Dimensionierung des viskohydraulischen Versuchsantriebs

  • S. Bumiller
Part of the ISW book series (ISW, volume 9)

Zusammenfassung

Der Aufbau des Versuchsantriebs wurde so gewählt, daß die einzelnen Elemente und Baugruppen,wie die beiden viskohydraulischen Kupplungen, der Antrieb der Mitnehmer, die Öl-zufuhr und der Steuermechanismus möglichst voneinander un-abhängig sind und diese so auch einzeln untersucht und ge-gebenenfalls variiert werden können. Zudem mußten folgende Porderungen beachtet werden:
  • Geringes Massenträgheitsmoment des Läufers und der Läuferwelle;

  • Spielfreie und s eife Drehmomentübertragung vom Läufer auf die Läuferwelle;

  • Ölzufuhr zum Läufer über die Lauferwelle [6];

  • Große Querschnitte für die Ausgleichsölströme im Läufer;

  • Auswechselbarkeit des Läufers und der Mitnehmer;

  • Einfache Drehmomentübertragung auf die Mitnehmer;

  • Vermeidung von Spannungen und Verformungen durch un-terschiedliche Längen - Ausdehnungskoeffizienten ver-schiedener Werkstoffe;

  • Reibungsarme axiale Auslenkbewegung;

  • Steuermechanismus mit hoher Dynamik;

  • Einfacher Aufbau.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • S. Bumiller

There are no affiliations available

Personalised recommendations