Bestimmt die Art der Blutstillung den klinischen Verlauf bei Patienten mit erworbener Hemmkörperhämophilie?

  • E. O. Meili
  • A. Von Felten
Conference paper

Zusammenfassung

Die Diagnose einer erworbenen Hemmkörperhämophilie wird in den meisten Fällen dann gestellt, wenn der Patient blutet. Diese Blutungen gehören zu den bedrohlichsten, die beobachtet werden. Therapeutisches Ziel ist deshalb in erster Linie die Blutstillung, dann aber auch die Elimination des Hemmkörpers, die durch eine medikamentöse immunsuppressive Therapie erfolgt. Die im Folgenden berichteten Beobachtungen zeigen, daß die Hemmkörperelimination durch gewisse blutstillende Maßnahmen sehr erschwert werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • E. O. Meili
  • A. Von Felten

There are no affiliations available

Personalised recommendations