Züchtung von Harnblasentumoren in vitro

  • B. Riedel
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 23)

Zusammenfassung

Entsprechend ihrem Wachstumsverhalten, das sich im histologischen Präparat morphologisch fassen läßt, unterscheiden wir zwischen gutartigen Harnblasen -Papillomen und malignen Blasencarcinomen, die mehr oder weniger entdifferenziert sein können. Die menschliche Blasenschleimhaut besteht aus basalen Zellen, deren Kerne die normale, d. h. diploide Chromosomenzahl haben, und weiter oberflächlich gelegenen Zellen mit dem vier- bis achtfachen Chromosomensatz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Cooper, E. H., Levi, B. A., Anderson, C. K., Williams, R. E.: Brit. J. Urol. 41, 714 (1969).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Riedel, B., Habermehl, K.-O., Diefenthal, W., Baumgärtel, H.: Urologe 8, 70 (1969).PubMedGoogle Scholar
  3. Röhl, L.: Urologe 2, 57 (1963).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • B. Riedel
    • 1
  1. 1.Klinik und PoliklinikKlinikum Steglitz der FU BerlinBerlin 45Deutschland

Personalised recommendations