Advertisement

Zusammenfassung

Das menschiche Herz bildet sich zwischen der 3. und 8. Embryonalwoche. Es entsteht im Mesenchymkörper der kardiogenen Platte, der durch Abschnürung des Dottersackes vom Darm an die Vorderwand des Rumpfes oberhalb des Septum transversum (aus dem das Diaphragma hervorgeht) gelangt. Dort bildet sich aus einer zunächst paarigen Anlage der unpaarige, gerade Herzschlauch, dessen Porta venosa unten, dessen Porta arteriosa oben liegt und der bereits die Schichten der späteren Herzwand zeigt (Abb. 1). Einem Endokardschlauch ist außen der myoepikardiale Mantel aufgewachsen; das ebenfalls schlauchförmige Perikard umhüllt den Herzschlauch und schlägt sich sowohl an der Porta venosa als auch an der Porta arteriosa in die Außenschichte des myoepikardialen Mantels, das spätere Epikard, um.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • R. Reimann

There are no affiliations available

Personalised recommendations