Ureterperistaltik in graviditate

  • H. Melchior
  • F. K. Klöck
  • B. Liedtke
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 27)

Zusammenfassung

Nach der derzeit gültigen Lehrmeinung führt die Progesteron-Wirkung in graviditate zu einer Hypotonie der Uretermuskulatur, die Dilatation des Schwangerschaftsureters wird auf hormonale Einflüsse zurückgeführt, mechanischen Komponenten wird nur untergeordnete Bedeutung beigemessen.

Literatur

  1. Roberts, J. A.: Functional changes in peristalsis, hydronephrosis of pregnancy. In: W. Lutzeyer and H. Melchior, Urodynamics, Upper and Lower Urinary Tract, S. 118. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1973.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1976

Authors and Affiliations

  • H. Melchior
    • 1
  • F. K. Klöck
  • B. Liedtke
  1. 1.Urol. Klinik der Med. Fak. d. RWTHAachenDeutschland

Personalised recommendations