Advertisement

Gütermarkt bei vollständiger Konkurrenz

  • Jürgen Roth
  • Bernd A. Schmid
Part of the Heidelberger Arbeitsbücher book series (HAB, volume 7)

Zusammenfassung

In Kapitel II und III leiteten wir jeweils aus Partialmodellen die Nachfragefunktion eines Haushalts nach einem Konsumgut und die Angebotsfunktion eines Ein-Gut-Produzent’en ab. Entsprechend den Annahmen unserer Partialanalyse traf der Haushalt seine Entscheidungen unabhängig von denen des Produzenten und umgekehrt. Unsere Aufgabe in diesem Kapitel ist es nun, beide Modelle zusammenzufassen, d.h. darzustellen, ob und wie es zu einem Interessenausgleich zwischen Konsument(en) und Produzent (en) kommt. Dabei ist zu berücksichtigen, daß wir nur die Bedingungen auf dem Markt für ein bestimmtes Gut untersuchen. Folglich nehmen wir an, daß sich die Situation auf allen übrigen Märkten nicht verändert, mit anderen Worten: argumentiert wird wieder bzw. immer noch in einem Partialmodell.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • Jürgen Roth
    • 1
  • Bernd A. Schmid
    • 1
  1. 1.Universität MannheimDeutschland

Personalised recommendations