Das Anlagevermögen

  • Wolfgang Zöller
Part of the Heidelberger Arbeitsbücher book series (HAB, volume 2)

Zusammenfassung

Nachdem Sie dieses Kapitel durchgearbeitet haben, sollen Sie:
  • den Geltungsbereich des Aktiengesetzes angeben können;

  • die Legaldefinition des Begriffes Anlagevermögen geben können;

  • die horizontale und vertikale Gliederung des Anlagevermögens in der Bilanz wiedergeben und die wesentlichen Gliederungskriterien aufzählen können;

  • Güter des Anlagevermögens den richtigen Positionen zuweisen können;

  • Wertansätze, die für die Handelsbilanz in Betracht kommen, aufzählen und beschreiben können;

  • den Bewertung s Spielraum für Anlagegüter beschreiben können;

  • unterscheiden können, welche Güterarten einer Aktivierungspflicht und welche einem Aktivierung s recht unterliegen;

  • originäre und derivative Güter unterscheiden können;

  • Kriterien aufstellen können, die eine Zuschreibung rechtfertigen;

  • den Begriff der bilanziellen Abschreibung definieren können;

  • Ursachen, Methoden und Bemessung der bilanziellen Abschreibung angeben können;

  • an Beispielen aufzeigen können, wie es zu Umbuchungen im Anlagenspiegel kommen kann;

  • den Unterschied zwischen Zuschreibung und Abschreibung einerseits und Zugang und Abgang andererseits beschreiben können;

  • unterscheiden können zwischen abnutzbaren und nicht abnutzbaren Gütern;

  • die Festwertrechnung beschreiben können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Heinen, E.: Handelsbilanzen, 6. Aufl., Wiesbaden 1972, S. 99–193Google Scholar
  2. Wöhe, G.: Bilanzierung und Bilanzpolitik, 2. Aufl., München 1972, S. 173–195, 241–289, 298–339Google Scholar
  3. Vogler, G.: Bilanzen, Stuttgart 1972, S. 80–101Google Scholar
  4. ADS: Bd. I, Vorbemerkungen zu den §§ 151, 152, 157–159; § 151, Tz 1–113,259–261; § 152, Tz 1–31; § 153; § 154Google Scholar
  5. Albach, H.: Die degressive Abschreibung, Wiesbaden 1967Google Scholar
  6. Arbeitskreis “Bewertungsvorschriften”: Die Bewertungsvorschriften im Aktiengesetz 1965, ZfB, 36. Jg. (1966), 2. Ergänzung sheft, S. 31–63Google Scholar
  7. Arbeitskreis “GliederungsvorSchriften”: Die Gliederungsvorschriften der Jahresbilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung im Aktiengesetz 1965, ZfB, 36. Jg. (1966), 2. Ergänzungsheft, S. 5–28Google Scholar
  8. Ellenberger, G.: Die Bilanzierung unentgeltlich erworbener Wirtschaft sgüter nach Handels- und Steuer recht, in WPg, 24. Jg. (1971), S. 237–245 und 271–276Google Scholar
  9. Federmann, R.: Bilanzierung nach Handelsrecht und Steuerrecht, München 1971, S. 111–140; 150–163Google Scholar
  10. Forster, K. H.: Bewertung in der Bilanz nach Aktienrecht, in: Management-Enzyklopädie, Bd. I, München 1969, S. 1122–1135Google Scholar
  11. Kormann, B.: Die neue Handels- und Steuerbilanz, 2. Aufl., Berlin 1970, S. 96–115, 122 f., 147–155, 134–145, 156 f., 157–161Google Scholar
  12. Kropff, B.: Aktiengesetz 1965 und Begründung des Regierungsentwurfs, Düsseldorf 1965.Google Scholar
  13. WP-Handbuch 1973: Düsseldorf 1973, S. 621–658Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Zöller
    • 1
  1. 1.Fakultät für BetriebswirtschaftslehreUniversität MannheimDeutschland

Personalised recommendations