Gibt es ein Kernmonopol der Vererbung?

  • E. Hadorn
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 77)

Zusammenfassung

Gewiß, wir wissen heute, daß die mendelnden Erbfaktoren (Gene) in den Chromosomen des Zellkerns lokalisiert sind. Ebenso sicher steht fest, daß der Kern auf die Mitarbeit des Zellplasmas angewiesen ist. So fragt sich jetzt, ob sich die Machtbereiche von Kern und Plasma abgrenzen lassen. Theodor Boveri erfand das Experiment, von dem er glaubte, es müsse die Entscheidung bringen. Er kombinierte den Merogonieversuch mit einer Bastardierung: Eier einer Seeigelart wurden mit Spermien einer andern Art besamt. Und so konnte er nach dem Schütteln (S. i6) die Entwicklung von Eifragmenten verfolgen, die nur väterliches Kernmaterial enthielten. Gleichen solche „Bastardmerogone “ der plasmaliefernden mütterlichen Art, oder zeigen sie die Charaktere des väterlichen Kernspenders ?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • E. Hadorn
    • 1
  1. 1.Zoologish-Vergl. Anatomisches InstitutUniversität ZürichZürichDeutschland

Personalised recommendations