Advertisement

Zusammenfassung

Seit 1876 leitete der Rhino-Laryngologe Carl Melchior Hopmann (1844–1925) am Vinzenzhospital eine stationäre Abteilung. 1878 wurde von einer Gruppe von Spezialärzten in einem aus Privatmitteln erworbenen Haus eine „Spezialärztliche Poliklinik“ eröffnet, in der Hopmann auch ärztliche Fortbildungskurse „Nasen- und Kehlkopf-Krankheiten mit praktischen Übungen“ abhielt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Frenzel H (1948) Alfred Güttich. HNO 1: 49Google Scholar
  2. Happe E, Persönliche MitteilungenGoogle Scholar
  3. Henzel P (1983) Geschichte der Hals-, Nasen-, Ohren-Klinik der Universität zu Köln. Dissertation, Universität KölnGoogle Scholar
  4. Jatho K, Persönliche MitteilungenGoogle Scholar
  5. Kleinsasser O (1991) Nachruf auf Leonhard Seiferth. HNO-Informationen 2: 51Google Scholar
  6. Körner O (1927) Hermann Preysing. Z Hals-Nas-Ohrenheilk 17: 137Google Scholar
  7. Meyer zum Gottesberge A (1969) Leonhard Seiferth 7o Jahre. Laryng Rhinol Otol 48: 490Google Scholar
  8. Meyer zum Gottesberge A (1948) A. Güttich zum Gedächtnis. Laryng Rhinol Otol 27: 144Google Scholar
  9. Rose KG (1983) In memoriam Fritz Wustrow. HNO-Informationen 1: 5Google Scholar
  10. Seiferth LB (1943) A. Güttich zum 60. Geburtstag. Arch Ohr usw Heilk 152: 107CrossRefGoogle Scholar
  11. Stennert E, Persönliche MitteilungenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Konrad Fleischer
    • 1
  • Hans Heinz Naumann
    • 2
  1. 1.GießenDeutschland
  2. 2.GräfelfingDeutschland

Personalised recommendations