Plasmaschicht der Seeigeleier. Biol. Zbl. 28, 210–223 (1908).Google Scholar
  116. Goodrich, E. S.: On the dermal Fin-rays of Fish. Quart. J. microsc. Sci. 47, 465–522 (1903).Google Scholar
  117. Goroshankin (1877): Zur Kenntnis der Corpuscula bei den Gymnospermen. Bot. Ztg. 1883, 826.Google Scholar
  118. Grawitz, P.: Über die schlummernden Zellen des Bindegewebes und ihr Verhalten bei progressiven Ernährungsstörungen. Virchows Arch. 127, 96–121 (1892).Google Scholar
  119. Grew, Nehemia: The anatomy of plants. London 1672.Google Scholar
  120. Grobben, K.: Die Bindesubstanzen von Argulus. Arb. zool. Inst. Wien. 19, 1–24 (1911).Google Scholar
  121. Guglielmo, G.: Sul sistema delle cellule giganti midollari. Haematologica 6 (1925).Google Scholar
  122. Gurwitsch, A.: Morphologie und Biologie der Zelle. Jena 1904.Google Scholar
  123. Gurwitsch, A.: Vorlesungen über allgemeine Histologie. Jena 1913.Google Scholar
  124. Gutstein, M.: Zur Morphologie und Mikrochemie der tierischen Zellen. Nachweis der Zellmembran. Virchows Arch. 265, 805–826 (1927).Google Scholar
  125. Guyon, L.: Le chondriome des cellules adipeuses. C. r. Soc. Biol. 90, 1324 (1924).Google Scholar
  126. St. Györgyi, A.: Untersuchungen über. die Glaskörper der Amphibien und Reptilien. A.ch. mikrosk. Anat. 85, 303–360 (1914).Google Scholar
  127. St. Györgyi, A.: Untersuchungen über den Bau des Glaskörpers des Menschen. A.ch. mikrosk. Anat. 89, 324–386 (1917).Google Scholar
  128. Haberlandt, G.: Physiologische Pflanzenanatomie. 5. Aufl. 1918.Google Scholar
  129. Haberlandt, G.: Zelle und Elementarorgan. Biol. Zbl. 45, 257–272 (1925). - Haeckel, E.: Über die Gewebe des Flußkrebses. Arch. Anat. u. Physiol. 1857, 469–568.Google Scholar
  130. Haberlandt, G.: Generelle Morphologie der Organismen. 1.Google Scholar
  131. Haberlandt, G.: Berlin 1866. Die Kalkschwämme. Berlin 1872.Google Scholar
  132. Hägggvist, G.: Vber den Zusammenhang von Muskel und Sehne. Z. mikrosk.-anat. Forschg 4, 605–634 (1926).Google Scholar
  133. Haller, Albrecht v.: Elementa physiologiae corporis humani. I. Lausanne 1757.Google Scholar
  134. Hammar, F. A.: Über eine allgemein vorkommende primäre Protoplasmaverbindung zwischen den Blastomeren. Arch. mikrosk. Anat. 49, 92–102 (1897).Google Scholar
  135. Hansen, F. C. C.: Über die Genese einiger Bindegewebsgrundsubstanzen. Anat. Anz. 16, 417–438 (1899).Google Scholar
  136. Untersuchungen über die Gruppe der Bindesubstanzen. L Der Hyalinknorpel. Anat. Hefte 27, 537–820 (1905).Google Scholar
  137. Hanstein, J.: Einige Züge aus der Biologie des Protoplasmas. Bot. Abh. 4, 1–56 (1880).Google Scholar
  138. Hansteen-Cramer, B.: Zur Biochemie und Physiologie der Grenzschichten lebender Pflanzenzellen. Meldingar fra Norges landbrukshoj-skole 2 (1922).Google Scholar
  139. Hardesty, J.: Observations on the Medulla spinals of the Elephant. J. of compar. Neur. 12, 125 (1902).Google Scholar
  140. Hardesty, J.: On the development and nature of the Neuroglia. Amer. J. Anat. 3, 229, 268 (1904).Google Scholar
  141. Hardesty, J.: On the proportions, development and attachement of the tectorial membrane. Amer. J. Anat. 18, 1–62 (1915).Google Scholar
  142. Harrison, It. G.: Über die Entwicklung der nicht knorpelig vorgebildeten Skeletteile in den Flossen der Teleostier. Arch. mikrosk. Anat. 42, 248–278 (1893).Google Scholar
  143. Hartmann, A.: Zur Entwicklung des Bindegewebsknochens. Arch. mikrosk. Anat. 76, 253–287 (1910).Google Scholar
  144. Hartmann, M.: Die Konstitution der Protistenkerne und ihre Bedeutung für die Zellentheorie. Jena 1911.Google Scholar
  145. Hartmann, M.: Mikrobiologie, Allgemeine Biologie der Protisten. Die Kultur der Gegenwart. Teil 3, Abt. 4. 1, 283–301 (1915).Google Scholar
  146. Hartmann, M.: Allgemeine Biologie. I. Teil. Jena 1925.Google Scholar
  147. Hatsehek, B.: Vber den Schichten-bau des Amphioxus. Anat. Anz. 3. (Verh. anat. Ges. ) 1888, 662–667.Google Scholar
  148. Heesch, K.: Untersuchungen über den Zusammenhang zwischen der ultramikroskopischen und mikroskopischen Fadenstruktur des Glaskörpers. Arch. Augenheilk. 98, 129–134 (1927).Google Scholar
  149. Heidenhain, M.: Neue Untersuchungen über die Zentralkörper usw. Arch. mikrosk. Anat. 43, 423–758 (1894).Google Scholar
  150. Heidenhain, M.: Über die Mikrozentren mehrkerniger Riesenzellen. Morph. Arb. 7, 225–280 (1897).Google Scholar
  151. Heidenhain, M.: SCHLEIDEN, SCHWANN und die Gewebelehre. Sitzgsber. physik.-med. Ges. Würzburg 1899, 16–36.Google Scholar
  152. Heidenhain, M.: Beiträge zur Aufklärung des wahren Wesens der faserförmigen Differenzierungen. Anat. Anz. 16, 97–131 (1899b).Google Scholar
  153. Heidenhain, M.: Struktur der contractilen Materie. Erg. Anat. 8, 3–107 (1899c); 10, 115–213 (1901).Google Scholar
  154. Heidenhain, M.: Das Protoplasma und dio contractilen Fibrillenstrukturen. Anat. Anz. 21, 609 610 (1902).Google Scholar
  155. Heidenhain, M.: Plasma und Zelle. Allgemeine Anatomie der lebendigen Masse. Lief. 1 u. 2. Jena 1907. 4–23, 1911.Google Scholar
  156. Heidenhain, M. und F. Werner: Über die Epithelien des Corpus epididymidis. Z. Anat. 72, 556 bis 608 (1924).Google Scholar
  157. Heidenhain, R.: Beiträge zur Histologie und Physiologie der Dünndarmschleimhaut. Arch. Physiol. 43, Suppl.-H., 1–103 (1888).Google Scholar
  158. Heitzmann, C.: Untersuchungen über das Protoplasma. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien. 67, III, 100–115, 141–160 (1873); 68, III, 41–50 (1873).Google Scholar
  159. Held, H.: Die Entwicklung des Nervengewebes. Leipzig 1909. —Über die Entwicklung des Achsenskelets der Wirbeltiere. Abh. sächs. Akad. Wiss. 38, Nr 5, 1–29 (1921).Google Scholar
  160. Henle, Jakob: Symbolae ad anatomiam villorum intestinalium. Berolini 1837.Google Scholar
  161. Henle, Jakob: Allgemeine Anatomie. Leipzig 1841.Google Scholar
  162. S. T. Sömmering: Vom Bau des menschlichen Körpers. 6. (Lit.-Verz.).Google Scholar
  163. Henneguy, L. F.: Leçons sur la cellule. Paris 1896, 1–14.Google Scholar
  164. Henneguy, L. F.: Contribution âl’histologie des nudibranchies. Arch. d’Anat. microsc. 21, 400–468 (1925).Google Scholar
  165. Hensen, V.: Beobachtungen über die Befruchtung und die Entwicklung des Kaninchens und Meerschweinchens. Z. Anat. 1875, 211–353.Google Scholar
  166. Heringa, G. C. et H. A. Lohr: Sur Ia nature et la genèse des Fibres collagènes. Bull. Histol. appl. 3, 201–211, 125–141 (1926).Google Scholar
  167. Heringa, G. C. u. H. A. Lohr: Over de kollagene Fibrillen. Versl. Akad. Wetensch. Amsterdam. 33, 1927.Google Scholar
  168. Hertwig, O.: Die Cölomtheorie. Versuch einer Erklärung des mittleren Keimblattes. Jena 1881.Google Scholar
  169. Hertwig, O.: Allgemeine Biologie. 6. Aufl. Jena 1923.Google Scholar
  170. Hertwig, lt.: Über Korrelation von Zell-und Kerngröße und ihre Bedeutung für die sexuelle Differenzierung. Biol. Zbl. 25 49 (1903).Google Scholar
  171. Herxheimer, G.: Zur feineren Struktur der tuberkulösen Riesenzellen. Verh. dtsch. path. Ges. 1914, 128–135.Google Scholar
  172. Heusinger, C. F.: System der Histologie. Eisenach 1822.Google Scholar
  173. Hintzsehe, E.: Die Osteoblastenlehre und die neueren Anschauungen vom normalen Verknöcherungsvorgang. Erg. Anat. 27, 413–463 (1927).Google Scholar
  174. His, W.: Untersuchungen über den Bau der Hornhaut. Verh. physik.-med. Ges. Würzburg. 4 (1854).Google Scholar
  175. His, W.: Über den Keimhof oder Periblast der Selachier. Arch. Anat. u. Physiol., Anat. Abt. 1–64 (1897).Google Scholar
  176. His, W.: Über Zellen-und Syncytienbildung. Abh. sächs. Ges. Wiss. 24, 401–46g (1898).Google Scholar
  177. His, W.: Protoplasmastudien am Salmonidenkeim. Abh. sächs. Ges. Wiss. Leipzig 1899. 157.Google Scholar
  178. Hoepke, H.: Die Epithelfasern der Haut und ihre Verbindung mit dem Corium. Erg. Anat. 25, 185–240 (1924).Google Scholar
  179. Hoepke, H.: Der Aufbau des Epithels in spitzen Kondylomen. Z. Anat. 75, 464 173 (1925).Google Scholar
  180. Holmgren, E.: Weitere Mitteilungen über die „Saftkanälchen“ der Nervenzellen. Anat. Anz. 18, 290–296 (1900).Google Scholar
  181. Beiträge zur Morphologie der Zelle. II. Verschiedene Zellarten. Anat. Hefte 25, 97–208 (1904).Google Scholar
  182. Hooke, Robert: Micrographia. London 1665–67.Google Scholar
  183. Hooke, Robert: Zitiert J. HENLE 1841.Google Scholar
  184. Howell, W.: Observations upon the occurence, structure and function of the giant cells of the marrow. J. Morph. 4, 117–130 (1891).Google Scholar
  185. Howland, R. B.: Dissection of the pellicle of Amoeba verra. cosa. J. exper. Zool. 40 (1924).Google Scholar
  186. Hueck, IL: Über das Mesenchym. Beitr. path. Anat. 66, 330–376 (1920).Google Scholar
  187. Huxley, Thomas H.: Review of the cell theory. Brit. and for. med. chic. Rev. 12 (1853).Google Scholar
  188. Huzella, T.: Der Mechanismus des Capillarkreislaufs und der Sekretion im Bindegewebe. Z. Zellforschg 2, 558–584 (1925).Google Scholar
  189. Ide, M.: La membrane des cellules épithéliales. Cellule 4, 403 (1888).Google Scholar
  190. Isaacs, R.: An interpretation of connective tissue and neurogliar fibrillae. Anat. Record. 10, 206–207 (1916).Google Scholar
  191. The structure and mechanics of the developing connective tissue. Anat. Rec. 17, 243–270 (1919).Google Scholar
  192. Ivakin, A. A.: Der Bau der Basalmembran (Membranae basilares). Z. Anat. 75, 444–463 (1925).Google Scholar
  193. Janda, V.: Die Regeneration der Geschlechtsorgane bei Rhynchelmis limosella. Zool. Anz. 59, 257–269 (1924).Google Scholar
  194. Jasswoin, G.: On the structure and development of the enamel. Quart. J. microsc. Sci. 69, 97–118 (1925).Google Scholar
  195. Jollos, T., Peterfi: Furchung von Axdlotleiern ohne Beteiligung des Kernes. Biol. Zbl. 43, 286–288 (1923).Google Scholar
  196. Jordan, H. E.: Varieties and significance of giant cells. Anat. Rec. 31, 51–64 (1925).Google Scholar
  197. Joseph, H.: Untersuchungen über die Stützsubstanzen des Nervensystems. Arb. zool. Inst. Wien. 13, 1–66 (1902).Google Scholar
  198. Kaschkaroff, D.: Zur Kenntnis des feineren Baues und der Entwicklung des Knochens der Teleostier. Anat. Anz. 47, 113–138 (1914).Google Scholar
  199. Kienitz-Gerloff, F.: Die Protoplasmaverbindungen zwischen benachbarten Gewebselementen in der Pflanze. Bot. Ztg. 49, 1–10, 16–26, 32–46, 48–59, 64–74 (1891).Google Scholar
  200. Klaatseh, H.: Die Intercellularstruktur an der Keimblase des Amphioxus. Sitzgsber. preuß. Akad. Wiss. Berlin 1898, 800–806.Google Scholar
  201. Koelliker, Albert: Entwicklungsgeschichte der Cephalopoden. Zürich 1844.Google Scholar
  202. Koelliker, Albert: Die Lehre von der tierischen Zelle. Z. wiss. Bot. H. 1 /2 (1845).Google Scholar
  203. Koelliker, Albert: Note sur le développement des tissus chez les batraciens. Ann. des Sci. natur. Zoologie 1846.Google Scholar
  204. Koelliker, Albert: Handbuch der Gewebelehre des Menschen. Leipzig 1852.Google Scholar
  205. Koelliker, Albert: Dasselbe, 2. Aufl. Leipzig 1855.—Dasselbe, 5. Aufl. 1889.Google Scholar
  206. Koelliker, Albert: Untersuchungen zur vergleichenden Gewebelehre. VII. Über sekundäre Zellmembranen, Cuticularbildungen und Porenkanäle in Zellmembranen. Verh. physik.-med. Ges. Würzburg 1857, 37–109.Google Scholar
  207. Koelliker, Albert: Die Energiden von v. SACHS im Lichte der Gewebelehre der Tiere. Verh. physik.-med. Ges. Würzburg. 1897, 1–21.Google Scholar
  208. Koeppen, H.: Über Epithelien mit netzförmig angeordneten Zellen und über die Flossenstacheln von Spinax niger. Zool. Jb., Abt. f. Anat. 14, 477–522 (1901).Google Scholar
  209. Kollmann, J.: Strukturlose Membranen bei Wirbeltieren und Wirbellosen. Sitzgsber. Akad. München, Math.-naturwiss. Kl. 6, 163–192 (1876).Google Scholar
  210. Kolmer, W.: Bau der statischen Organe. Handbuch der normalen u. path. Physiol. 11, 167 790 (1926).Google Scholar
  211. Kolmer, W.: Über das Verhalten der Deckmembranen zum Sinnesepithel der Labyrinthendstellen. Arch. Ohr.- usw. Heilk. 116, 510–526 (1921).Google Scholar
  212. Kolossow, A.: Struktur des Endothels der Pleuroperitonealhöhle, der Blut-und Lymphgefäße. Biol. Zbl. 12, 87–94 (1892).Google Scholar
  213. Kolossow, A.: Über die Struktur des Pleuroperitoneal-und Gefäßepithels (Endothels). Arch. mikrosk. Anat. 42, 318–382 (1893).Google Scholar
  214. Kolossow, A.: Eine Untersuchungsmethode des Epithelgewebes usw. Arch. mikrosk. Anat. 52, 1–44 (1898).Google Scholar
  215. Kolossow, A.: Zur Anatomie und Physiologie der Drüsenepithelzellen. Anat. Anz. 21, 226–237 (1903).Google Scholar
  216. Koltzoff, N. K.: Studien über die Gestalt der Zelle. I. Arch. mikrosk. Anat. 67, 364–571 (1906). II. Arch. Zellforschg. 2, 1–65 (1909).Google Scholar
  217. Korff, K. v.: Entgegnung auf die v. EnNEnsche Abhandlung Über scheinbare und wirkliche Radiärfasern des Zahnbeins. Anat. Anz. 35, 257 bis 280 (1910).Google Scholar
  218. Kolossow, A.: Zur Histologie und Histogenese des Bindegewebes besonders der Knochen-und Dentingrundsubstanz. Erg. Anat. 17, 247–299 (1907).Google Scholar
  219. Korschelt, E.: Altern und Sterben bei Tieren und Pflanzen. Handb. der normalen u. path. Physiol. 17, 717–749 (1925).Google Scholar
  220. Korschelt, E. und K. Heider: Lehrbuch der vergleichenden Entwicklungsgeschichte der wirbellosen Tiere. Allgem. Teil. Lief. 1. Jena 1902 –10.Google Scholar
  221. Kostaneeki, K.: Zur Morphologie der künstlichen parthenogenetischen Entwicklung bei Mactra. Arch. mikrosk. Anat. 72, 327–352 (1908).Google Scholar
  222. Kremer: Die Metamorphose und ihre Bedeutung für die Zellforschung. II. Amphibia. Z. mikrosk.-anat. Forsch 9, 99–233 (1927).Google Scholar
  223. Krieg, H.: Über das geschichtete Plattenepithel. Grundzüge für ein kausales Verständnis seiner Organisation. Arch. mikrosk. Anat. u. Entw.mechan. 100, 488–516 (1924).Google Scholar
  224. Kromayer, E.: Die Protoplasmafaserung der Epithelzelle. Arch. mikrosk. Anat. 39, 141–150 (1892).Google Scholar
  225. Kromayer, E.: Die Parenchymhaut und ihre Erkrankungen. Arch. Entw.mechan. 8, 253–354 (1899).Google Scholar
  226. Krompeeher, E.: Über Verbindungen, Übergänge und Verwandlungen zwischen Epithel, Endothel und Bindegewebe. Beitr. path. Anat. 37, 128–134 (1904).Google Scholar
  227. Kronthal2 P.: Von der Nervenzelle und der Zelle im allgemeinen. Jena 1892.Google Scholar
  228. Kultsehitzky, N.: Uber die Art der Verbindung der glatten Muskelfasern miteinander. Biol. Zbl. 7, 572–574 (1887).Google Scholar
  229. Kunze, H.: Konstanz der Zellenzahl. Zool. Anz. 49, 123–137 (1917).Google Scholar
  230. Kut-schera, F.: Die Leuchtorgane von Acholoe astericola. Z. Zool. 92, 75–102 (1909).Google Scholar
  231. Labbé, A.: La différentiation des organismes. Rev. sci. 1897, Nr 25.Google Scholar
  232. Laguesse, E.: Quelques observations sur la motilité des cellules de mésenchyme. C. r. !’Assoc. Anat. 1901, 29.Google Scholar
  233. Laguesse, E.: Sur l’histogenèse de la fibre collagène et de la substance fondamentale dans la capsule de la rate chez les Sélachiens. Arch d’Anat. microsc. 6, 99–169 (1904).Google Scholar
  234. Laguesse, E.: La structure lamelleuse du tissu conjonctiv lache chez la torpille. Arch. d’Anat. microsc. 16, 67–131 (1914).Google Scholar
  235. Laguesse, E.: La structure lamelleuse et le développement du tissu conjonctif lache. Arch. de Biol. 31, 173–298 (1921).Google Scholar
  236. Laguesse, E.: La première ébauche des fibrilles conjonctives provient-elle du chondriome. Arch. d’Anat. microsc. 22, 129–174 (1926).Google Scholar
  237. Laguesse, E.: Développement de la cornée chez le poulet, le rôle de mésostrome, son importance générale. ArchGoogle Scholar
  238. Laguesse, E.: d’Anat. microsc. 22, 216–265 (1926b).Google Scholar
  239. Lambert, R. A. et F. M. Hanes: 1911. (Nach A. FISCHER, II, 1927, 263 zitiert.)Google Scholar
  240. Lauth, A.: Mémoire sur divers points d’anatomie. Ann. Soc. Hist. natur. Strasbourg. 1. 1834.Google Scholar
  241. Leeuwenhoek, Antony van: Aroana naturae detect a. Delphis 1695.Google Scholar
  242. Lazarenko, T.: Beiträge zur vergleichenden Histologie des Blutes und des Bindegewebes. II. Die morphologische Bedeutung der Blut-und Bindegewebselemente der Insekten. Z. mikrosk.-anat. Forschg 3, 409–499 (1925).Google Scholar
  243. Lenhossék, M.: Die Entwicklung des Glaskörpers. Leipzig 1903.Google Scholar
  244. Lepeschkin, W. W.: Untersuchungen über das Protoplasma der Infusorien, Foraminiferen und Radiolarien. Biol. generalis (Wien) 1, 3–5, 368 bis 395 (1925).Google Scholar
  245. Levi, G.: Studi sulk grandezza delle cellule. Arch. ital. anat. embr. 5 (1906).Google Scholar
  246. Levi, G.: Per la migliore conoscenza del fondamento anatomico e dei fattori morfogenetici della grandezza del corpo. Arch. ital. Anat. e embriol. 18, 316–434 (1922).Google Scholar
  247. Levi, G.: Wachstum und Körpergröße. Die strukturellen Grundlagen der Körpergröße usw. Erg. Anat. 26, 87–342 (1925).Google Scholar
  248. Levi, G.: Trattato di istologia. Torino, Unione tipogr. 1927.Google Scholar
  249. Levi, G.: Processi regressivi reversibili nelle cellule coltivate in vitro. Atti Accad. naz. Lincei. 32, 131 (1923).Google Scholar
  250. Levi, G.: Esiste una continuità protoplasmatica frs individualità cellulari etc. Atti Accad. naz. Lincei 32, 11–13 (1923).Google Scholar
  251. Levy, F.: Untersuchungen über abweichende Kern-und Zellteilungsvorgänge. II. Über die Entstehung der Riesenzellen im Knochenmark und der fetalen Leber bei Säugetieren. Z. Anat. 61, 32–40 (1921).Google Scholar
  252. Levy, O.: Ober den Einfluß von Zug auf die Bildung faserigen Bindegewebes. Arch. Entw.mechan. 18, 184 bis 247 (1904).Google Scholar
  253. Lewis, W. H.: Is mesenchyme a syncytium ? Anat. Rec. 23, 177–184 (1922).Google Scholar
  254. Leydig, Franz: Lehrbuch der Histologie des Menschen und der Tiere. Frankfurt 1857.Google Scholar
  255. Leydig, Franz: Zur Anatomie von Piscicola geometrica. Z. Zool. 1, 103–134 (1849).Google Scholar
  256. Leydig, Franz: Vom Bau des tierischen Körpers. Tübingen 1864.Google Scholar
  257. Lid orss, B.: Cellulärer Bau, Elementarstruktur usw. Die Kultur der Gegenwart. Teil III, Abt. 4, 1, 265–276. Leipzig (1915).Google Scholar
  258. Lillie, F.: Differentiation without cleavage in the egg of the Annelid Chaetopterus permanganaceus. Arch. u. Entw. mechan. 14, 477–499 (1902).Google Scholar
  259. Lillie, F.: Observations and experiments concerning the elementary phenomena of embryonic development in Chaetopterus. J. exper. Zool. 3, 153–268 (1906).Google Scholar
  260. Linné, Carolus: Philosophia botanica. Stockholm 1751.Google Scholar
  261. Lloyd, F. E. and V. Ulehla: The role of the wall in the living cell as studied by the auxographic method. Trans. roy. Soc. Canada. 3, ser. 20 (1926).Google Scholar
  262. Loeb, J.: Experiments on artificial parthenogenesis in annelids (Chaetopterus) etc. Amer. J. Physiol. 4, 423–459 (1901).Google Scholar
  263. Loeb, Leo: Amoeboid movement and agglutination in Amoebocytes of Limning and the relation of these processes to tissue formation. Protoplasma 2, 512 bis 553 (1927).Google Scholar
  264. Lohmann: Die Gehäuse und die Gallertblasen der Appendicularien usw. Verh., dtsch. zool. Ges. 1909, 200–239.Google Scholar
  265. Löhner, L.: Beiträge zur Frage der Erythrocytenmembran. Arch. mikrosk. Anat. 71, 129–158 (1907).Google Scholar
  266. Lotsy, J. P.: Vorträge über botanische Stammesgeschichte. 1. Jena 1907.Google Scholar
  267. Lukjanow: Über die Intercellularsubstanzen. Verh. d. 5. Pr aoaorrschen Ärztekongresses in St. Petersburg 1894. ( Nach ALFEJEW zitiert. )Google Scholar
  268. Lundegardh, H.: Zelle und Cytoplasma. Handbuch der Pflanzenanatomie. Abt. 1, Teil 1. Berlin 1821, 3–62 (Literaturverz.).Google Scholar
  269. Lwoff, B.: Über die Entwicklung der Fibrillen des Bindegewebes. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien 98, Abt. III, 1889, 184–210.Google Scholar
  270. Mae Gill, C.: The histogenesis of the smooth muscle in the alimentary canal and respiratory tract of the pig. Internat. Mschr. Anat. u. Physiol. 24, 209–245 (1907).Google Scholar
  271. Fibroglia fibrilla in the intestinal wall of Necturus etc. Internat. Mschr. f. Anat. u. Physiol. 25, 90 bis 98 (1908).Google Scholar
  272. Mall, P.: On the development of the connective tissues from the connective tissue syncytium. Amer J Anat. 1, 329–365 (1902).Google Scholar
  273. Mallory: On the hitherto undescribed fibrill substance by connective tissue cells. J. med. Res. 10 (1903).Google Scholar
  274. Malpighi, Marcello: Opera omnia. Lugduni Bat. 1687.Google Scholar
  275. Mandel, L.: Anatomie microscopique. Paris 1838–42. (Altere Lit.)Google Scholar
  276. Marchand, F.: Die örtlichen reaktiven Vorgänge. Handbuch der allgem. Pathologie. 4, Abt. 1, 78–642 (1924).Google Scholar
  277. Marcus, H.: Zur Struktur der Myc. fibrillen. Eine Erwiderung an Biedermann. Anat. Anz. 63, 165–167 (1927).Google Scholar
  278. Marineseo, G.: La cellule nerveuse. 1. Paris 1909.Google Scholar
  279. Martini, E.: Studien über die Konstanz histologischer Elemente. I—III. Z. Zool. 92, 94, 563–626, 102, 81–170, 425–645 (1909).Google Scholar
  280. Martini, E.: Die Zellkonstanz und ihre Beziehungen zu anderen zoologischen Vorwürfen. Z. Anat. 70, 179–259 (1924).Google Scholar
  281. Maurer, F.: Die Elemente der Rumpfmuskulatur bei Cyklostomen und höheren Wirbeltieren. Morph. Jb. 21, 473–619 (1894).Google Scholar
  282. Maurer, F.: Die Rumpfmuskulatur der Wirbeltiere usw. Erg. Anat. 9, 691–819 (1899).Google Scholar
