Advertisement

Steuerung und Regelung von Drehstrommotoren

Chapter
  • 151 Downloads

Zusammenfassung

Zunächst sollen die einzelnen Stellmöglichkeiten für Drehstrommotoren hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Anwendung und ihres Stellbereiches miteinander verglichen werden. In
sind technisch unmögliche Kombinationen durch einen Schrägstrich, wohl ausführbare aber unwirtschaftliche Kombinationen durch ein O und schließlich technisch sinnvolle Schaltungen durch ein X gekennzeichnet. Der Schleifringläufermotor läßt sich durch ein einfaches Zusatzgerät, die Wirbel-strombremse, für geregelte Antriebe nutzbar machen. Der Ständer der Wirbelstrombremse ist genau wie der eines Gleichstrommotors mit ausgeprägten Polen aufgebaut. In ihm dreht sich ein massiver Eisenläufer, auf den ein der Ständererregung proportionales Bremsmoment ausgeübt wird. Das Bild 5.02a zeigt das Steuer-Kennlinienfeld einer Wirbelstrombremse. Damit läßt sich in Bild 5.01b der gezeigte Drehzahlregelkreis aufbauen. Damit das Bremsmoment zu einem ausreichenden Drehzahlabfall führt, muß der Schleifringläufer einen entsprechend großen Läuferwiderstand erhalten. Wie aus den Kennlinien in Bild 5.01c zu ersehen ist, wird man, um die Typenleistung der Bremse nicht zu groß werden zu lassen, den Regelbereich der Wirbelstrombremse auf niedrige Drehzahlen 0⋅⋅⋅n R max begrenzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 5.01
    Kümmel, F.: Geregelte Antriebe mit Drehstrom-Schleifringläufermotoren’ VDE-Buchreihe, Energieelektronik u. geregelte elektrische Antriebe 11 (1966) 512–526.Google Scholar
  2. 5.02
    Otto, H.: Antriebe mit Halbleiter-Stromrichtern über netzgeführte Stromrichter. ETZ-A 88 (1967) H. 18, 452–458.Google Scholar
  3. 5.03
    Sobottka, U.: Einfluß der Temperatur auf das Betriebsverhalten der drehzahlgeregelten Asynchronmaschine. Siemens-Z. 43 (1969) H. 9, 760–765.Google Scholar
  4. 5.04
    Natoin, D.: Die Darstellung des dynamischen Verhaltens der spannungsgesteuerten Asynchronmaschine durch ein komplexes VZ 2-Glied. Wiss. Ber. AEG-Telefunken 42 (1969) H. 1, 53–57.Google Scholar
  5. 5.05
    Natoin, D.: Die Darstellung des dynamischen Verhaltens der stromgespeisten Asynchronmaschinen durch ein komplexes VZ1-Glied. Wiss. Ber. AEG-Telefunken 42 (1969) H. 1, 48–52.Google Scholar
  6. 5.06
    Meyer, M.: Über die untersynchrone Stromrichterkaskade. ETZ-A 82 (1961) H. 19, 589–596.Google Scholar
  7. 5.07
    Mikulaschek, F.: Die Ortskurven der untersynchronen Stromrichterkaskade. AEG-Mitt. 52 (1962) H. 5/6, 210–219.Google Scholar
  8. 5.08
    Richter, W.: Die untersynchrone Stromrichterkaskade — ein geregelter Drehstromantrieb. Elektrowelt B (1965) H. 7/8, 135–138.Google Scholar
  9. 5.09
    Albrecht, S., Gahleitner, A.: Bemessung des Drehstrom-Asynchronmotors in einer untersynchronen Stromrichterkaskade. Siemens-Z. 40 (1966) 139–146.Google Scholar
  10. 5.10
    Kleinmann, W., Stambolidis, A.: Anwendung untersynchroner Stromrichterkaskaden in der Industrie. BBC-Nachr. 51 (1969) 94–99.Google Scholar
  11. 5.11
    Gralla, E., Heintze, K., Kohaut, J.: Steuerkennlinie, Welligkeit und Oberschwingungen von Gleichrichtern mit drehstromseitiger Anschnittsteuerung. ETZ-A 85 (1964) H. 3, 79–83.Google Scholar
  12. 5.12
    Koppelmann, F., Michel, M.: Kontaktlose Steuerung der Drehzahl von Asynchronmotoren mit Hilfe antiparalleler Thyristoren. AEG-Mitt. 54 (1964) H. 1/2, 126–132.Google Scholar
  13. 5.13
    Bangel, H.-J., Colmsee, J., Michel, M.: Drehzahlregelung eines Drehstrom-Schleifringläufermotors mit Thyristoren. AEG-Mitt. 55 (1965) H. 2, 135–140.Google Scholar
  14. 5.14
    Korb, F.: Einstellung der Drehzahl von Induktionsmotoren durch antiparallele Ventile auf der Netzseite. ETZ-A 86 (1965) H. 8, 275–279.Google Scholar
  15. 5.15
    Otto, H.: Drehzahlregelung der Asynchronmaschine durch Veränderung ihrer Ständerspannung über die Anschnittsteuerung von Thyristoren. Fördern und Heben 16 (1966) 679–686.Google Scholar
  16. 5.16
    Michel, M.: Die Strom- und Spannungsverhältnisse bei der Steuerung von Drehstromlasten über antiparallele Ventile. ETZ-A 88 (1967) H. 10, 244–249.Google Scholar
  17. 5.17
    Rosenmayr, D.: Thyristor-Stellglieder für drehzahlgeregelte Hebezeugantriebe mit Asynchronmotoren. Brown Boveri Mitt. 56 (1969) Nr. 2, 72–78.Google Scholar
  18. 5.18
    Kettner, K., Reinhardt, G.: Schaltung und Steuerung der unmittelbaren Umrichter. ETZ 56 (1935) H. 30, 829–832Google Scholar
  19. 5.18a
    Kettner, K., Reinhardt, G.: Schaltung und Steuerung der unmittelbaren Umrichter. ETZ 56 (1935) H. 31, 861–864.Google Scholar
  20. 5.19
    Stemmler, H.: Speisung einer langsamlaufenden Synchronmaschine mit einem direkten Umrichter. VDE-Fachtagung Elektronik (1969) 177–189.Google Scholar
  21. 5.20
    Ostermann, H.: Der fremdgesteuerte Stromrichtersynchronmotor. Archiv für Elektrotechnik 48 (1963) 167–189.CrossRefGoogle Scholar
  22. 5.21
    Köllensperger, D., Tovar, K.: Stromrichtermotoren größerer Leistung. Siemens-Z. 43 (1969) H. 8, 686–690.Google Scholar
  23. 5.22
    Haböck, A.: Speisung von Synchronmaschinen über Umrichter mit eingeprägtem Strom im Zwischenkreis. VDE-Fachtagung Elektrotechnik (1969) 163–175.Google Scholar
  24. 5.23
    Toth, J. R., Schoeffler, J. D., Chirgwin, K. M.: Die künstliche Kommutierung ruhender Stromrichter. Trans. Inst. electr. u. electronics Eng. 82 (1963) H. 65, 83–94.Google Scholar
  25. 5.24
    Schönung, A., Stemmler, H.: Geregelter Drehstrom-Umkehrantrieb mit gesteuertem Umrichter nach dem Unterschwingungsverfahren. BBC-Nachr. 46 (1964) H. 12, 699–721.Google Scholar
  26. 5.25
    Düll, E. H., Golde, E.: Dreiphasenumrichter mit Gleichstrom-Zwischenkreis 50/50 bis 500 Hz. AEG-Mitt. 54 (1964) H. 3/4, 165–171.Google Scholar
  27. 5.26
    Abraham, L., Heumann, K., Koppelmann, F.: Wechselrichter zur Drehzahlsteuerung von Käfigläufermotoren. AEG-Mitt. 54 (1964) H. 1/2, 89–106.Google Scholar
  28. 5.27
    Bradley, D. A., Clarke, C. D.: Wechselrichter mit einstellbarer Frequenz für drehzahlveränderliche Antriebe. Proc. Instn. electr. Eng. 111 (1964) H. 11, 1833–1846.CrossRefGoogle Scholar
  29. 5.28
    Meyer, M.: Beanspruchung von Thyristoren in selbstgeführten Stromrichtern. Siemens-Z. 39 (1965) H. 5, 495–501.Google Scholar
  30. 5.29
    Abraham, L., Heumann, K., Koppelmann, F.: Zwangskommutierte Wechselrichter veränderlicher Frequenz und Spannung. ETZ-A 86 (1965) H. 8, 268 bis 274.Google Scholar
  31. 5.30
    Abraham, L., Koppelmann, F.: Die Zwangskommutierung, ein neuer Zweig der Stromrichtertechnik. ETZ-A 87 (1966) H. 18, 649–658.Google Scholar
  32. 5.31
    Bystron, K.: Strom- und Spannungsverhältnisse beim Drehstrom-Umrichter mit Gleichstromzwischenkreis. ETZ-A 87 (1966) H. 8, 264–271.Google Scholar
  33. 5.32
    Schönung, A.: Der Umrichtermotor, ein neuer Antrieb in den Hüttenwerken. BBC-Nachr. 48 (1966) H. 1, 44–52.Google Scholar
  34. 5.33
    Seefried, E.: Ein Umrichter mit Gleichstromzwischenkreis zur Drehzahlsteuerung von Drehstrom-Asynchronmotoren. Elektrie 20 (1966) H. 4, 150 bis 152.Google Scholar
  35. 5.34
    Heumann, K.: Elektrotechnische Grundlagen der Zwangskommutierung — Neue Möglichkeiten der Stromrichtertechnik. E u. M 84 (1967) H. 3, 99 bis 112.Google Scholar
  36. 5.35
    Kraicar, H., Steinbauer, W.: Wirkungsweise und Aufbau von Zwischenkreis-Umrichtern. Siemens-Z. 41 (1967) H. 7, 621–626.Google Scholar
  37. 5.36
    Köllensperger, D.: Die Synchronmaschine als selbstgesteuerter Stromrichtermotor. Siemens-Z. 41 (1967) H. 10, 830–836.Google Scholar
  38. 5.37
    Franke, J., Schönung, A.: Steuerung statischer Umformer zum Speisen der Antriebe von Chemiefaser-Spinnmaschinen. ETZ-B 20 (1968) H. 21, 616 bis 621.Google Scholar
  39. 5.38
    Brenneisen, J., Schönung, A.: Bestimmungsgrößen des selbstgeführten Stromrichters in sperrspannungsfreier Schaltung bei Steuerung nach dem Unterschwingungsverfahren. ETZ-A 90 (1969) H. 14, 353–357.Google Scholar
  40. 5.39
    Backhaus, G., Möltgen, G.: Kommutierung beim sechspulsigen selbstgeführten Wechselrichter für Betrieb mit eingeprägtem Gleichstrom. ETZ-A 90 (1969) H. 14, 327–331.Google Scholar
  41. 5.40
    Heumann, K.: Speisung von Asynchronmaschinen mit selbstgeführten, pulsgesteuerten Umrichtern. VDE-Fachtagung Elektronik (1969) 191–210.Google Scholar
  42. 5.41
    Schönung, A.: Speisung von Gruppenantrieben über selbstgeführte Umrichter. VDE-Fachtagung Elektronik (1969) 212–226.Google Scholar

Copyright information

© Springer Verlag, Berlin/Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  1. 1.Kelkheim/TaunusDeutschland

Personalised recommendations