Besonderheiten beim alten Menschen

  • R. Schubert
Conference paper

Zusammenfassung

Wenn wir Urlaub und Reisen planen, so ist etwas Phantasie nie verkehrt, und wenn wir übergeordnet den Versuch machen wollen, diese Urlaubsplanung in die gesamte Freizeitgestaltung auf gerontologischem Feld einzubauen, ist etwas Futurologie auch nicht unerlaubt. Falls es gelingt, einerseits die Altersgrenze flexibel nach unten, etwa bis zum 60. Lebensjahr, herunterzuziehen, und uns andererseits in durchaus absehbarer Zeit eine Lebenserwartung um 85 Jahre vergönnt sein wird, tut sich ein Zeitraum von einem Vierteljahrhundert vor uns auf, den es zu füllen gilt, um diese Lebensverlängerung nicht zur Grausamkeit werden zu lassen. Eine wohldurchdachte Planung muß unter allen Umständen verhindern, daß das Alter als „Urlaub auf Lebenszeit“ kommentarlos interpretiert wird und sich damit eine generelle Urlaubsindustrie für Geronten entwickelt, deren gegenseitiges Bemühen nur wenig überzeugt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

  • R. Schubert
    • 1
  1. 1.NürnbergGermany

Personalised recommendations