Cornea-Skleraplastik beim Keratoglobus

  • W. Hallermann
Conference paper
Part of the Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft book series (OPHTHALMOLOG, volume 74)

Zusammenfassung

Als Methode einer operativen Behandlung des Keratoglobus wird eine kombinierte lamelläre Sklera- und Corneaplastik demonstriert, durch die mit Hilfe der „Peeling Technik“ und nach Punktion der Vorderkammer das auf die Sklera fest aufgenähte Cornea-Skleratransplantat zu einer Verdickung der Hornhaut und einer erheblichen Abflachung des Globus führt.

Literatur

  1. 1.
    W. Hallermann: Zur Semiologie und Genetik des Keratoglobus Klin. Mbl. Augenheilk. 166, 1–5 (1975).Google Scholar
  2. 1.
    W. Hallermann: Technik und Ergebnisse einer operativen Behandlung des Keratoglobus Klin. Mbl. Augenheilk. 166, 593–598 (1975).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • W. Hallermann
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations