Untersuchung des viskohydraulischen Versuchsantriebs

  • S. Bumiller
Part of the ISW book series (ISW, volume 9)

Zusammenfassung

Die folgenden Untersuchungen gelten der Ermittlung der statischen und dynamischen Kennwerte des viskohydraulischen Versuchsantriebs. Diese experimentelle Nachprüfung der theoretischen Überlegungen soll vor allem auch zeigen, ob die in den Kap. 3.5. und 4. vorgegebenen Daten erreicht werden. Die Messungen wurden für die beiden Mitnehmerdreh-zahlen (nA) 590 und 1120 min−1 (Läufer im Leerlauf und Aus-lenkung x/xo = 1) durchgeführt. Hierzu waren nur die beiden Keilriemenscheiben auf der Motorwelle und der Eingangswelle zu wechseln. Bei höheren Mitnehmerdrehzahlen ist darauf zu achten, daß beim Abschleudern des Öles aus den Mitnehmern, durch die größeren Zentrifugalbeschleunigungen in den Spalten zwischen Läufer und Mitnehmern, ein Unterdruck ver-mieden wird. Verringertes Drehmoment, Ölschaum und Kavitation wären die Folgen. Durch einen genügend großen Volumen-strom VK und entsprechend ausgebildete Mitnehmer-Abfluß-bohrungen läßt sich dies jedoch verhindern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • S. Bumiller

There are no affiliations available

Personalised recommendations