Advertisement

Hypochondrie pp 57-101 | Cite as

Experimentell-psychopathologische Untersuchungen zur Hypochondrie

  • Harald Feldmann
Chapter
  • 12 Downloads
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Psychiatrie Psychiatry Series book series (PSYCHIATRIE, volume 6)

Zusammenfassung

Unsere experimentellen Untersuchungen basieren im wesentlichen auf einer Untersuchungsgruppe von neurotischen Hypochondern, welche nach klinischen Auswahlkriterien zusammengestellt wurde, und einer Kontrollgruppe von Nichthypochondern. Bei den Hypochondern handelt es sich um eine Extremgruppe bezüglich der klinischen Eigenschaft „hypochondrisch“, die Nichthypochonder wurden vor allem unter dem Gesichtspunkt ausgewählt, daß sie keine klinisch bedeutsamen hypochondrischen Züge zeigen sollten. Mit der Gegenüberstellung dieser beiden Untersuchungsgruppen, die im übrigen eine möglichst weitgehende Vergleichbarkeit besitzen sollten, haben wir die Möglichkeit, das Hypochondrische durch geeignete Verfahren operational zu fassen und zwischen beiden Gruppen somit operational differenzieren zu können. Vor allem bietet sich damit die Möglichkeit, bestimmte Hypothesen, die sich auf die Unterschiede beider Gruppen beziehen, aufstellen und prüfen zu können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • Harald Feldmann
    • 1
  1. 1.Psychiatrischen KlinikUniversität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations