Advertisement

Beeinflussung der hepatischen Mikrozirkulation nach warmer Ischämie durch einen unspezifischen Endothelinantagonisten (Bosentan)

  • Thomas A. Koeppel
  • T. Kraus
  • J. C. Thies
  • O. Schneider
  • P. Schemmer
  • S. Post
  • M. M. Gebhard
  • G. Otto
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume I/96)

Zusammenfassung

Endothelin-1 (ET-1) gehört zu einer Gruppe von Isopeptiden, die u.a. starke vaso-konstriktorische Eigenschaften besitzen und von Endothelzellen de novo synthetisiert werden können. Durch seine Wirkung auf die glatte Muskulatur von Gefäßen ist ET-1 auch an der Blutflußregulation des Splanchnikusgebietes beteiligt [1]. Bei Untersuchungen zum Ischämie-/Reperfusionsschaden der Leber konnten erhöhte Serumkonzentrationen von ET-1 nach warmer Ischämie nachgewiesen werden. Dabei führte die Applikation von ET-1-Antikörpern während der Reperfusionsphase zu einer verbesserten Makrohämodynamik und Reduktion der Leberzellschädigung [2]. Der direkte Einfluß von ET-1 auf den postischämischen mikrovaskulären Blutfluß und der Leukozyten-Endothelinteraktion wurde in vivo bisher nicht untersucht. Ziel dieser Studie war es, durch Hemmung endothelinspezifischer Effekte eine Verbesserung der hepatischen Mikrozirkulation nach warmer Ischämie zu erzielen. Hierzu wurde der Einfluß eines unspezifischen Endothelinrezeptor-Antagonisten (Bosentan) auf den Ischämie-/Reperfusionsschaden der Leber mit der in vivo-Fluoreszenzmikroskopie (IVM) untersucht.

The impact of a non-selective endothelin-antagonist (Bosentan) on the hepatic microcirculation after warm ischemia

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bauer M, Zhang JX, Bauer I, Clemens MG (1994) ET-1 induced alterations of hepatic microcirculation: sinusoidal and extrasinusoidal sites of action. Am J Physiol; 267:G143–G149PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Nakamura S, Nishiyama R, Serizawa A, Yokoi Y, Suzuki S, Konno H, Baba S, Muro H (1995) Hepatic release of Endothelin-1 after warm ischemia. Transplantation 59 (5): 679 -684PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Post S, Palma P, Gonzalez AP, Rentsch M, Menger MD (1994) Timing of arterialization in liver transplantation. Ann-Surg 220(5): 691 -698PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Marzi I, Walcher F, Bühren V (1993) Macrophage activation and leukocyte adhesion after liver transplantation. Am J Physiol 265: Gl72–177Google Scholar
  5. 5.
    Vollmar B, Menger MD, Glasz J, Leiderer R, Messmer K (1994) Impact of leukocyte-endo-thelial cell interaction in hepatic ischemia-reperfusion injury. Am J Physiol 267 :G786–G793PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Goto M, Takei Y, Kawano S, Nagano K, Tsuji S, Masuda E, Nishimura Y, Okumura S, Kashiwagi T, Fusamoto H, Kamada T (1994) Endothel in is involved in the pathogenesis of ischemia/reperfusion liver injury by hepatic microcirculatory disturbances. Hepatology 19 (3): 675–681PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Thomas A. Koeppel
    • 1
    • 4
  • T. Kraus
    • 1
  • J. C. Thies
    • 1
  • O. Schneider
    • 1
  • P. Schemmer
    • 1
  • S. Post
    • 2
  • M. M. Gebhard
    • 3
  • G. Otto
    • 1
  1. 1.Chirurgische UniversitätsklinikUniversität HeidelbergDeutschland
  2. 2.Klinik und Poliklinik für AllgemeinchirurgieUniversität GöttingenDeutschland
  3. 3.Institut für Experimentelle ChirurgieUniversität HeidelbergDeutschland
  4. 4.Chirurgische UniversitätsklinikHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations