Advertisement

Begriffsdefinition, Umgrenzung und Grundgliederung

  • Heinz Stephan
Part of the Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen book series (MIKROSKOPISCHEN, volume 4 / 9)

Zusammenfassung

Eine einheitliche, allgemein anerkannte Umgrenzung des Allocortex gibt es nicht. Unterschiedliche Auffassungen bei der Abgrenzung gegenüber den nichtcorticalen Strukturen beruhen auf dem Fehlen einer einheitlichen Cortexdefinition. Schwierigkeiten bei der Abgrenzung gegenüber dem Isocortex entstehen durch Übergangsgebiete, die Merkmale beider corticaler Grundtypen haben. Die Zusammenfassung dieser Übergangsgebiete in intermediären Cortexzonen löst zwar nicht alle Probleme, weil an den neuen Grenzen wiederum Unsicherheiten in der Zuordnung vorhanden sein können, hat sich aber insgesamt als zweckmäßig erwiesen. Die dem engeren Allocortex (den wir als Allocortex primitivus bezeichnen) benachbarte und ihm im weiteren Sinne zugehörige Zone wird als Periallocortex (Filimonoff, 1947) bezeichnet. Zwischen diesem und dem eigentlichen Isocortex wird eine weitere Zone abgegliedert, die von Sanides (1962) in Anlehnung an einen Terminus von C. u. O. Vogt (1956) als Proisocortex bezeichnet wird und die zum Isocortex sensu lato gehört.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin-Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • Heinz Stephan
    • 1
  1. 1.Neurobiologische AbteilungMax-Planck-Institut für HirnforschungFrankfurt (M)-NiederradDeutschland

Personalised recommendations