Advertisement

Die Physiognomik in ihrer Beziehung zum Krankenaspekt

  • Helmut Vogt

Zusammenfassung

Physiognomik ist die Fertigkeit, durch das Äußerliche des Menschen sein Inneres zu erkennen“ (Lavater). Hierbei bezog man das vieldeutige griechische Wort „physis“ zumeist auf das Gesicht allein, dessen Bau, Faltung und Ausdruck Einblicke in Intelligenz, Gemüt und Charakter ermöglichen sollten. Über diese allgemeinen Persönlichkeitsmerkmale hinaus wollten speziell Mediziner krankhafte körperliche und seelische Zustände aus den Gesichtszügen erkennen. Dieser ärztliche Sonderzweig der Physiognomik und seine Ikonographie wird uns hier beschäftigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag München 1980

Authors and Affiliations

  • Helmut Vogt
    • 1
  1. 1.FlensburgDeutschland

Personalised recommendations