  283. Maximow, A.: Untersuchungen über Blut und Bindegewebe. Arch. mikrosk. Anat. 79, 560–611 (1912).Google Scholar
  284. Mayer, A. G.: The development of the wing scales and their pigment in Butterflies and Moths. Bull. Mus. compar. Zool. Harvard College, 29, 207–236 (1896).Google Scholar
  285. Mayer, C.: Über Histologie und eine neue Einteilung der Gewebe des menschlichen Körpers. Bonn 1819.Google Scholar
  286. Mazur, A.: Beiträge zur Histologie und Entwicklungsgeschichte der Schmelzpulpa. Anat. Hefte 35, 263–292 (1907).Google Scholar
  287. Mazur, A.: Die Bindegewebsfibrillen der Zahnpulpa und ihre Beziehungen zur Dentinbildung. Anat. Hefte 40, 397–422 (1910).Google Scholar
  288. Meckauer, M.: De penitiori cartilaginum structura. Dissert. insult Wratislaviae 1836.Google Scholar
  289. Mend, E.: Einige Bemerkungen zur Histologie des elektrischen Lappens bei Torpedo. Arch. f. mikrosk. Anat. 60, 181 bis 189 (1902).Google Scholar
  290. Merkel, F.: Betrachtungen über die Entwicklung des Bindegewebes. Anat. Hefte 38, 323–392 (1909).Google Scholar
  291. Neves, F.: Über oligopyrene und apyrene Spermien und über ihre Entstehung nach Beobachtungen an Paludina und Pygaera. Arch. mikrosk. Anat. 61, 1–84 (1902).Google Scholar
  292. Neves, F.: Zur Struktur der roten Blutkörperchen bei Amphibien und Säugetieren. Anat. Anz. 23, 212–213 (19103).Google Scholar
  293. Neves, F.: Über Strukturen in den Zellen des embryonalen Stützgewebes usw. Arch. mikrosk. Anat. 75, 149–208 (1910).Google Scholar
  294. Neves, F.: Historisch-kritische Untersuchungen über die Plastosomen der Pflanzenzellen. Arch. mikrosk. Anat. 89, 249 (1917).Google Scholar
  295. Meyen, F. F. L: Phytotomie. Berlin 1830.Google Scholar
  296. Meyer, A.: Die Plasmaverbindungen und die Membran von Volvos globator, auieus und tertius. Mit Rücksicht auf die tierische Zelle.. Bot. Ztg. 54, 187–215 (1896).Google Scholar
  297. Meyer, A.: M3rphologische und physiologische Analyse der Zelle, der Pflanzen und Tiere. Teil I. Jena 1920.Google Scholar
  298. Mine, Edwards, A.: Mémoire sur la structure élémentaire des principaux tissus des animaux. These de Paris. 1823.Google Scholar
  299. Minot, Ch. S.: Moderne Probleme der Biologie.• Jena 1913 ( Die neue Zellenlehre).Google Scholar
  300. Mirbel, Brissean de: Exposition et défense de ma théorie de l’organisiation végétale. Haye 1808.Google Scholar
  301. Mirbel, Brissean de: Recherches anatomiques et physiologiques sur le Marchantia polymorpha. Paris 1832.Google Scholar
  302. Mjassojedoff, S. W.: liber invitro-Kulturenvon Eifollikeln deräugetiere. Arch. mikrosk. Anat. 104, 151–240 (1925).Google Scholar
  303. Mjassojedoff, S. W.: Zur Frage über die Struktur des Eifollikels bei den Säugetieren. Arch. mikrosk. Anat. 97, 72–135 (1923).Google Scholar
  304. Mehl, Hugd: Über die Vermehrung der Pflanzenzellen durch Teilung. Inaug.-Dissert. 1836.Google Scholar
  305. Mehl, Hugd: Einige Bemerkungen über den Bau der vegetabilischen Zelle. Bot. Ztg 1844.Google Scholar
  306. Mehl, Hugd: Über die Saftbewegung im Inneren der Zellen. Bot. Ztg. 1846.Google Scholar
  307. Moldenhawer, J. H. D.: Beiträge zur Anatomie der Pflanzen. Kiel 1812.Google Scholar
  308. Möllendorff, W. u. M.: Das Fibrocytennetz im lockeren Bindegewebe, seine Wandlungsfähigkeit und Anteilnahme am Stoffwechsel. Z. Zellforschg u. osk. Anat. 3, 503–601 (1926).Google Scholar
  309. Mollier, S.: Über den Bau der capillären Milzvenen (l ‘lzsinus). Arch. mikrosk. Anat. 76, 608–657 (1911).Google Scholar
  310. Monro, Alex.: Bemerkungen über die Struktur und Verrichtungen des Nervensystems. Leipzig 1787.Google Scholar
  311. Monterosso, B.: Di un nuova reperto contrario alla „teoria cellulare“. Boll. soc. biol. sperim. 1 (1926).Google Scholar
  312. Millier, Erik: Untersuchungen über ein faseriges Stützgewebe bei den Embryonen von Acanthiasvulgaris. Kongl. sv. vetenskapsakademiens Hdl. 49, 1–18 (1912).Google Scholar
  313. Mülier, Joh.: Jahresbericht über die Fortschritte der anatomisch-physiologischen Wissenschaften im Jahre 1837.Google Scholar
  314. Millier, Erik: A. Allgemeine und menschliche Anatomie. Arch. Anat. u. Physiol. 1838, 101–115.Google Scholar
  315. Millier, Erik: Bericht über die Fortschritte der mikroskopischen Anatomie im Jahre 1838. Arch. Anat. u. Physip1. 1839, 188–207.Google Scholar
  316. Millier, Erik: Über die Struktur und die chemischen Eigenschaften der Knorpel und Knochen. POGGENDOEFFS Ann d Phys. u. Chem. 38, 295–353 (1836).Google Scholar
  317. Millier, Erik: Vergleichende Anatomie der Myxinoiden. I. Abh. Akad. Wies. Berlin. 1835/1836.Google Scholar
  318. Millier, Erik: Observationes de canaliculis corpusculorum ossium. (M Escuna, F.: De inflammatione ossium eorumque anatome generali. Berolini.) 1836 b.Google Scholar
  319. Millier, Erik: Mänzer, F. T Über die Zweikernigkeit der Leberzellen. Arch. mikrosk. Anat. 98, 249–282 (1923).Google Scholar
  320. Nageotte, J.: L’organisation de la matière dans ses rapports avec la vie. Paris. Alcan. 1922.Google Scholar
  321. Noetzel, W.: Die Rückbildung der Gewebe im Schwanz der Forschlarve. Arch. mikrosk. Anat. 45, 475–512 (1895).Google Scholar
  322. Nicholls, G.: An experimental investigation on the function of Reissvers Fibre. Anat. Anz. 40, 409–432 (1912).Google Scholar
  323. Nordquist, H.: Zur Kenntnis der Kolbenzellen der Schleie. (Tinta vulgaris, Cuv.) Zool. Anz. 33, 525–528 (1908).Google Scholar
  324. Novak, J. und K. Eisinger: Über künstlich erwirkte Teilung des unbefruchteten Säugetiereies. Arch. mikrosk. Anat. 98, 10–47 (1923).Google Scholar
  325. Novikoff, M.: Beobachtungen über die Vermehrung der Knorpelzellen. Z. Zool. 90, 205–257 (1908).Google Scholar
  326. Oken, Lorenz: Naturphilosophie. Jena 1809.Google Scholar
  327. Oken, Lorenz: Allgemeine Naturgeschichte für alle Stände. 4 (1833).Google Scholar
  328. Oppel, A.: Dar Magel. Lehrbuch der mikroskopischen Anatomie. 1 (1896).Google Scholar
  329. Paladino, G.: I ponti intercellulati tra 1 uovo ovarico e le cellule follicolari e la formazione della zona pellucida. Anat. Ariz. 5, 254–259 (1890).Google Scholar
  330. Patzelt, V.: Zellen, Gewebe, Fasern usw. Z. mikrosk.-anat. Forschg 3, 109–145 (1925).Google Scholar
  331. Patzelt, V.: Zum Bau der menschlichen Epidermis. Z. mikrosk.-anat. Forsehg 5, 371–462 (1926).Google Scholar
  332. Plenk, H.: Über argyrophile Fasern (Gitterfasern) und ihre Bildungszellen. Erg. Anat. 27, 302–412 (1927).Google Scholar
  333. Poehe, F.: Über den Begriff des intraeellulären Lumens. Zool. Anz. 60, 313–324 (1924).Google Scholar
  334. Polowzoff, V.: Über die Wirkung deir Alkoholnarkose auf die Entwicklung der Seeigeleer. I. Monosyncytien. Arch. mikrosk. Alnat. u. Entw.mechan. 98, 1–67 (1923).Google Scholar
  335. Polowzoff, V.: Über die Wirkung der Alkoholnarkose auf die Entwicklung der Seeigeleier. II. Polysyncytien. Arch. mikrosk. Anat. u. Entw.mechan. 103, 68–97 (1924).Google Scholar
  336. Polowzoff, V.: Über contractile Fasern in einer Flimmerepithelart und ihre funktionelle Bedeutung. Arch. mikrosk. Anat. 63, 365–388 (1904).Google Scholar
  337. Prenant, A.: Cellules vibratiles et cellules â plateau. Bibliographie anat. 7, 302 bis 412 (1899).Google Scholar
  338. Prenant, A.: Problèmes cytologiques généraux soulevés par l’étude des cellules musculaires. J. l’Anat. et physiol. 48, 440–680, 109–335 (1912).Google Scholar
  339. Prenant, A.: Les appareil ciliés et leur dérives. J. l’Anat. et physiol. 48, 4$, 192 ff. ( 1912, 1913 ).Google Scholar
  340. Prenant, A., Bonin, P. et L. Maillard: Traité d’histologie. 1, Cytologie. Paris 1904.Google Scholar
  341. Prochaska, Georg: De structura nervorum. Vindobonae 1779.Google Scholar
  342. Proebsting: Zellenzahl und Zellgröße im Labyrinth-organ der Tritonen nebst anderen damit zusammenhängenden Fragen. Zool. Jb., Abt. allg. Zool. 41, 425. 1923.Google Scholar
  343. Przibram, H.: Experimental-Zoologie. I. Embryogenese. Leipzig 1907.Google Scholar
  344. Purkinje, Johannes Ev.: Symbolae ad ovi avium historiam anteGoogle Scholar
  345. Purkinje, Johannes Ev.: incubationem. Wratislaviae 1825. (Dasselbe Lipsiae 1830.)Google Scholar
  346. Purkinje, Johannes Ev.: Über den Bau der Magendriisen usw. Ber. Verslg dtsch. Naturf. u. Ärzte Prag. 1837. ( Herausgeg. von STERNBERG und KROMBHOLZ. )Google Scholar
  347. Purkinje, Johannes Ev.: Tiber die Analogieen in den Strukturelementen des pflanzlichen und tierischen Organismus. Übersicht d. Arb. u. Veränderungen d. schles. Ges. f. vaterländ. Kultur. Breslau 1839.Google Scholar
  348. Purkinje, Johannes Ev.: Rezension des Buches von SCRWANN (1839). Jb. f. wissensch. Kritik. Berlin 1840.Google Scholar
  349. Pütter, A.: Die Flimmerbewegung. Erg. Physiol. 2, 1–102 (1903).Google Scholar
  350. Quast, P.: Histologie der Muskel-Sehnengrenze usw. Z. mikrosk.-anat. Forschg 4, 1–40 (1925).Google Scholar
  351. Rabl, II.: Untersuchungen über die menschliche Oberhaut und ihre Anhangsgebilde usw. Arch. mikrosk. Anat. 48, 430–495 (1897).Google Scholar
  352. Ranke, O.: Neue Kenntnisse und Anschauungen von dem mesenchymalen Syncytium usw. Sitzgsber. Akad. Heidelberg, Math.naturwiss. Kl., Abt. B, Abh. 3, 1–30 (1913).Google Scholar
  353. Ranke, O.: Zur Theorie mesenchymaler Differenzierung und Imprägnationsvorgänge. Sitzgsber. Akad. Heidelberg, Math:-naturwiss. Kl. B, Abh. 2, 1–21 (1914).Google Scholar
  354. Ranvier, L.: Nouvelles recherches sur le môde d’union des cellules du corps muqueux de Malpighi. C. r. Acad. Sci. Paris. 89, 667–669 (1879).Google Scholar
  355. Raschkow, Isaac: Meletemata circa mammalium dentium evolutionem. Inaug.-Dissert. Wratislaviae 1835.Google Scholar
  356. Raspall, F. G.: Sur la structure intime des tissus de nature animale. Repert. gén. d’anat. et physiol. Paris 4, 1827.Google Scholar
  357. Räusehel, F.: De arteriarum et venarum structura. Inaug.-Dissert. Wratislawiae 1836.Google Scholar
  358. Regaud, C.: Études sut la structure des tubes seminifères et sur la spermatogenèse chez les Mammiferes. Arch. d’Anat. microsc. 4, 101–155 (1901).Google Scholar
  359. Reichenbach, E.: Die Umwandlungen der Schmelzpulpa und der Schmelzepithelien während der Entwicklung des Zahnes. Z. Anat. 1. Teil. 80, 524–546 (1926); 2. und 3. Teil. 85, 490–540 (1928).Google Scholar
  360. Reichert, Carl Bogisl: Bericht über die Fortschritte der mikroskopischen Anatomie in den Jahren 1839 und 1840. 1, 162–217.Google Scholar
  361. Reichert, Carl Bogisl: Beiträge zur vergleichenden Naturforschung. Dorpat 1845.Google Scholar
  362. Reinke, F.: Zellstudien. Arch. mikrosk. Anat. 43, 377–422 (1894).Google Scholar
  363. Reinke, F.: Grundzüge der allgemeinen Anatomie. Wiesbaden 1901.Google Scholar
  364. Reinke, F.: Über die Beziehungen der Wanderzellen zu den Zellbrüeken, Zellücken und Trophospongien. Anat. Anz. 28, 369–378 (1906).Google Scholar
  365. Remak, Robert: Teilung roter Blutzellen beim Embryo. Med. Vereinsztg. 1841.Google Scholar
  366. Remak, Robert: Untersuchungen über die Entwicklung der Wirbeltiere. Berlin: Reimer 1855.Google Scholar
  367. Remak, Robert: Über die Entstehung des Bindegewebes und des Knorpels. Arch. Anat. u. Physiol. 1852.Google Scholar
  368. Renaut, J.: Sur les fibres unitives des cellules du corps muqueux de Malpighi. C. r. de la 14. session l’Assoc. franc. pour advanc. des Sci. 1885.Google Scholar
  369. Renaut, J.: Tissu epithelial. Dictionnaire encyklop. des sciences médic. Paris 1886.Google Scholar
  370. Renaut, J.: Traité d’histologie pratique. 1 et 2. Paris 1893.Google Scholar
  371. Renaut, J.: Sur la tramule du tissu conjonctif. Arch. d’Anat. microsc. 6, 1–15 (1903).Google Scholar
  372. Rényi, G. v.: Gibt es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen Muskel-und Sehnenfibrillen während der Entwicklung der Muskelfaser ? Anat. Anz. 58, 339–345 (1924).Google Scholar
  373. Retterer, E.: La cellule. Dictionnaire de physiologie. Paris: Ribot, 3. s. a.Google Scholar
  374. Retterer, E.: Sur le développement morphologique et histologique des bourses muqueuses et des cavités péritendineuses. J. anat. et physiol. 23, 256–300 (1896).Google Scholar
  375. Retterer, E.: Vitalité des éléments figures et amorphes de la lymphe et du sang. J. Anat. Physiol. 49 (1914).Google Scholar
  376. Retzius, G.: Die Intercellularbrücken des Eierstockes und der Follikelzellen usw. Verh. d. Anat. Ges. 1889, 10–11.Google Scholar
  377. Retzius, G.: Muskelfibrille und Sarcoplasma. Biologische Untersuchungen. N. F. 1, 50–88 (1890).Google Scholar
  378. Rhumbler, L.: Physikalische Analyse der Lebenserscheinungen der Zelle. Arch. mikrosk. Anat. u. Entw.mechan. 7, 103–350 (1898).Google Scholar
  379. Rieh, A. R.: The place of R. J. H. DUTROCMET in the development of the cell-theory. Bull. Hopkins Hosp. 39 (1926).Google Scholar
  380. Rio Hortega, P.: Contribution al conocimiento de las epiteliofibrilas. Trab. Labor. Invest. biol. Madrid. 15, 201–299 (1917).Google Scholar
  381. Rio Hortega, P.: (Einfache Art, die Epithelfibrillen und gewisse protoplasmatische Netze zu färben.) Boll. real. Soc. espafi. Histol. natur. 26, 117–113 (1926).Google Scholar
  382. Rohde, E.: Histologische Untersuchungen. I. Syncytien, Plasmodien, Zellbildung und histologische Differenzierung. Breslau 1908.Google Scholar
  383. Rohde, E.: Zelle und Gewebe in neuem Licht. Vorträge usw., herausgegeben von W. Roux. Nr 20. Leipzig 1914Google Scholar
  384. Rohde, E.: Histogenese, Furchung und multiple Teilung. Z. Zool. 115, 129–154 (1916).Google Scholar
  385. Rohde, E.: Histologische Differenzierung, Zellbildung und Entwicklung usw. Z. Zool. 115, 155–200 (1916 b).Google Scholar
  386. Rohde, E.: Der plasmodiale Aufbau des Tier-und Pflanzenkörpers. Z. Zool. 120, 325–535 (1923).Google Scholar
  387. Rohrbacher, II.: Untersuchungen über die Größe der Zellen, in ihrer Beziehung zu der Körpergröße, Alter, Rasse und Geschlecht. Z. Tierzüchtg. 9, 163–206 (1927).Google Scholar
  388. Rollet, A.: Von den Bindesubstanzen. STRICKERS Handbuch der Lehre von den Geweben 1, 34–107 (1871).Google Scholar
  389. Rollet, A.: Über die Entwicklung des fibrillären Bindegewebes. Unters. a. d. Inst. f. Physiol. u. Histol. in Graz. 1872, 257–265.Google Scholar
  390. Rosenthal, J.: De formatione granulosa. Inaug.-Dissert. Wratislaviae 1839.Google Scholar
  391. Roskin, E.: Beiträge zur Kenntnis der glatten Muskelzellen. Abt. I. Arch. Zellforschg u. mikrosk. Anat. 2, 766–782 (1925).Google Scholar
  392. Rdssler, R.: Wachstum der Zellen und Organe, Hypertrophie und Atrophie. Handbuch der normal. u. path. Physiol. 14, 903–949. Berlin: Julius Springer 1926.Google Scholar
  393. Rothfeld, J.: Zur Kenntnis der radiären elastischen Fasern in der Blutgefäßwand. Anat. Anz. 38, 573 bis 576 (1911).Google Scholar
  394. Röthig, P.: Entwicklung der elastischen Fasern. Erg. Anat. 17, 300 bis 336 (1907).Google Scholar
  395. Roux, W.: Struktur eines hoch differenzierten bindegewebigen Organes (der Schwanzflosse des Delphin). Arch. Anat. u. Physiol., 1883, 76–162.Google Scholar
  396. Roux, W.: Über den Cytotropismus der Furchungszellen des Grasfrosches. Arch. mikrosk. Anat. u. Entw.mechan. 1, 43–68, 161–202 (1894).Google Scholar
  397. Rnssow, E.: Über den Zusammenhang der Protoplasmakörper benachbarter Zellen. Sitzgsber. d. Naturf.-Ges. Dorpat 1883.Google Scholar
  398. Sachs, J.: Über nichtcelluläre Pflanzen. Sitzgsber. physik.-med. Ges. Würzburg. 1878. —Beiträge zur Zellentheorie. A. Energiden und Zellen. Flora 1892.Google Scholar
  399. Sachs, J.: Weitere Betrachtungen über Energiden und Zellen. Flora 81 (1895) (Erg.-Bd.).Google Scholar
  400. Sachs, J.: Geschichte der Botanik. München 1875.Google Scholar
  401. Schacht, II.: Mikroskopisch-chemische Untersuchung des Mantels einiger Ascidien. Arch. Anat. u. Physiol. 1851, 176–201.Google Scholar
  402. Schaeffer, A. A.: Amoeboid movement. Princeton 1920.Google Scholar
  403. Sehafter, J.: Über die Verbindung der glatten. Muskelzellen untereinander. Anat. Anz. 15, 36–41 (1899).Google Scholar
  404. Sehafter, J.: Grundsubstanz, Intercellularsubstanz und Kittsubstanz. Anat. Anz. 19, 95–104 (1901).Google Scholar
  405. Sehafter, J.: Über den feineren Bau und die Entwicklung des Knorpelgewebes und der verwandten Formen der Stützsubstanz. I. Z. Zool. 70, 109–170 (1901 b); II, 80 (1905).Google Scholar
  406. Sehafter, J.: Über das veaikulöse Stützgewebe. Anat. Anz. 23, 464–479 (1903).Google Scholar
  407. Schaper, A.: Beiträge zur Analyse des tierischen Wachstums. Arch. Entw.mechan. 14, 307–400 (1902).Google Scholar
  408. Sehaxel, J.: Die Leistungen der Zellen bei der Entwicklung der Metazoen. Jena 1915, 112.Google Scholar
  409. Schenk, F.: Physiologische Charakteristik der Zelle. Würzburg 1899, 1–123.Google Scholar
  410. Schepotleff, A.: Untersuchungen über niedere Organismen. Zool. Jb., Abt. f. Anat. 82, 43–76 (1912).Google Scholar
  411. Schiefferdecker, P.: Untersuchung des menschlichen Herzens in verschiedenen Lebensaltern in bezug auf die Größenverhältnisse der Fasern und Kerne. Arch. ges. Physiol. 165 (1916).Google Scholar
  412. Schiefferdecker, P.: Muskeln und Muskelkerne. Leipzig 1909.Google Scholar
  413. Schiefferdecker, P.: Über das Auftreten der elastischen Fasern in dem Tierreiche usw. Arch. mikrosk. Anat. 95, 134–185 (1921).Google Scholar
  414. Schluter, G.: Der gegenwärtige Stand der Zellenlehre. Biol. Zbl. 19, 657–681, 689–700, 721–738 (1899).Google Scholar
  415. Sehleiden, Math.: Beiträge zur Phytogenesis. Arch. Anat. u. Physiol. (1838).Google Scholar
  416. Schmidt, W. J.: Über den Nachweis der EpidermisTenofibrillen im polarisierten Licht. Arch. Zellforschg 16, 1–18 (1922).Google Scholar
  417. Schmidt, W. J.: Die Bausteine des Tierkörpers im polarisierten Licht. Bonn 1924.Google Scholar
  418. Schmidt, W. J.: Über den Feinbau tierischer Fibrillen. Naturwiss. 12, 269–275, 296–303 (1924b).Google Scholar
  419. Schrön, O.: Ober die Porenkanäle in der Membran der Zelle des Rate malpighii beim Menschen. MOLESCHOTTS Unters. zur Naturlehre des Menschen. 9, 93–101 (1863).Google Scholar
  420. Schuberg, A.: Untersuchungen über Zellver-bindungen. Z. Zool. 74, 155–325 (1903); 87, 551–602 (1907).Google Scholar
  421. Schuberg, A.: Beiträge zur ver-gleichenden Anatomie und zur Entwicklungsgeschichte der Lederhaut der Amphibien. Z. Zool. 90, 1–72 (1908).Google Scholar
  422. Schultze, Max: Ober Muskelkörperchen und das, was man eine Zelle zu nennen habe. Arch. Anat. u. Physiol. 1861.Google Scholar
  423. Schultze, Max: Stachel- und Riff zellen, neue Zellenformen in den tieferen Schichten der Pflasterepithelien. Arch. Pathol. u. Anat. 80, 260–262 (1864).Google Scholar
  424. Schultze, O.: Über den Bau und die Bedeutung der Außen-cuticula der Amphibienlarven. Arch. mikrosk. Anat. 69, 544–562 (1907).Google Scholar
  425. Schultze, O.: Über den direkten Zusammenhang von Muskelfibrillen und Sehnenfibrillen. Arch. mikrosk. Anat. 79, 307–332 (1912).Google Scholar
  426. Schultze, O.: Zur Kenntnis der sog. Saftbahnen des Knorpels. Arch. mikroék. Anat. 94, 254–267 (1920).Google Scholar
  427. Schulze, F. E.: Ober - die Verbindung der Epithelzellen untereinander. Sitzgsber. preuß. Akad. Wiss. Berlin 1896.Google Scholar
  428. Schulze, F. E.: Zellmembran, Pellicula, Cuticula und Crusta. Verh. Anat. Ges. 1896 b, 27–32.Google Scholar
  429. Schulze, F. E.: Untersuchungen über den Bau und die Entwicklung der Spongien. I. Z. Zool. 25 (Suppl.-Bd.) 247–280 (1875).Google Scholar
  430. Schulze, P.: Der Bau und die Entladung der Penetranten von Hydra attenuata. Pall. Arch. Zellforschg 16, 383–438 (1922).Google Scholar
  431. Schumacher, S.: Die Blinddärme der Waldhübner mit besonderer Berücksichtigung eigentümlicher Sekretionserscheinungen. Z. Anat. 64, 76–95 (1922).Google Scholar
  432. Schumacher, S.: Die Individualität der Zelle. Slg v. Vortr. a. d. Geb. d. Anat. u. Physiol. Jena 1914, Nr 10.Google Scholar
  433. Schwan, Theodor: Mikroskopische Untersuchungen über die Übereinstimmung in der Struktur und dem Wachstum der Tiere und Pflanzen. Berlin 1839.Google Scholar
  434. Sedgwiek, A.: Monograph on the development of the cape species of peripatus. Quart. J. microsc. Sci. 1888, 373–396.Google Scholar
  435. Sedgwiek, A.: On the inadequacy of the cellular theory of development and on the early development of nerves etc. Quart. J. micron. Sci. 37, 87–102 (1892). —Seifritz, W.: Protoplasmic papillae of Echinarachnus Protoplasma 1, 1–14 (1926).Google Scholar
  436. Siebold, C. Tb.: Ober einzellige Pflanzen und Tiere. Z. Zool. 1 (1849).Google Scholar
  437. Spalteholz, W.: Ober die Beziehungen zwischen Bindegewebsfasern und zellen. Verh. d. anat. Ges. Erg: Heft zu Anat. Anz. 29, 209–217 (1905).Google Scholar
  438. Spee, F. v.: Die Implantation des Meerschweinchens in der Uteruswand. Z. Morph. u. Anthrop. 3, 130–182 (1901).Google Scholar
  439. Sobotta, J.: Ober den Zusammenhang von Muskel und Sehne. Z. mikrosk.-anat. Forschg 1, 229–244 (1924).Google Scholar
  440. Steiner, H. und O. Hitsehmann: Ober die Entwicklung der Basalmembran des Hautepithels. I. Z. Zellforschg 5, 150–173 (1927).Google Scholar
  441. Stöhr jr., Ph.: Zur Architektur der Nervenzellen im ultravioletten Mikrophotogramm. Verh. anat. Ges. 1923, 154–157.Google Scholar
  442. Stöhr jr., Ph.: Studien am menschlichen Kleinhirn mit O. SCHULTZES Natronlaugesilbermethode und mit der ultravioletten Mikrophotographie. Z. Anat. 69,181–201 (1923 b).Google Scholar
  443. Stöhr, P. und O.Schnitze: lernlose Teile von Amoeba proteus. Arch. Entw.;mechan. 29, 152–168 (1910).Google Scholar
  444. Stöhr, P. und O.Schnitze: Stras-Lehrbuch der Histologie. 15. Aufl. Jena 1912.Google Scholar
  445. Stole, A.: Ober kernlose Individuen und burger, E.: Ober Plasmaverbindungen pflanzlicher Zellen. Jb. wies. Bot. 36, 493–610 (1901).Google Scholar
  446. Strasser, H.: Zur Entwicklung des Extremitätenknorpels bei Salamandern und Tritonen. Morph. J. 5, 240–315 (1879).Google Scholar
  447. Stricker, S.: Allgemeine Pathologie. Wien 1883.Google Scholar
  448. Studniéka, F. K.: Jon. Ev. PuRRINJES und seiner Schule Verdienste um die Entdeckung der tierischen Zellen und um die Aufstellung der „Zellen“ - Theorie. Acta Soc. sci. natur. moravicae 4. Brno 1927 ( Lit.-Verz.).Google Scholar
  449. Studniéka, F. K.: Über das Vorhandensein von intercellularen Verbindungen im Chordagewebe. Zool. Anz. 1897, 286–293.Google Scholar
  450. Studniéka, F. K.: Über das Gewebe der Chorde dorsalis und den sog. Chordaknorpel. Sitzgsber. Kgl. Ges. d. Wiss. Prag. 1897 b, Nr 45, 47–71.Google Scholar
  451. Studniéka, F. K.: Über die intercellularen Verbindungen, den sog. Cuticularsaum und den Flimmerbesatz der Zellen. Sitzgsber. Kgl. Ges. d. Wiss. Prag 1898, Nr 22, 1–66 (Lit: Verz.).Google Scholar
  452. Studniéka, F. K.: Über einige Modifikationen des Epithelgewebes (Schmelzpulpa der Wirbeltierzahnanlage, die Hornzähne der Cyklostomen, die Epidermis von Ophidium barbatum usw.) Sitzgsber. Kgl. Ges. d. Wiss. Prag 1899, Nr 14, 1–22.Google Scholar
  453. Studniéka, F. K.: Über Flimmer-und Outicularzellen mit besonderer Berücksichtigung der Centrosomenfrage. Sitzgsber. Kgl. Ges. d. Wiss. Prag 1899 b, Nr 35, 1–22.Google Scholar
  454. Studniéka, F. K.: Untersuchungen über den Bau des Ependyms der nervösen Zentralorgane. Anat. Hefte 15, 303–431 (1900).Google Scholar
  455. Studniéka, F. K.: Über Stachelzellen und sternförmige Zellen in Epithelien. Sitzgsber. Kgl. Ges. d. Wiss. Prag 1902, Nr 42, 1–9.Google Scholar
  456. Studniéka, F. K.: Die Analogien der Protoplasmafaserungen der Epithel-und Chordazellen mit Bindegewebsfasern. Sitzgsber. Kgl. Ges. d. Wiss. Prag 1902 b, Nr 48, 1–9.Google Scholar
  457. Studniéka, F. K.: Über das Epithel der Mundhöhle von Chimaera monstrosa mit besonderer Berücksichtigung der Lymphbahnen desselben. Bibliographia anat. 11, 217–233 (1903).Google Scholar
  458. Studniéka, F. K.: Schematische Darstellungen zur Entwicklungsgeschichte einiger Gewebe. Anat. Anz. 22, 537–556 (1903 b).Google Scholar
  459. Studniéka, F. K.: Histologische und histogenetische Untersuchungen über das Knorpel-, Vorknorpel-und Chordagewebe. Anat. Hefte 21, 281–525 (1903 c).Google Scholar
  460. Studniéka, F. K.: Beiträge zur Kenntnis der Ganglienzellen III. Über endocelluläre und pericelluläre Blutcapillaren der großen Ganglienzellen von Lophius. Sitzgsber. Kgf. Ges. d. Wiss. Prag 1903 d, Nr 41, 1–12.Google Scholar
  461. Studniéka, F. K.: Über einige Pseudostrukturen der Grundsubstanz des Hyalinknorpels. Arch. mikrosk. Anat. 66, 525–548 (1905).Google Scholar
  462. Studniéka, F. K.: Die radialen Fibrillensysteme bei der Dentinbildung und im entwickelten Dentin der Säugetierzähne. Anat. Anz. 30, 209–228 (1907).Google Scholar
  463. Studniéka, F. K.: Über einige Grundsubstanzgewebe. Anat. Anz. 31, 497–522 (1907 b).Google Scholar
  464. Studniéka, F. K.: Exoplasma oder Metaplasma ? Sitzgsber. Kgl. Ges. d. Wiss. Prag 1907 c, Nr 24, 1–10.Google Scholar
  465. Studniéka, F. K.: Vergleichende Untersuchungen über die Epidermis der Vertebraten. Anat. Hefte 39, 1–267 (1909).Google Scholar
  466. Studniéka, F. K.: Die Natur des Chordagewebes. Bemerkungen zu einer Arbeit von FRIEDa. KRAUSS. Anat. Anz. 34, 81 bis 91 (1909 b).Google Scholar
  467. Studniéka, F. K.: Zur Lösung der Dentinfrage. Bemerkungen zu den Arbeiten von v. KoaFF und von v. EBNER. Anat. Anz. 34, 481–502 (1909 c).Google Scholar
  468. Studniéka, F. K.: Das Gewebe der Chords dorsalis und die Klassifikation der sog. „Stützgewebe“. Anat. Anz. 38, 498–513 (1911).Google Scholar
  469. Studniéka, F. K.: Über Bausubstanzen und über die Bestandteile des Tierkörpers überhaupt. Anat. Anz. 39, 225 bis 237 (1911 b).Google Scholar
  470. Studniéka, F. K.: Das Mesenchym und das Mesostroma der Froschlarven und deren Produkte. Anat. Anz. 40, 33–62 (1911 c).Google Scholar
  471. Studniéka, F. K.: Die Plasmodesmen und die Cytodesmen. Anat. Anz. 40, 497–506 (1912).Google Scholar
  472. Studniéka, F. K.: Über Regenerationserscheinungen am caudalen Ende des Körpers von Petromyzon fluviatilis. Arch. Entw.mechan. 34, 187–238 (1912 b).Google Scholar
  473. Studniéka, F. K.: Die Otoconien, Otolithen und Cupulae terminales im Gehörorgan von Ammocoetes und von Petromyzon. Nebst Bemerkungen über das Otosoma des Gehörorganes der Vertebraten überhaupt. Anat. Anz. 42, 529–562 (1912).Google Scholar
  474. Studniéka, F. K.: Das extracelluläre Protoplasma. Anat. Anz. 44, 561–593 (1913).Google Scholar
  475. Studniéka, F. K.: Über die Bildung des Endoplasmas und des Exoplasmas in einigen Zellen. Anat. Anz. 45, 433–458 (1913 b).Google Scholar
  476. Studniéka, F. K.: Das Autexoplasma und das Synexoplasma. Anat. Anz. 47, 257–268 (1914).Google Scholar
  477. Studniéka, F. K.: Ein weiterer Beitrag zur Kenntnis der Zellverbindungen (Cytodemen) und der netzartigen (gerüstartigen) Grundsubstanzen. Anat. Anz. 48, 396–413 (1915).Google Scholar
  478. Studniéka, F. K.: Über den Knochen von Orthagoriscus. Anat. Anz. 49, 151–1169, 177–194 (1916).Google Scholar
  479. Studniéka, F. K.: Die Übereinstimmung und der Unterschied in der Struktur der Pflanzen und der Tiere. Sitzgsber. Kg1. Ges. Wiss. Prag 1917, Nr 1, 1–91.Google Scholar
  480. Studniéka, F. K.: Über die Histogenese der Schmelzschicht der Säugetierzähne. Anat. Anz. 50, 225–243 (1917 b).Google Scholar
  481. Studniéka, F. K.: Die Reduktion und die Regeneration des Cytoplasms. Eine Theorie der Plasmogenese. Z. Zool. 117, 654 726 (1918).Google Scholar
  482. Studniéka, F. K.: Die lateralen Rumpfmuskeln von Amphioxus. Anat. Hefte 58, 215–398 (1920).Google Scholar
  483. Studniéka, F. K.: Neue Studien über das Gewebe der Chorda dorsalis. Tray. fac. méd. de l’unie.k, Brno. 1, 40–47 (1923).Google Scholar
  484. Studniéka, F. K.: Muskelfasern und Bindegewebs-fibrillen. Anat. Anz. 57 2–446 (1924).Google Scholar
  485. Studniéka, F. K.: Sur la genèse des capsules dans le tissu cartilagineux de l’épiglotte de l’homme. C. r. Soc. Biol. Paris 92,1063–1066 (1925). Die Cuti cula und die Grenzschichten der tierischen Zellen. Geschichte, Klässifikation und Nomenklatur. Z. Zellforschg 2, 408–452 (1925 b).Google Scholar
  486. Studniéka, F. K.: Der physiologische Typus der vesiculösen Zellen. Z. Zellforschg 2, 538–557 (1925 c).Google Scholar
  487. Studniéka, F. K.: Untersuchungen am überlebenden Gewebe der Chorde dorsalis der Wirbeltiere. Z. Zellforschg 3, (1926).Google Scholar
  488. Studniéka, F. K.: Noch einmal die Cytodesmen, das Mesostroma und die Grundsubstanz. Z. Zellforschg 4, 365–381 (1926 b).Google Scholar
  489. Studniéka, F. K.: Über verschiedene Arten tierischer Zellen. Z. Zellforschg 4, 682–701 (1927).Google Scholar
  490. Studniéka, F. K.: Les plasmodesmes et les cytodesmes du tissu de la corde dorsale de l’Esox lucius. C. r. Soc. Biol. Paris 96, 1093–1096 (1927 b).Google Scholar
  491. Sunier, A.: Les première stades de la différentiation interne du myotome etc Leiden 1911.Google Scholar
  492. Swammerdamm, Jan: Biblia naturae. Lugduni batav. edit. 1737.Google Scholar
  493. Szily, A. v.: Zur Glaskörperfrage. Anat. Anz. 24, 417–428 (1904).Google Scholar
  494. Szily, A. v.: Über das Entstehen eines fibrillären Stützgewebes im Embryo und dessen Verhältnis zur Glaskörperfrage. Anat. Hefte 35, 649–758 (1908).Google Scholar
  495. Tangl, E.: Über offene Kommunikationen zwischen den Zellen des Endosperms einiger Samen. Jb. wiSS. Bot. 12, 170–190 (1879).Google Scholar
  496. Tello, F.: Das argentophile Netz der Bindegewebszellen. Z. Anat. 65, 204 225 (1922).Google Scholar
  497. Terni, T.: Ricerche sulla cosidetta sostanza gelatinosa. Arch. ital. anat. 21, 407–531 (1924).Google Scholar
  498. Tirala, L. G.: Regeneration und Transplantation bei Criodrilus. Arch. Entw.mechan. 35, 523–554 (1913).Google Scholar
  499. Toldt, K.: Über den feineren Bau der Cuticula von Ascaris megalocephala usw. Arb. zool. Inst. Wien. 11, 289–326 (1899).Google Scholar
  500. Toldt, K.: Über die Differenzierungen in der Cuticula von Ascaris megalocephala. Zool. Anz. 28, 539–542 (1905).Google Scholar
  501. Tonkoff, W.: Über die vielkernigen Zellen des Plattenepithels. Anat. Anz. 16, 256–260 (1899).Google Scholar
  502. Tretjakoff, D.: Fettglykogenzellen beim Neunauge. Anat. Anz. 63, 72–82 (1927).Google Scholar
  503. Treviranus, G. R.: Vermischte Schriften. Göttingen 1816.Google Scholar
  504. Treviranus, L. C.: Vom inwendigen Bau der Gewächse. Göttingen 1806.Google Scholar
  505. Treviranus, L. C.: Physiologie der Gewächse. Bonn 1835.Google Scholar
  506. Triepel, H.: Der Querschnittquotient des Muskels und seine biologische Bedeutung. Anat. Hefte 22, 249–305 (1903).Google Scholar
  507. Triepel, H.: Das Bindegewebe im Schwanz der Anurenlarven. Arch. mikrosk. Anat. u. Entw.mechan. 32, 477–499 (1911).Google Scholar
  508. Tsehermak, A. v.: Allgemeine Physiologie. I. Berlin 1924.Google Scholar
  509. Turpin: Organographie microscopique élémentaire et comparée des végétaux. Paris 1826.Google Scholar
  510. Turpin: Observations sur l’organisation tissulaire des sécrétions produites aux surfaces des membranes muqueuses animales. Ann Sci. natur., s. 2. 7 (1837).Google Scholar
  511. Tyson, J.: The cell doctrine. Its history and present state. 2. Edit. Philadelphia 1878. ( Lit.-Verz. )Google Scholar
  512. Unna, P. G.: Zur feineren Anatomie der Haut II. Das Epithelfasersystem. Berl. klin. Wschr. 1921, 493, 555, 713.Google Scholar
  513. Valentin, Gabriel: Handbuch der Entwicklungsgeschichte des Menschen. Berlin 1835.Google Scholar
  514. Valentin, Gabriel: Repertorium der Anatomie und Physiologie. Berlin 1836–42.Google Scholar
  515. Vejdovsky, F. und A. Mrézek: Die Umbildung des Cytoplasmas während der Befruchtung und Zellteilung. Arch. mikrosk. Anat. 62, 431–579 (1902).Google Scholar
  516. Verworn, M.: Allgemeine Physiologie. Jena 1895.Google Scholar
  517. Vignon, P.: Recherches de cytologie générale sur les épithéliums. Arch. Zool. expér. gén. s. III, 9, 371–715 (1902).Google Scholar
  518. Virchow, Rudolf: Arch. path. Anat. 1 (1847).Google Scholar
  519. Virchow, Rudolf: Die Identität von Knochen-, Knorpel-und Bindegewebskörperchen sowie über Schleimgewebe. Verh. physik.-med. Ges. Würzburg. 2, 150–162 (1851).Google Scholar
  520. Virchow, Rudolf: Die Cellularpathologie. Berlin 1858.Google Scholar
  521. Vogt, W.: Ober Zellenbewegungen und Zelldegenerationen. Anat. Hefte 48, 1–64 (1913).Google Scholar
  522. Wagner, R.: Sympathischer Nerv, Ganglienstruktur und Nervenendigungen. Handwörterbuch der Physiologie 3, 398 (1846).Google Scholar
  523. Waldeyer, W.: Untersuchungen über die Entwicklung der Zähne. Z. für rationelle Med. 24, 169–213 (1865).Google Scholar
  524. Waldeyer, W.: Uber einige neuere Forschungen im Gebiete der Anatomie des Zentralnervensystems. Dtsch. med. Wschr. 17, Nr 44 ff. (1891).Google Scholar
  525. Waldeyer, W.: Die neueren Ansichten über den Bau und das Wesen der Zelle. Dtsch. med. Wschr. 1895.Google Scholar
  526. Waldeyer, W.: Kittsubstanz und Grundsubstanz, Endothel und Epithel. Arch. mikrosk. Anat. 57, 1–8 (1901).Google Scholar
  527. Walkhofi, O.: Studien über die erste Entwicklung des Zahnschmelzes. Dtsch. Mschr. Zahnheilk. 45, 49–95 (1927).Google Scholar
  528. Wassermann, F.: Die Fettorgane des Menschen. Entwicklung, Bau und systematische Stellung des sog. Fettgewebes. Z. Zellforschg 8, 235–328 (1928).Google Scholar
  529. Weber, E. H.: Allgemeine Anatomie. N1r.DBBRANDT3 Handbuch der Anatomie des Menschen. 1. Braunschweig 1830 (Ält. Lit.)Google Scholar
  530. Weidenreich, F.: Die Verwendung von organisiertem „Totem“ im Aufbau des lebendigen Organismus und ihre theoretische und tatsächliche Basis. Naturwiss. 11, 485–491 (1923).Google Scholar
  531. Weidenreich, F.: Ober die Transplantation konservierter Sehnen. Virchows Arch. path. Anat. 250, 178–194 (1924).Google Scholar
  532. Weidenreich, F.: Ober den Bau und die Entwicklung des Zahnbeins in der Reihe der Wirbeltiere. Z. Anat. 76, 218–260 (1927).Google Scholar
  533. Weigert, C.: Neue Fragestellungen der pathologischen Anatomie. Dtsch. med. Wschr. 1896.Google Scholar
  534. Werner, C. F.: Die Cupula im Labyrinth der Fische. Z. Zellforschg 4, 459–474 (1926).Google Scholar
  535. Werner, M.: Besteht die Herzmuskulatur der Säugetiere aus allseits scharf begrenzten Zellen oder nicht Y Arch. mikrosk. Anat. 75, 101–148 (1910).Google Scholar
  536. Wetekamp, F.: Bindegewebe und Histologie der Gefäßbahnen von Anodonta cellensis. Z. Zool. 112, 433–526 (1915).Google Scholar
  537. Whitman, C. O.: The inadequacy of the cell theory of development. J. Morph. a. Physiol. 1894; Biological lectures delivered at the biolog laboratory of Wood Holl. Boston 1894, 105–124.Google Scholar
  538. Wilson, E. B.: The cell in development and heredity. 3. Edit. New York 1925.Google Scholar
  539. Wittmaaek, H.: Zur Kenntnis der Cuticulargebilde des inneren Ohres usw. Jenaische Z. Naturwiss. 55, 537–576 (1918).Google Scholar
  540. Wittmaaek, H.: Wilff, Caspar Friedrich:.Theoria-generationis 1759.Google Scholar
  541. Wolf, J.: Sur les cavités et les endroits amollis dans le cartilage aryténoide. Bull. internat. Acad. Sci. Prague 1928.Google Scholar
  542. Wolff, G.: Die Cuticula der Wirbeltierepidermis. Jenaische Z. Naturwiss. 23, 567–583 (1889).Google Scholar
  543. Zangger, H.: Ober Membranen und Membranfunktionen. Erg. Physiol. 7, 99–160 (1908).Google Scholar
  544. Zawarzin, A.: Beobachtungen an dem Epithel der Descemetschen Membran. Arch. mikrosk. Anat. 74, 116–138 (1909).Google Scholar
  545. Beiträge zur vergleichenden Histologie des Blutes und des Bindegewebes. IV. Ober die entzündliche Bindegewebsneubildung bei Anodonta. Z. Zellforschg-6, 508–625 (1926).Google Scholar
  546. Zur Strassen: Ober Riesenbildung bei Ascariseiern. Arch. Entw.mechan. 7, 642–676 (1898).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1929

Authors and Affiliations

  • F. K. Studnička
    • 1
  1. 1.BrünnTschechische Republik

Personalised recommendations