Advertisement

Einundvierzigster Kongress

Gehalten zu Wiesbaden vom 8.–11. April 1929
  • A. Géronne

Zusammenfassung

Meine Damen und Herren! Zur Arbeit an der uns vertrauten Stätte begrüsse ich Sie alle herzlich und eröffne hiermit unsere 41. Tagung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 1).
    Krankenversicherungsgesetz vom 15. März 1883, Unfallversicherungsgesetz 1886, Invaliditätsgesetz 1890, jetzt zusammengefasst als Reichs-Versicherungsordnung nach der Bekanntmachung vom 15. Dezember 1924 mit ergänzenden Gesetzen und Verordnungen.Google Scholar
  2. 1).
    Friedrich Nasse (1778–1851. Kliniker in Bonn 1819–1851). Von der Stellung der ärzte im Staate. Leipzig (C. Knobloch).1823. Das Buch, leider vergriffen, ist nur in Bibliotheken erhältlich. Einzelne Abschnitte daraus sind 1924 in den „ärztlichen Mitteilungen“ erschienen.Google Scholar
  3. 1).
    Ernst Mayer, Berlin 1925 (C. F. Pilger und Co.).Google Scholar
  4. 1).
    Ernst Mayer-Berlin-Südende. Die Krisis des deutschen ärztestandes. Berlin 1924, Julius Springer, u. a. a. O. (s. S. 6).Google Scholar
  5. 1).
    Kussmaul, Adolf (1822–1903). Jugenderinnerungen eines alten Arztes. 6. Auflage 1903. (Stuttgart, Adolf Bonz u. Co.).Google Scholar
  6. 2).
    Strohmeyer, Georg Friedrich Louis (1804–1876, Hannover). Erinnerungen eines deutschen Arztes, Hannover 1875 (Carl Bumpier) 2 Bde.Google Scholar
  7. 3).
    Sonderegger, Jacob Laurenz (1825–1896, in St. Gallen). Vorposten der Gesundheitspflege. 2. Auflage 1874, 5. Auflage 1901 ergänzt von E. Haffter. Ferner E. Haff ter: Dr. I. L. Sonderegger in seiner Selbstbiographie und seinen Briefen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • A. Géronne
    • 1
  1. 1.Inneren AbteilungStädtischen Krankenhaus WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations