Niereninsuffizienz beim Verschlußikterus: tierexperimentelle Untersuchungen am Hund

  • K. H. Bichler
  • K. Naber
  • D. Maroske
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 23)

Zusammenfassung

Immer wieder wird in der Literatur über Nierenversagen nach operativen Eingriffen an den Gallenwegen berichtet (Dawson). Unter 136 Patienten, die wegen eines Verschlußikterus an der Chirurgischen Universitätsklinik Marburg a. d. Lahn in den letzten Jahren operiert wurden, sahen wir Nierenversagen nur bei gleichzeitig
Abb. 1

Bilirubin und Kreatinin im Serum nach Verschluß des Ductus choledochus

schweren Schockzuständen. Im neueren Schrifttum wird überwiegend die Ansicht vertreten, daß es keinen direkten Zusammenhang zwischen Verschlußikterus und Nierenversagen gibt, sondern, daß das Nierenversagen die Folge eines zusätzlichen Schockzustandes ist (Martini, Zollinger). Diese Meinung ist jedoch noch nicht einheitlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dawson, J. L.: The incidence of postoperative renal failure in obstructive jaundice. Brit. J. Surg. 52, 663 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Koppel, M. H., Coburn, J. W., Mims, M. M., Goldstein, H., Boyle, J. D., Rubini, M. E.: Transpl. of cadav. kidney from pat. with hepatorenal Syndrome. New Engl. J. Med. 280, 13671371 (1969).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Martini, G. A.: Gibt es ein hepatorenales Syndrom? Dtsch. med. Wschr. 87, 24082419 (1962).CrossRefGoogle Scholar
  4. Zollinger, H. U.: Niere und ableitende Harnwege. In: Spezielle pathologische Anatomie, Bd. 3 (Doerr, W., Uehlinger, E., Hrsg.). Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1966.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • K. H. Bichler
    • 1
  • K. Naber
  • D. Maroske
  1. 1.Univ.-KlinikMarburg/L.Deutschland

Personalised recommendations