Advertisement

Die Typen der Wüste

  • Alfons Gabriel
Chapter
  • 43 Downloads
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 76)

Zusammenfassung

Wenn das Gespräch auf die Wüste kommt, wird offenkundig, daß die Ansicht vorherrscht, jede Wüste bestehe aus Sand und bilde eine ausgedehnte gelbe Fläche. Seit dem Altertum wurde diese Vorstellung eifrigst gepflegt. Herodot schilderte alle Wüsten, die er kannte, bis nach Vorderindien hin als einziges zusammenhängendes Sandmeer, und auch noch Humboldt schloß sich seiner Meinung an, die Sahara sei ein Sandmeer, Persien durchschnitten vom Kaspisee bis zum Indischen Ozean wäre eine ungeheure Sandwüste, und die Sandmeere durch Afrika und Asien bis jenseits des Indus könne man auf einer Strecke von über I I ooo Kilometer verfolgen. Auf den üblichen Ansichten der Wüste ist denn auch meist jetzt noch eine mit frischgrünen Oasen besetzte goldblonde Dünenlandschaft unter einem azurblauen Himmel dargestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Alfons Gabriel
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations